Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Die Qualität von Feinsteinzeug

So erkennt man gute Feinsteinzeugfliesen

Schön, maßhaltig, langlebig und preisgünstig…Sie suchen nach den perfekten Feinsteinzeugfliesen?! Doch das riesige Angebot im Baumarkt, beim örtlichen Fliesenhändler oder im Internet macht die Wahl nicht leicht. Wer sich in der Fliesen-Welt (noch) nicht so gut auskennt, tut sich schwer hochwertiges von minderwertigem Feinsteinzeug zu unterscheiden. Deshalb zeigen wir hier, wie Sie die Qualität von Feinsteinzeug erkennen können und worauf Sie achten sollten. Wenn Sie zunächst wissen möchten, was Feinsteinzeug von Cotto, Steingutfliesen oder Steinzeugfliesen unterscheidet finden Sie hier einen Überblick über Keramikfliesen. In unserem Video zeigen wir ebenfalls, was Feinsteinzeug eigentlich ist und welche Qualität hochwertige Fliesen aus Feinsteinzeug haben: 

Was ist Feinsteinzeug? - Kurz und knapp erklärt!

Oberfläche von Feinsteinzeug

Zunächst kann die Betrachtung der Fliesen-Oberfläche Aufschluss über die Qualität des Feinsteinzeugs geben.

Wohnzimmer mit Fliesen in SchieferoptikZuhause in edlem Look: Fliesen in Schieferoptik zeigen vielfältige Farb- und Strukturunterschiede

Dekor-Vielfalt

Hohe Designansprüche und eine große Dekor-Vielfalt zeichnen hochwertige Feinsteinzeugfliesen von Premium-Herstellern, wie z.B. Marazzi, Mirage oder Rocersa aus. Billige Feinsteinzeugfliesen anderer Hersteller haben oft weniger vielfältige Dekore (meist nur 3-4 verschiedene „Gesichter“), d.h. auf einer verlegten Fläche wiederholen sich Muster häufiger.

✓ Qualität-Merkmal 1: Vielfältige Dekore

Die Holmaserungen der Feinsteinzeugfliesen in Holzoptik wirken authentisch und fühlbar rustikal

Naturgetreue Optik und Haptik

Sind es echte Granitfliesen oder Feinsteinzeugfliesen, die Granit imitieren? Premium-Feinsteinzeugfliesen können absolut authentisch aussehen, ähnlich dem Naturprodukt. Bei einer Natursteinoptik, z.B. eine Schieferoptik sind die Schieferungen nicht nur sichtbar, sondern auch fühlbar. Bei Holzoptiken lassen sich Maserungen erspüren. Bei Fliesen in Uni- oder Betonoptik ist ein naturgetreues Aussehen natürlich nicht Qualitäts-Maßstab, da Beton per se kein "naturgewachsenes Material ist.

✓ Qualität-Merkmal 2: Natürliches Aussehen

Wohnzimmer mit Fliesen Italien BeigeRobuste Feinsteinzeugfliesen, hier in Kalksteinoptik

Abriebfestigkeit

Kratzer oder Macken, die durch Sand und Steine auf der Terrasse entstehen können, bilden sich kaum auf abriebfesten Platten – hochwertige Terrassenplatten sind also insgesamt robuster und langlebiger. Ein großes Plus z.B. bei einer Marmoroptik, die natürlichem Marmor gegenüber einen entscheidenden Vorteil hat: sie ist deutlich robuster.

✓ Qualität-Merkmal 3: Hohe Abriebfestigkeit

Sommer auf der Alpine Black-TerrasseDie rutschhemmenden Platten geben immer einen guten Halt

Rutschsicherheit

Die gute Trittsicherheit auf hochwertigen Bodenfliesen lässt sich an ihrer Rutschklasse ablesen. Im Innenbereich ist die gängige Rutschklasse R9 (entspricht einer leichten Rutschfestigkeit für Küche, Bad und Eingangsbereich). Rocersa-Platten für den Außenbereich zeichnen sich beispielsweise mit der Rutschklasse R11 durch eine gute Rutschfestigkeit (mit einer Rutschhemmung auch auf nassen Platten) aus. Perfekte Rutschsicherheit bietet die Rutschklasse R14.

✓ Qualität-Merkmal 4: Trittsicherheit ist top!

