Artikelinhalte

    Oberflächenbearbeitung von Naturstein: gespalten

    Steinzeichnungen für die Sinne!

    Markant, wie die wildromantischen Küstenstreifen in Irlands Südwesten, oder zart gefaltet wie kunstvolles Origami: Gespaltener Naturstein kommt vielfältig daher und wirkt nur auf den ersten Blick grob. Denn die feinen Zeichnungen, welche die Textur von Schiefer so unvergleichlich machen und auch die Struktur von Sandstein bieten weit mehr, als ihre Optik vermute lässt. 

    Wir erklären hier, wie Naturstein gespalten wird, über welche Eigenschaften so bearbeitete Natursteine verfügen und wie sie im Haus und outdoor wirken. 

    Gespaltene Oberflächen und wie sie entstehen

    So genannte gespaltene Oberflächen werden mit speziellen industriellen Steinspaltwerkzeugen erzeugt. Blöcke werden im Steinbruch gesprengt und dann maschinell, durch koordinierte Schläge mit Meißeln, in einzelne Scheiben zerteilt. Der Effekt einer solchen Bearbeitung ist eine natürlich wirkende Steinstruktur. Bei Schiefer entstehen so beispielsweise die typischen „Schieferungen“, denen der Stein seine Haptik verdankt. Natursteine mit spalt- oder bruchrauer Oberfläche werden häufig als Bodenbelag, Mauerstein aber auch als Fassadenplatte verwendet. 

    Kundenfoto: Familie Roscher; Schiefer-Fliesen Mustang Black, verlegt im Wohn- und Essbereich
    Die typischen Schieferungen machen Schieferfliesen zu einem tollen Partner für jeden Einrichtungsstil!

    Gespaltene Struktur liebt klare Linien und mediterranes Flair

    Im Innenbereich werden am häufigsten verschiedene Schiefersorten mit gespaltener Oberfläche nachgefragt. Besonders der moderne Einrichtungsstil und große helle Räum im Loftstyle wirken durch den Kontrast zu dieser Struktur besonders reizvoll. Natursteine mit einer feinen Spaltung, wirken wie filigran gezeichnet und können vielfach kombiniert werden. Schiefer mit einer stärker ausgeprägten Schieferung (wie z.B. der Schiefer Black Rustic) schaffen eine besondere Spannung gegenüber graden Linien. Outdoor wirkt eine mediterrane Terrassengestaltung oder ein rustikales Ambiente mit gespaltenem Sandstein ursprünglich und authentisch. 

    Sandstein-Platten Modak, Terrasse, Nahaufnahme
    Die gespaltene Oberfläche unterstreicht die mediterrane Gesamtwirkung des Sandsteins

    Haptik und Eigenschaften

    Nicht nur optisch wirkt die Struktur gespaltener Natursteine besonders: Gerade bei Schiefer sind die Übergänge zwischen den Schieferungen von fein gespaltenem Naturschiefer sehr filigran, fühlen sich samtig an und bescheren beim Barfußlaufen ein unvergleichliches Erlebnis.
    Ähnliches gilt für Sandsteinplatten für den Außenbereich. Schuhe aus und genießen!

    Kundenfoto: Familie Dümig; Sandstein-Platten Yellow Mint, römischer Verband, verlegt als Terrasse und im Pool-Bereich
    Genuss am Pool: Sandsteinplatten mit gespaltener Oberfläche

    Fühlt sich überall besonders an: Gespaltene Natursteine bei jonastone

    Fein gezeichnet und mit leichtem Grünschimmer wirkt die gespaltene Oberfläche des Schiefer Grey Slate, die jeder Fliesen eine ganz unverwechselbare Note verleihen. Dieser Boden kann beides: Chicen Style eines modernen Wohnstils ergänzen und dezente Eleganz zaubern!
    Deutlich charaktervoller in Spaltung und Struktur wirkt der farbenfrohe Schiefer Peacock. Seine gespaltene Oberfläche kommt mit den leuchtenden Farbverläufen erst so richtig zur Geltung.

    Ganz natürlich wirkt die naturnahe, stärkere Spaltung des markanten Schiefer Black Rustic. Ein Charakterstein zum Anfassen für innen und außen!

    Im Außenbereich lädt auch der Schiefer Diamond Grey dazu ein, mit ihm auf Tuchfühlung zu gehen. Ebenfalls ein Genuss für Auge, Fuß und Hand sind die Sandsteinplatten für outdoor, wie z.B. der dezente Kandla Grey.

    Sie haben Fragen zur Oberflächenbearbeitung unserer Natursteine oder einem anderen Thema aus der Natursteinwelt? Unsere Berater sind gerne für Sie da

     
    Schiefer-Fliesen Black Rustic: Zum Wohlfühlen gut
    Ein Boden zum Wohlfühlen: Schiefer Black Rustic-Fliesen
    Foto der Mitarbeiterin Myriam Schmöe

    Myriam Schmöe

    hat viele Texte für jonastone verfasst. Sie ist auf Wohnmessen unterwegs und hat den Überblick über die aktuellen Trends aus dem Wohnbereich.