Top Angebote Bestens vorausgewählte Natursteinböden

Preise für Kalkstein: Recherche, Vergleichen, Abwägen

Kalkstein im AugustinermuseumAls im Frühjahr 2010 das Freiburger Augustinermuseum nach einer Sanierungspause neu eröffnete, zeigte sich im Untergeschoss, das für wechselnde Ausstellungen hergerichtet wurde, dieser Kalkstein aus Spanien.

Kalkstein ist, ähnlich wie seine “Verwandten” Travertin und Marmor, ein schöner, zuweilen recht elegant wirkender Naturstein. (Alle Travertine und Marmore sind auch Kalksteine, aber nicht umgekehrt). Welche Preise sind gerechtfertigt? Diese Frage lässt sich mit Zahlen nicht generell beantworten, weil sich die Preise immer wieder ändern. Grundsätzlich gilt aber dieses:

  1. Vor dem Kauf: gründlich Preise recherchieren
    Für Natursteine wie Kalksteine gibt es drei Quellen: Fachgeschäfte, Baumärkte und Onlinehändler. Wichtig ist, von allen Angebote einzuholen. Dabei sollte man auf Vergleichbarkeit der Preise achten (Packungsgrößen) und Nebenkosten (Belieferung, Versand) nicht außer acht lassen. Bei Sonderangeboten sollte man nachfragen, ob Nachlieferungen möglich sind - Farben können sich bei Natursteinen von Charge zu Charge ändern.
    Im Internet gibt es für sehr viele Produkte Preisvergleich-Websites. Von dort aus kann man meistens direkt bestellen. Auch hier gilt: Immer das Kleingedruckte lesen und sich nicht nur mit der Information zufrieden geben, welche Preise für Kalkstein verlangt werden.
  2. Für welche Fläche soll Kalkstein eingekauft werden?
    Natürlich muss die Fläche, auf der Kalkstein ausgelegt werden soll, exakt vermessen werden. Achtung: Nicht jeder Kalkstein ist frostsicher. Hier kann man sich durch genaue Recherche vor nachträglichem Ärger gut schützen. Niemand soll sich durch niedrige Preise locken lassen - wenn der Kalkstein u.U. für die Fläche nicht geeignet ist, kann es teuer werden.
  3. Genau abwägen, welche Beratung und Betreuung notwendig ist
    Mit zur Abwägung der Preise für Kalkstein gehört die Frage, wie viel Betreuung und Beratung notwendig ist. Natürlich gibt es im Fachgeschäft um die Ecke möglicherweise am meisten davon (aber auch im guten Online-Handel!). Mit zu diesem Punkt dieser Liste gehört auch die Frage, ob der Kunde seinen Kalkstein selbst verlegen will (und kann).
  4. Auf Lieferzeiten achten
    Planung ist nicht alles, aber ohne ist alles nichts. Anders ausgedrückt: Schicke Preise für Kalkstein sind Makulatur, wenn Lieferzeiten nicht eingehalten werden (können). Also: Vor dem Kauf fragen, wie lange es (voraussichtlich) dauert, damit die Planung und das Bauen nicht durcheinander geraten.
  5. Online-Einkauf sichert immer einen Preisvorteil
    Grundsätzlich kann man sagen: Onlinehandel sichert immer gute Preise. Meistens sind die Entscheidungswege sehr kurz, es gibt nur knappe Lagerhaltung und zielgerichtete Lieferungen. Der Vorteil beträgt schon mal 30 Prozent. Auch der Verzicht auf teure Shows und allzu viel Werbung wirkt sich günstig für die Kunden aus.

Nicht nur bei Kalkstein gilt überdies: Online ist oft das noch zu haben, was es im Laden nicht mehr gibt. Vor allem: Im Gegensatz zu frühen Jahren des Onlinehandels hat sich dieses Geschäftsfeld heute weithin als sicher und vertrauenswürdig etabliert - vor allem, wenn man selbst die nötigsten Sicherheitsregeln beachtet. (Dazu gehören: Anbieter sollten sich nachvollziehbar identifizieren; Einkaufsvorgänge müssen über gesicherte Netzverbindungen abgewickelt, Zahlungs- und Lieferbedingungen deutlich dargestellt werden). Dann gilt: Online sind gut Preise für Kalkstein zu erzielen.

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Mi., Do., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Di.09:30 - 15:00 Uhr
Zentrale:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Verkauf:+49 (0) 621 / 842 563 - 11
Logistik:+49 (0) 621 / 842 563 - 12
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

info@jonastone.de
zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!