Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Stilvolle Natursteintreppen

Anwendungsbeispiele für Universalplatten aus Naturstein

Treppe von oben mit Schiefer Mustang Fliesen

Die Zeit, in der Treppen ein rein funktionaler Teil des Hauses waren, ist längst vorbei. Vielmehr wird dem Fußweg in die oberen Etagen endlich die Aufmerksamkeit zuteil, die er verdient hat. Und wir als Naturstein-Experten zeigen wie Sie eine gelungene Natursteintreppe in Ihrem neuen Heim gestalten können. Doch es muss nicht immer eine Treppe aus Naturstein sein. Wer einen Natursteinboden hat, kann dazu ergänzend auch eine Holztreppe wählen. Dabei geht es nicht nur um die Ästhetik, sondern auch um die Praktikabilität der Treppe. Wie Sie Natursteintreppen am besten in Szene setzen können, zeigen wir Ihnen hier.

Welche Treppe darf’s denn sein?

Wer sich mit Treppen näher beschäftigt oder aktuell den Treppenbau plant, findet eine große Auswahl an Modellen: freistehende/freitragende Treppen, Spindeltreppen, Bolzentreppen, etc. Von massiven Holztreppen bis hin zu filigranen und puristischen, schwebenden Trittstufen ist alles dabei, was das Herz begehrt. Welches Model es auch immer sein soll und welcher Naturstein passt, ob Schiefer, Granit (mehr zu Granittreppen hier erfahren) Sandstein oder Marmor, darüber entscheiden die Gegebenheiten des Raumes sowie der Geschmack und die Einrichtungsvorlieben der Bewohner.

Bei diesem Eingangsbereich mit Travertinboden trifft Treppenkonstruktion auf moderne Ästhetik
Treppenstufen mit Travertin Medium-FliesenEine Treppe, belegt mit Travertin Medium, führt in den 1. Stock

Harmonische Kombination: Naturstein trifft Natursteintreppe

Es liegt in der Natur der Sache: zu einem Natursteinboden harmoniert eine Treppe aus demselben Material am schönsten, wie das Bild eines Kunden zeigt, der eine Travertin-Treppe ins erste Stockwerk gebaut hat. Praktisch, da man die Farbtöne der Materialien nicht mühsam aufeinander abstimmen muss!
Natursteintreppen werden im Innenbereich nicht aus Blockstufen gefertigt, sondern meist wird das gleiche Plattenmaterial wie für den Boden verwendet. Dieses wird auf eine tragende Konstruktion gesetzt. Ebenfalls können auch vorgefertigte Universalplatten als Tritt- und Setzstufen verwendet werden. Universalplatten sind sehr vielseitig und können ebenfalls für andere Einsatzzwecke genutzt werden, z.B. als Fensterbänke oder Mauerabdeckungen.
Die Vorteile von Natursteintreppen: Im Gegensatz zu Holz, das arbeitet und sich im Laufe der Zeit verziehen kann, bleibt eine Natursteintreppe standfest. Was die Sicherheit angeht, spielt Ihnen Naturstein auch in die Karten, denn Treppenstufen aus Naturstein sind nicht brennbar.

Tipp: Wer einen Naturstein mit einer rauen Oberfläche wählt, sorgt dafür, dass die Stufen rutschfest sind. Polierte Flächen sind rutschiger, lassen sich aber leichter reinigen.

Auch bei Treppen ein absolutes Dream-Team: Naturstein und Holz

Wer ein natürliches Treppen-Material möchte, für den ist eine Natursteintreppe kein Muss. Soll sich die Treppe bewusst vom Raum abheben und so stärker in den Fokus rücken, bietet sich ein anderes Material für die Stufen an. Und welches Material passt besser zu einem Natursteinboden als Holz? Holz und Naturstein sind zwei Materialien, die wunderbar miteinander harmonieren und in Sachen Farben und Sortierung viel Auswahl bieten. Ob es eine moderne, mediterrane oder doch eher naturnahe Wirkung sein soll – der Kombination aus Holz und Naturstein gelingt jede erwünschte Stilrichtung. Zudem bringt Holz ein warmes Flair in das eigene Zuhause.

Tipp: Wenn die Treppe stark beansprucht wird, sollte man darauf achten, ein hartes Holz für die Stufen zu verwenden.

Holztreppe im Wohnzimmer mit SchieferfliesenRustikale Ergänzung zu einem modernen Schieferboden: die aus alten Balken gefertigte Holztreppe
Schiefer-Fliesen Grey Slate verlegt in einem großzügigen Wohnraum mit TreppeDie großformatigen Schiefer-Fliesen passen perfekt zu moderner Architektur
Beleuchtung einer SchiefertreppeDa geht ein Licht auf: Bodenleuchte für die Schiefer Black Rustic-Treppe

Natursteintreppen im richtigen Licht

Treppen können ebenso effektvoll beleuchtet werden wie Natursteinböden oder –wände. Einzelne in den Stufen oder auch auf Sockelhöhe eingelassene LED-Spots sind nicht nur praktisch, sondern sorgen auch dafür, dass die Oberflächenstruktur des Natursteins optimal zur Geltung kommt. Der interessante Schattenwurf des Lichts auf den Tritt- und Setzstufen kann zudem auch für eine atmosphärische Zusatzbeleuchtung sorgen.

Natursteintreppe draußen: Natürliche Verbindung zwischen Terrasse und Garten

Im Außenbereich sind Natursteintreppen einerseits Gestaltungsmerkmale von Gärten, andererseits haben sie primär einen ganz praktischen Nutzen. Eine gängige und sehr weit verbreitete Bauweise bei Außentreppen ist es, Treppen aus Naturstein-Blockstufen anzulegen. Blockstufen sind massive, quaderförmige Steinelemente, die bei kleinen Treppen sogar ohne Fundament verlegt werden können. Im Gegensatz zu dieser Bauweise geht es auch etwas günstiger: Wie im Innenbereich muss nicht die komplette Stufe aus Naturstein sein, sondern Natursteinplatten können als Verkleidung einer Unterkonstruktion dienen. Es bietet sich an, die Tritt- und Setzstufen mit demselben Plattenmaterial, das auch für den Terrassenbelag verwendet wurde, zu belegen.

Tipp: Überlegen Sie sich vor der Verlegung, wie die zu verwendenden Natursteinplatten auf der Treppe angeordnet werden sollen. Der Fugenverlauf ergibt entweder ein schönes Muster, kann aber auch weniger optimal angeordnet wirken.  

Holen Sie sich bei einem Treppenbau weitere Informationen und fragen Sie nach Verlegehinweisen für Ihre Natursteintreppe. Unsere Naturstein-Berater helfen Ihnen gerne!

Treppe aus Sandstein ModakDiese Treppe wurde mit Sandstein Modak-Platten gefertigt

Geschrieben von:

Infos, Inspiration und praktische Tipps: Spannende Texte mit viel Know-How rund um das Thema Fliesen & Platten und attraktive Anregungen für tolle Wohnraumgestaltung von dem jonastone-Redaktionsteam.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Naturstein schneiden
  2. Eine Dachterrasse aus Naturstein
  3. Wandverblender
  4. Verschiedene Formate aus Naturstein
  5. Wohnstile – ein Überblick
  6. Naturstein - mit Beleuchtung in Szene gesetzt
  7. Schiefer als Bodenbelag
  8. Naturstein in der Küche
  9. Naturstein im Bad

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:00 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+