Maßhaltigkeit von Feinsteinzeug

Deutliche Qualitätsunterschiede fallen beim Betrachten der Kanten von Feinsteinzeug auf. Sind die Kanten gleichmäßig? Wurde die Fliese maßhaltig produziert? Maßhaltige Fliesen erlauben eine einfache Verlegung und ermöglichen ein schmales Fugenbild. Folgende Begriffe bewerten die Maßhaltigkeit einer Fliese und damit auch deren Qualität:

Deko auf Feinsteinzeug-Fliesen Urban CaramelMaßhaltige Fliesen, die kalibriert sind, können mit schmalen Fugen verlegt werden
  • Kalibriert

Fliesen, die nach dem Brennvorgang exakt auf Maß geschnitten werden, dürfen sich „kalibriert“ nennen. Dies erleichtert die Verlegung und erlaubt es Fliesen oder Platten mit einer engen Fuge zu verlegen, da keine Maßtoleranzen durch die Fugenbreite ausgeglichen werden müssen. Das Ergebnis, ein Verlegebild mit schmalen Fugen, lässt Räume modern und großräumig wirken.  

  • Rektifiziert

Rektifizierte Fliesen haben gerade Kanten im 90-Grad-Winkel und können daher mit schmalen Fugen verlegt werden. Allerdings ist das Risiko von Absplitterungen etwas höher. Unrektifizerte Platten haben daher auch ihren Vorteil. Vor allem im Außenbereich verwendet man häufiger unrektifizierte Platten, da man hier laut Empfehlung mit Fuge verlegen sollte. Der persönliche Geschmack entscheidet letztlich, welche Kantenbearbeitung die Bevorzugte ist.    

  • Gefaste Kanten

Eine weitere Bearbeitung von Fliesen, die für Qualität steht, sind gefaste Kanten. Damit sind abgeschrägte Kanten gemeint, welche die Scharfkantigkeit abmildern. Diese Kantenbearbeitung schlägt sich jedoch deutlicher auf den Preis nieder, da sie in der Herstellung aufwendig ist. Außerdem entsprechen gefaste Fliesen heute weniger dem Zeitgeist und man verzichtet darauf, um die Fliesen mit engen Fugen verlegen zu können.

✓ Qualität-Merkmal 5: Maßhaltiges Feinsteinzeug. Die Art der Kantenbearbeitung ist Geschmackssache.

Holzoptik Old Station SmokeKeine Problem wenn statt warmem Sommer frostiger Winter ist: Feinsteinzeugplatten sind auch bei tiefen Temperaturen frostsicher

Top-Qualität - Feinsteinzeug ist frostsicher

Das wird Sie freuen: Egal ob hochwertiges Feinsteinzeug oder Standard-Qualität, Feinsteinzeugplatten sind absolut frostsicher! Die Oberfläche von Feinsteinzeug ist wasserabweisend, was ein Eindringen von Wasser und Frostbruch verhindert. Nicht unrelevant ist jedoch, dass die Verlegung der Platten fachgerecht erfolgt. Das bedeutet u.a. die Terrasse mit einem empfohlenen Gefälle von 2-3 % anzulegen. Mehr zur Verlegung von Feinsteinzeug finden Sie demnächst im jonastone-Magazin.  

✓ Qualität-Merkmal 6: Feinsteinzeugplatten sind absolut frostsicher

So erkennen Sie schlechte Qualität bei Feinsteinzeug

Schlechte Qualität lässt sich teilweise schon auf den ersten Blick erkennen: Die Oberfläche der Fliese sieht sehr künstlich aus. Die künstliche Optik wird meist begleitet von einer schlechten Haptik. Man fühlt die aufgemalten Maserungen und Strukturen nicht. Auch häufig der Fall: Billige Feinsteinzeugfliesen weisen eine geringe Dekor-Vielfalt auf. Bei großer verlegter Fläche zeigt sich dann, dass sich Muster wiederholen, was augenscheinlich die Künstlichkeit des Materials erkennbar macht. Qualitätsunterschiede sind auch bei der Verarbeitung von Feinsteinzeug möglich. Unbearbeitete Kanten und eine für die gewünschte Nutzung ungeeignete Oberflächenbearbeitung können die Verlegung erschweren und sich später negativ auswirken, z.B. wenn die Fliesen im Bad bei Nässe rutschig werden. Außerdem erschweren höhere Maßtoleranzen die Verlegung. Ein schmales Fugenbild ist damit nicht möglich.

Fazit: Um die Qualität von Feinsteinzeug einschätzen zu können, hilft es auf 6 Qualitäts-Merkmale zu achten, u.a. auf Optik, Haptik, Rutschklasse, Abriebfestigkeit, Oberflächenbearbeitung und Frostsicherheit.

Haben Sie noch Fragen zu Feinsteinzeug? Unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter!

Geschrieben von:

Tabea Salzer textet und fotografiert für das Magazin von jonastone. In Videos zeigt sie Verlege-Tutorials und Gestaltungsideen zum Einrichten mit natürlich schönen Fliesen und Platten. Klicken Sie dazu auch auf den YouTube-Kanal von jonastone!

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Feinsteinzeug im Bad
  2. Feinsteinzeug von Rocersa
  3. Terrassenplatten aus Feinsteinzeug
  4. Mirage TriBeCa
  5. Mirage Noon
  6. Mirage Na.me

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:30 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+