Artikelinhalte

    Traumambiente mit Naturstein und Holz

    Das Chaletdorf „Auszeit“ begeistert mit stimmigem Gesamtkonzept

    Eingebettet zwischen sanft begrünten Hängen, malerischen Almen und majestätischen Berggipfeln liegt auf 960 m Höhe der Ort Hüttschlag (Österreich). Wo man geht und steht breitet sich in dieser pittoresken Kulisse eine Bilderbuchlandschaft aus. In würziger Bergluft möchte man hier am liebsten gleich die Wanderschuhe schnüren, oder einfach die Seele bei einem atemberaubenden Ausblick baumeln lassen. 

    Fügt man dieser einmaligen Berglandschaft einen kreativen Macher, ein ausgeklügeltes Konzept, Herzblut und viel Liebe zum Detail hinzu, dann entsteht ein ganz besonders Wohn-und Genusserlebnis für alle, die ein einzigartiges Urlaubserlebnis suchen. Rupert Prommeggers Chaletdorf Auszeit verzaubert vom ersten Moment an seine Besucher mit einer gekonnten Mischung aus Perfektion und Ursprünglichkeit. 

    Einfach malerisch, dieser Blick ins Tal!
    Einfach malerisch, dieser Blick ins Tal!

    Natürliche Farbwelt mit Highlights

    Der Inhaber und Bauherr kennt sich mit natürlichen Baumaterialien wie Holz und Naturstein bestens aus: „Zunächst wollten wir unsere Chalets ausschließlich mit antikem Holz gestalten“, verrät Prommegger, „durch eine intensive Internetrecherche sind wir dann auf jonastone aufmerksam geworden.“ Bereits von anderen Projekten war er vertraut mit Travertin und die Wahl fiel schnell auf den rustikalen Travertin Rustic für den Innen-und Außenbereich. „Wir wollten das Konzept mit Farben und Materialien einheitlich, innen wie außen, beibehalten, um den Gästen auch „Urlaub für die Augen“ zu bieten“, so Rupert Prommegger. Dazu kam noch der praktische Aspekt. „Sowohl außen als auch innen hat uns Naturstein einfach mit seiner Unempfindlichkeit und einem minimalen Pflegeaufwand überzeugt.“ 

    Zeitschrift und Schuhe auf Travertinterrasse Rustic
    Wohlfühl-Ambiente mit Entspannungsgarantie!

    Natur trifft modernen Komfort

    Tatsächlich wurde das Konzept aus natürlichen, warmen Holz-und Beigetönen, Grau und Anthrazit und einzelnen burgunderfarbenen Highlights konsequent in allen sechs Chalets, von Küche, Bad bis Schlafzimmer, bis ins kleinste Detail umgesetzt. Die Symbiose aus antiken Holzplanken und Travertinfliesen ist hier in allen Räumlichkeiten allgegenwärtig und erzeugt ein authentisches, rustikales Landhausflair mit einem ordentlichen Schuss Luxus. Wurde bei der Gestaltung auf natürliche Materialien geachtet, muss der Gast auf modernen Komfort und technische Gimmicks nicht verzichten: Ein hinter einem Wandgemälde verborgener Flachbildschirm und über ein Tablet wählbare Ambiente-Musik sind nur zwei moderne Zugaben, die harmonisch mit der naturnahen Innenraumgestaltung des Chalets verschmelzen.

    Alles perfekt aufeinander abgestimmt: Holz und Naturstein in harmonischem Einklang
    Alles perfekt aufeinander abgestimmt: Holz und Naturstein in harmonischem Einklang

    Spa-Feeling mit Privatsphäre

    Alle Luxushütten sind vom Grundriss her identisch aufgebaut und bieten auf 100 m² Platz für zwei bis vier Personen. Wellness-Fans und Spa-Anhängern dürfte das Herz beim Anblick des großen Badbereichs im ersten Obergeschoss höher schlagen: auslandende Spiegel, eine große ebenerdige Dusche, rundum verkleidet mit Naturstein, und eine großzügige Badewanne zaubern exklusives Spa-Feeling in die eigene Ferienresidenz. „Ein großer Pluspunkt des Chalet-Konzepts ist der eigene private Raum“, erklärt der Bauherr. „Die Idee war einen Rückzugsort zu schaffen, an dem sich unsere Gäste so dermaßen wohlfühlen, dass sie gar nicht mehr nach Hause wollen.“

    Frau im Bademantel steht in einem Bad mit Holzwänden und Travertinfliesen als Bodenbelag
    Wellness zum Wohlfühlen: der Travertinboden sorgt für ein natürliches Flair im Bad

    Wellness mit Weitblick

    Auch im Außenbereich sowie im eigenen Restaurant ist ebenfalls alles aufeinander abgestimmt: die Komposition von bis zu 300 Jahren alten Holzbanken korrespondiert auch hier mit den rustikalen Travertinfliesen und der reizvollen Farbwelt der Ferienhäuser. Jedes Chalet verfügt zudem im Außenbereich über einen Hot Pot und eine kleine eigene Zirbensauna. Wem das nicht genug ist, der kann auch im türkisfarbenen Wasser des Schwimmteichs der Ferienanlage einfach abtauchen und den Blick auf die umgrenzende Berglandschaft genießen. Rupert Prommegger, seine Frau Stefanie und sein Team haben mit ihrem Feriendorf ein charmantes Konzept realisiert, das mit sehr viel Persönlichkeit, Gastfreundschaft und liebvoller Gestaltung mit viel Holz und Naturstein im wahrsten Sinne des Wortes „auf Stein gebaut“ hat. 

    Sich eine 'Auszeit' nehmen – in diesem Traumambiente kein Problem!
    Sich eine "Auszeit" nehmen- in diesem Traumambiente kein Problem!
    Foto der Mitarbeiterin Myriam Schmöe

    Myriam Schmöe

    hat viele Texte für jonastone verfasst. Sie ist auf Wohnmessen unterwegs und hat den Überblick über die aktuellen Trends aus dem Wohnbereich.