Artikelinhalte

    Mirage TriBeCa

    Fliesen-Trends entdecken: Naturstein-Look trifft auf Design und Alltagstauglichkeit

    Back to nature! Gerade in einem fordernden Alltag wirkt ein Spaziergang an der frischen Luft Wunder, tut Natur einfach gut. Was  für das Allgemeinbefinden gilt, trifft auch auf die Essen-und Wohnkultur zu: Natürlichkeit ist Trend. Naturmaterialien wie Holz, Kork und Naturstein sind schon länger im Kommen, aber der nächste Evolutionsschritt sind natürliche Optiken mit praktischem Mehrwert. Hier ist Feinsteinzeug bei der Raum- und Bodengestaltung in- und outdoor auf dem Vormarsch. Warum? Hersteller wie Mirage machen es vor und vereinen clevere innovative Designs mit realistischen Optiken aus Stein und Holz. 

    Ein Beispiel ist die Fliesenkollektion Mirage TriBeCa, die Struktur und Farbgebung harmonischer miteinander ein Einklang bringt. 

    Was sind die besonderen Merkmale dieser Fliesen-Serie? Wodurch zeichnen sich die einzelnen Fliesen aus? Welchem Naturstein oder Design-Vorbild sind sie nachempfunden? Wir geben Einblick und klären auf, wie Sie hochwertige Fliesen aus Feinsteinzeug erkennen. 

    Unterschiedliche Materialien und Methoden zum Vorbild

    Die Vielfalt und Raffinesse dieser Fliesen-Kollektion steckt bei Mirage TriBeCa schon im Namen. Die Schreibweise „Triangle Below Canal Street“  (dt. „Dreieck unterhalb der Kanalstraße“) orientiert sich an einem Viertel in Manhattan/New York, dass ehemals von Industriewerkstätten geprägt, heute zu einem Hotspot für Kunst und Kreativität der Stadt zählt. Die Synthese von scheinbaren Gegensätzen, die Verbindung von Natur und innovativem Design prägen die Fliesen-Serie Mirage TriBeCa, die fünf unterschiedliche Fliesentypen umfasst. Im Folgenden stellen wir diese einander kurz gegenüber. 

    mirage tribeca broadway 1
    Urbane Coolness: Mirage TriBeCa Broadway versprühlt Glamour und Lässigkeit!

    Optikvielfalt bei Mirage Tribeca

    Homogenes Erscheinungsbild und dezente Zeichnungen in unterschiedlichen Farben und Schattierungen: das sind die Fliesensorten von Mirage TriBeCa:

    Cremiges Elfenbein bis Beige: Watts und Harrison 

    Harmonische Farbverläufe und eine zarte, homogene Struktur, die sehr nah an natürlichen Kalkstein heran reicht: das zeichnet Feinsteinzeug-Fliesen von Mirage TriBeCa Watts und Harrison aus. