Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Mirage

Fliesen-Trends entdecken: Fliesen & Terrassenplatten in innovativen Designs

Von wegen „Fata Morgana“ - Feinsteinzeug und Fliesen von der italienischen Firma Mirage sind alles andere als eine Luftspiegelung in sengender Hitze. Seit mehr als 40 Jahren plant und fertigt das Unternehmen mit Stammsitz in der Region Modena Fußböden und Wandverkleidungen aus Feinsteinzeug für Wohn-, Gewerbe- und den öffentlichen Bereich. Mirage Fliesen – eine Erfolgsgeschichte, bei der sich ein genauerer Blick lohnt. Welche Top-Seller hat Mirage hervorgebracht? Wir klären auf was Miragefliesen und generell hochwertige Feinsteinzeugfliesen auszeichnet und stellen ein paar Erfolgs-Kollektionen vor.

Qualität ‚Made in Italy‘

Mirage Fliesen spielen neben wenigen anderen namhaften Herstellern in der Welt des Feinsteinzeugs ganz oben mit. Ein wahrer Melting Pot in Sachen Kreativität und Design ist neben Spanien mit Firmen wie Rocersa das Mode- und Kunstland Italien. Seit der Antike gibt es eine große Tradition im Bauwesen und im gestalterischen Bereich. Mirage gehört neben Firmen wie  Marazzi und Ceramiche Refin zu den Headlinern, die weltweit Feinsteinzeug produzieren und weltweit ausführen.

Woran das liegt? Die Erfolgsgeschichte von Mirage und anderen führenden Herstellern von Feinsteinzeug beruht auf einem Gesamtpaket aus praktischen Eigenschaften in Kombination mit naturnaher Optik und Haptik.

Mirage trägt das Gütesiegel 'Made in Italy' - und das zu Recht!

Die Natur als Vorbild: Optik und Haptik

Das Trendbarometer zeigt es an: Bei Fliesen sind neben Betonoptiken natürliche Looks immer stärker im Kommen. Die technischen Möglichkeiten der Herstellung und Bearbeitung schreiten weiter voran und machen das Kreieren von Produkten möglich, die immer realitätsgetreuer werden und vom Original sowohl optisch als auch haptisch fast nicht zu unterscheiden sind. Besonders gefragt sind: 

Edler Marmor in einer stylishen Küche: Mirage Jewels Fliesen machen's möglich!

Natursteinoptiken

Hat die ursprüngliche Optik von echtem Naturstein – ist aber in Wahrheit eine nahezu perfekte Nachbildung:
Feinsteinzeugfliesen in Natursteinoptik sind ein großer Trend in der Fliesenwelt, der noch jede Menge Potential birgt.

Unter dem Schlagwort „Steinoptiken“ finden sich bei Mirage viele Fliesen für den Innen- und Außenbereich, die die Looks und Strukturen von Travertin, Kalkstein und Schiefer, aber auch von Granit oder Quarzit gekonnt nachbilden. 

Fast scheint man die Struktur dieser Feinsteinzeug Fliesen spüren zu können: Mirage Quarziti Mountains.

Eine Kollektion für letzteren Stein bei Mirage ist z.B. Quarziti 2.0 für den Außenbereich. Durch eine spezielle Abtönungsoptik wird die Heterogenität des Originalsteins fast perfekt nachempfunden, was jeder einzelnen Fliese einen besonderen Charakter verleiht. Nahe dran am Original ist auch die Kollektion Na.me. Die Mirage Fliesen sollen neben der Einzigartigkeit der natürlichen Vorlage Innovation und Technik zum bestmöglichen Bodenbelag verbinden. Neben Travertinoptiken und Kalksteinoptiken, wie Mirage TriBeCa, gibt es auch Feinsteinzeugfliesen in edler Marmoroptik wie die Topcollection Jewels. Mirage Fliesen wie die der Kollektionen Ardesie interpretieren die natürliche Erscheinung von Haptik und Optik von Naturstein fantasievoll neu. Dabei entstehen Feinsteinprodukte, die so kein reales Vorbild haben, strukturell aber aussehen wie ein „echter“ Naturstein.  

