Artikelinhalte

    Oberflächenbearbeitung von Naturstein: sandgestrahlt

    Verfahren und Anwendungsgebiet sandgestrahlter Natursteine

    Wer mit der Hand einen sandgestrahlten Naturstein erfühlt, spürt die angenehme Stein-Oberfläche und unvergleichliche Haptik der Natursteinfliesen.  Mit der Oberflächenbearbeitung von Naturstein können unterschiedliche Effekte und eine besondere Optik und Haptik erzielt werden. Doch was passiert mit dem Naturstein, wenn er sandgestrahlt wird? Wie wird die Oberfläche des Steins bearbeitet? Im Folgenden lesen Sie, wie  sandgestrahlte Natursteinfliesen im Gegensatz zu getrommelten oder gespaltenen Natursteinen wirken.  Zusätzlich gibt es weitere Methoden zur Oberflächenbearbeitung von Naturstein: Fliesen oder Platten können auch poliert, geflammt, gebürstet oder geschliffen werden.

    Sandstein-Fliesen sandgestrahlt und gebürstet
    Die Oberfläche der Sandsteinfliesen wurde sandgestrahlt und gebürstet

    Die Technik: Naturstein sandbestrahlen

    In der Fabrik werden große Natursteinblöcke aus dem Steinbruch zunächst in das passende Fliesen- oder Plattenformat gesägt. Danach wird die Oberfläche  des Natursteins bearbeitet; vor allem weichere Natursteine wie Travertin, Sandstein oder Kalkstein werden sandgestrahlt. Bei der Sandstrahl-Methode wird der Naturstein mit einem Gemisch  unterschiedlicher Körnungen quarzfreier Substanzen sandgestrahlt. Durch Druckluft, die zuvor gekühlt und getrocknet wurde, wird das Sandgemisch auf die Oberfläche geblasen. Je nach Strahlgut und Stärke der Behandlung kann eine rauere oder feinere Oberfläche erzielt werden. Die Steinoberfläche wird durch die Sandbestrahlung veredelt und mit dem gewünschten Effekt versehen. Die sandgestrahlte Oberfläche wirkt etwas matter, behält jedoch die charakteristische Ausstrahlung des Natursteins bei.  
    Eine ähnliche Methode wie das Sandstrahlen ist das Jetstrahlen, bei dem ein Hochdruckwasserstrahl auf die Steine gerichtet wird. Diese Methode eignet sich aber weniger für Natursteine, die schnell Wasser aufsaugen, wie Sandstein.

    Sandstein Kandla Grey, sandgestrahlt und gebürstet
    Die sandgestrahlte Naturstein-Oberfläche wirkt glatter und geschmeidiger als zuvor

    Anwendungsgebiete für sandgestrahlte Natursteine

    Wenn ein Naturstein stark sandgestrahlt wird, so wird die Oberfläche rauer und die Fliesen rutschfester, was z.B. im Bad sehr wichtig ist. Deshalb finden sandgestrahlte Natursteine überwiegend in Sanitär- und ähnlichen Innenräumen Anwendung, da dort eine Oberfläche, die rutschhemmend, hygienisch und pflegeleicht ist, relevant ist. Die Rutschfestigkeit ist zudem ein Grund, warum sich auch bei Fußböden in öffentlichen Gebäuden sandgestrahlte Natursteinböden eignen.  
    Hingegen kann die Sandstrahl-Methode, wird sie mit weniger Druck und entsprechend feinerer Körnung durchgeführt, die Oberfläche von Natursteinfliesen auch verfeinern und glätten. Dann sind die sandgestrahlten Fliesen zwar nicht mehr so rutschfest, aber sehr viel pflegeleichter. Schmutz setzt sich nicht mehr so leicht ab und kann einfacher abgekehrt oder abgewischt werden.

    Bad mit Badewanne und Kalkstein-Fliesen Miros, gebuerstet
    Eine schöne Alternative zu sandgestrahltem Naturstein: natursamt gebürstete Kalksteinfliesen im Bad

    Oberflächenbearbeitungen in Kombination, z.B. sandgestrahlt u. poliert

    Teilweise werden auch Oberflächenbearbeitungen kombiniert. So werden z.B. manche Sandsteine in einem ersten Schritt mit einem Sandstrahlgebläse bearbeitet. Nicht selten wird in einem Folgeschritt der sandgestrahlte Naturstein geschliffen oder auch gebürstet. Dadurch ergibt sich eine Mixtur an Bearbeitungen, die den Naturstein weich und gleichzeitig stark schmutzbeständig macht. Eine ideale Kombination, um Natursteinfliesen den letzten Schliff und perfekte Oberflächen-Eigenschaften zu verpassen.
    Erfahren Sie mehr über weitere Oberflächen-Bearbeitungen von Naturstein

     

    Alle fachlichen Hinweise in diesem Artikel sind unverbindlich und ersetzen nicht die Kenntnisse eines fachlich geprüften Natursteinverlegers.

    Foto der Redaktionsmitarbeiterin Tabea Salzer

    Tabea Salzer

    hat viele Texte und Fotos für das Magazin von jonastone verfasst. In Videos zeigt sie Verlege-Tutorials und Gestaltungsideen zum Einrichten mit natürlich schönen Fliesen und Platten. Klicken Sie dazu auch auf den YouTube-Kanal von jonastone!