Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Naturstein aus Griechenland

Der Zauber der Antike

Erhabene Säulen aus weißem Marmor und kunstvolle Statuen vor tiefblauem Himmel – das sind die Assoziationen, wenn man an Naturstein aus Griechenland denkt. Die Akropolis in Athen mit antiken Bauwerken wie dem Parthenon beispielsweise spricht eine beredte Sprache von der großartigen Architektur und dem kunstvollen Umgang mit natürlichen Werkstoffen der frühen Hochkultur. Doch bei griechischen  Natursteinen handelt es sich nicht nur um edlen Marmor, auch weitere Steinsorten sind ganz typisch für das schöne, sonnenverwöhnte Land mit den vielen Inselgruppen. Um sich griechisches Antik-Flair ins eigene Zuhause zu holen, gibt es mehrere Möglichkeiten von Natursteinsorten und Verlegearten – alles dazu lesen Sie in diesem Artikel!

Weißer Marmor war schon in der Antike ein Material für erhabene Architektur

Strahlend-weißer Marmor aus Thassos

Auf der griechischen Insel Thassos wurde schon seit dem fünften Jahrhundert vor Christus edler leuchtend-weiße Marmor abgebaut und im gesamten römischen Imperium für erhabene Architektur und Bildhauerkunst verwendet. Bis heute steht weißer Marmor aus Griechenland für Eleganz und reine Schönheit und kommt bei luxuriösen Innenausstattungen für Boden und Wand zum Einsatz. Marmor aus Thassos ist einer der wichtigsten griechischen Exportartikel. Dabei hat die exklusive Sorte mit der Bezeichnung „Snow of Thassos“, die mit einem strahlenden Weiß begeistert, die höchste Beliebtheit. Grundsätzlich wird griechischer Marmor in verschiedene Qualitätsklassen unterteilt, für den Preis spielt die Helligkeit des Natursteins eine entscheidende Rolle.

Griechischer Quarzit & Co – edle Steine mit spannender Optik

Neben weißem Marmor kommt auch eine sehr schöne Quarzitsorte aus Griechenland. Dieser graue, leicht glitzernde Quarzit trägt den Namen Kavalas, der ein Hinweis auf die griechische Stadt Kavala ist, deren Geschichte sehr weit zurückgeht. Eine weitere Quarzitsorte aus Griechenland, die mit einer satten Farbpalette aufwartet, ist Karistou. Dieser Quarzit kommt in Grau, Braun, Grün und Blautönen vor und begeistert neben seiner schönen Optik auch mit seiner robusten Steinstruktur. Quarzit kommt im Übrigen besonders schön in der Verlegung als Polygonalplatten zur Geltung. Auch der widerstandsfähige Granit ist in Griechenland heimisch, ebenfalls gibt es dort Vorkommen verschiedenfarbiger Kalksteine, die helle, beigefarbene bis hin zu schwarzen Farbtönen zeigen.

Kundenfoto: Quarzit-Platten Kavalas, gesägt und gespalten, verlegt auf Terrasse, Ansicht einer EckeDer griechische Quarzit Kavalas hat eine edle und hochwertige Ausstrahlung

Schöne Böden mit Naturstein aus Griechenland

Mit den für Griechenland typischen Natursteinen lassen sich Innenbereich und Terrasse mit anspruchsvollem Ambiente gestalten. Weißer Marmor bietet sich für exklusive Boden- und Wandfliesen im Innenbereich an, für die Outdoor-Gestaltung ist der edle helle Naturstein weniger geeignet. Wer dennoch gerne eine „griechische Terrasse“ mit Marmor möchte, ist mit den Marmorplatten Afyon Grey von jonastone gut beraten, die ebenfalls eine noble Ausstrahlung haben und eine robuste Struktur aufweisen. Kalkstein, Quarzit und Granit kommen sowohl innen als auch außen wunderbar zum Einsatz. Gerade Quarzitplatten und Granitplatten sind für den Outdoor-Bereich eine hervorragende Wahl, da sie frostfest sind und jeder Witterung trotzen. Als Formatplatten machen sie auch als Treppenstufen eine gute Figur. Mit den Quarzitfliesen Deoli Green hat jonastone Natursteine im Angebot, die griechischem Quarzit mit seiner Farbvielfalt und den glitzernden Effekten sehr ähnlich sind. Auch zu Granit und Kalkstein gibt es bei jonastone schöne Alternativen zu den griechischen Varianten. Der dezente Granit Mundo Grau oder der aufregende Blaustein Azur schaffen wie die griechischen Natursteine ein hochwertiges und individuelles Flair auf der Terrasse. Übrigens sorgen nicht nur Natursteine für edles Ambiente – Fliesen aus Feinsteinzeug haben eine Vielzahl an authentischer Natursteinoptik im Angebot. So lässt sich auch weiße Marmoroptik im Außenbereich verwirklichen.

Reizvoll: Quarzit als Polygonalplatten verlegt

Antik-Flair mit passender Verlegung

Um Fliesen und Terrassenplatten besonders schön zur Geltung zu bringen und zusätzlich ein antikes Ambiente zu zaubern, bieten sich spezielle Verlegearten an. Mit dem „Römischen Verband“, bei dem mehrere verschieden formatige Fliesen oder Platten zusammengesetzt werden, ergibt sich ein Erscheinungsbild, das an antike Bauwerke erinnert und ein ganz spezielles Flair verbreitet. Auch mit der Verlegung mit Polygonalplatten können Natursteine ganz besonders in Szene gesetzt werden und eine Atmosphäre kreiiert werden, die an römische und griechischen Bauten erinnert. Inspiration aus der Antike – mit schönen Natursteinen aus Griechenland und raffinierten Verlege-Arten ist dies auch im eigenen Haus und Garten verwirklichbar!  

Geschrieben von:

Maitreya Dittmers ist im Online-Redaktionsteam von jonastone. Sie informiert über aktuelle Wohntrends, spannendes Hintergrund-Wissen, attraktive Looks mit Fliesen und Platten und hält Sie auf den sozialen Netzwerken über jonastone-News auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Marmor: edel und grau
  2. Quarzit Verblender: Die Königin der Steine als Beschützer der Wand
  3. Weißer Marmor
  4. Weißer Quarzit
  5. Polygonalplatten

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:30 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+