Holzoptiken

Ist das jetzt echtes Holz- oder nicht? Mirage-Fliesen oder auch Feinsteinzeug von anderen Herstellern von Holzoptiken begeistern mit ihrer scheinbar perfekten Imitation des Originals. Wer den Vintage-Style liebt, eine Schwäche für „used“ Optik hat, oder einfach nur schöne alte Holzböden mag, der findet in der Mirage NOON-Kollektion eine Auswahl an Fliesen, die Natur und urbanen Stil gekonnt vereinen. Lebendiges Licht und Holz fangen Mirage Fliesen Noon Daylight mit einer verspielten Lässigkeit ein, die zum Ausprobieren und Gestalten einlädt. Brauntöne mit einer dunklen Goldnote in der Holzoptik kommen mit NOON Honey auf den Boden. 

Mirage NOON - so lebendig kann Feinsteinzeug in Holzoptik sein!
Eyecatcher: Mirage Fliesen der Kollektion NAU Zen

Moderner wirken dagegen Kollektionen wie Mirage NAU, deren Holztöne eher homogen gehalten sind. Andere Serien wie z.B. die Mirage Fliesen der Linie Ways mischen verschiedene Holzarten und tauchen diese in eine harmonisch wirkende Farbpalette mit ruhigen, natürlichen Farben.

Egal ob Sie es eher lebendig und ausdrucksstark oder ruhig und dezent mögen: bei den Holzoptiken gibt es für jeden Geschmack eine passende Fliesenkollektion. 

Mirage NOON Daylight - gibt's übrigens auch für den Außenbereich.

Fliesen für alles: Harmonische Übergänge zwischen innen und außen

Puristen und Detailliebhaber aufgepasst:  
Mirage bietet einige seiner Top-Kollektionen als EVO 2 an. Was das ist? Dieses  System kennzeichnet Feinsteinzeugfliesen  in einer Stärke von 20 mm, die es möglich machen 13 Mirage-Kollektionen passend innen und außen zu verlegen. Wer also z.B. Gefallen an den einzigarten Dekoren der NOON-Kollektion und deren Holzfeeling gefunden hat, kann dies auch als Terrassenplatten für den Außenbereich verwenden.
Top-Info: Achten Sie bei der Wahl Ihrer Fliesen und Terrassenplatten auf die Anzahl der Dekore. Dies ist ein Qualitätsmerkmal hochwertiger Fliesen und ein guter Gradmesser für den Hersteller. Je höher die Anzahl der Dekore, desto abwechslungsreicher und natürlicher am Ende die verlegte Fläche. 

Frostbeständigkeit bei Terrassenplatten:

So gibt es  nach einem langen, kalten Winter kein böses Erwachen: Das Feinsteinzeug von Herstellern wie Mirage absorbiert praktisch kein Wasser und gilt somit als absolut frostbeständig. 

Feinsteinzeug ist befahrbar

Sie möchten Mirage Fliesen in der Hofeinfahrt oder der Garage verlegen? Das ist möglich! Obwohl Feinsteinzeugfliesen nur über 20 mm Stärke verfügen, sind sie bei einer fachgerechten Verlegung für PKW befahrbar. Terrassenplatten aus Naturstein sollten hingegen über eine Dicke von 30 mm verfügen, um der Belastung durch Fahrzeuge standhalten zu können. 

Schön, robust und pflegeleicht? Das Produktionsverfahren macht Feinsteinzeug von Mirage zu dem, was es ist!

Produktionsverfahren sorgt für Robustheit

Feinsteinzeug zählt zu den Keramikfliesen und besteht neben einem besonderen Ton aus der Region um Modena auch aus Quarz und Feldspat als Grundlage für die Herstellung. Diese Stoffe werden bei hohem Druck gepresst und bei ca. 1200 - 1300 °C gebrannt. Bei Mirage werden bei der Produktion noch zusätzlich Mineralien hinzu gegeben, die sich durch den Brennvorgang zu den unverwechselbaren Oberflächen verbinden, die nicht nur mit bloßem Auge erkennbar, sondern auch fühlbar sind. 

Praktischer Zusatzeffekt: Hierbei entsteht eine robuste und widerstandsfähige Oberfläche. Kratzer und andere Makel bilden sich kaum auf der abriebfesten Oberfläche. 

Sicherer Halt durch Rutschsicherheit

Mirage Fliesen verfügen durch eine entsprechende Oberflächenbearbeitung über guten Halt und können in Rutschklassen eingeteilt werden. Für Holzoptiken im Innenbereich ist Klasse R9 üblich, bei haptisch eher akzentuierteren Fliesen z.B. der Fliesen Nightfall in Schieferoptik, liegt die Rutschklasse mit R10 etwas höher.

Glasierte oder unglasierte Fliesen – was steckt dahinter?

Ist Feinsteinzeug glasiert, besteht die Möglichkeit eine ganz individuelle Optik der Oberfläche zu schaffen.. Dadurch entstehen bezüglich Farbgebung und Textur eine größere Auswahl und eine hohe chemische Beständigkeit. Unglasierte sind durchgefärbt, das bedeutet: Farbgebung und Struktur durchziehen den Stein komplett. Sollte es mal zu einer abgesplitterten Ecke kommen, hat der Stein darunter die gleiche Farbe.  

Einfachste Pflege und Reinigung

Herstellungsprozess und Top-Eigenschaften machen’s möglich: Die Alltagspflege ist minimal und einfach: Klares Wasser und ein beliebiger Reiniger und die Fliesen von Mirage erstrahlen. Sie müssen keine zusätzlichen Hinweise beachten oder einen Spezialreiniger verwenden. 

Maßhaltigkeit

Sie wünschen sich ein möglichst schmales Fugenbild? Mit maßhaltigen Fliesen kein Problem! Feinsteinzeug-Fliesen von Mirage und anderen Herstellern werden oft durch unterschiedliche Begrifflichkeiten beschrieben, um deren Maßhaltigkeit zu verdeutlichen. Hier kurz im Überblick:

Was sind kalibrierte Fliesen?
 

Hier werden Fliesen nach dem Brennen auf ein exaktes Maß zugeschnitten. Da keine Maßtoleranzen bei der Verlegung durch die Fugenbreite auszugleichen sind, kann ein sehr schmales Fugenbild gestaltet werden. Gut für alle, die sich eine großzügige moderne Raumwirkung wünschen.

Was sind rektifizierte Fliesen? 

Sind Fliesen rektifiziert, haben sie gerade Kanten im 90° Winkel und können ebenfalls mit schmalen Fugen verlegt werden.

Was verbirgt sich hinter „gefasten Kanten“? 

Eine weitere Bearbeitung hochwertiger Fliesen sind gefaste Kanten. Bei dieser Kantenbearbeitung wurden die Kanten um 45° abgeschrägt, was häufig zu einem dominanteren Fugenbild führte.

Info: Diese Bearbeitung ist aufwendig und macht sich im Preis bemerkbar. Sie sind heute weit weniger verbreitet, da viele Bauherren eher ein schmales Fugenbild anstreben.

Mikro-Phase als Mittelweg

Einige Fliesen oder Terrassenplatten sind auch mit einer kaum sichtbaren Mikro-Fase versehen. Diese dezente gefaste Bearbeitung minimiert das Risiko einer möglichen Absplitterung deutlich und macht ein engeres Fugenbild möglich.

Lässiger Schieferlook mit besten Feinsteinzeug-Eigenschaften.

Kurz zusammengefasst

Fazit: Hochwertige Fliesen von Mirage zeichnen sich neben Dekorvielfalt und realitätsnaher Optik und Haptik u.a. noch durch diese praktische Eigenschaften aus: 

  • als Terrassenplatten sind sie frostbeständig & befahrbar
  • die Oberfläche ist robust und widerstandsfähig gegenüber Kratzern und Co
  • hohe Rutschklassen geben sicheren Halt 
  • Pflege und Reinigung ist einfach und minimal 
  • Fliesen und Terrassenplatten aus Feinsteinzeug sind maßhaltig. 

Ob Sie sich letztendlich für eine natürliche Naturstein-, Holzoptik oder echten Naturstein entscheiden, hängt ganz von Ihrem persönlichem Geschmack und eigenen Vorlieben ab. 

Geschrieben von:

Myriam Schmöe ist Online-Redakteurin bei jonastone. Sie ist auf Wohnmessen unterwegs und präsentiert regelmäßig die aktuellen Trends aus dem Wohnbereich. In den sozialen Netzwerken bietet sie unseren Kunden eine Plattform für den Austausch mit jonastone und anderen Naturstein-Liebhabern.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Mirage NAU
  2. Mirage Na.me
  3. Mirage TriBeCa
  4. Feinsteinzeug von Rocersa
  5. Feinsteinzeug im Bad
  6. Keramikfliesen – ein Überblick
  7. Was bedeutet rektifiziert und kalibriert bei Fliesen?

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:30 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+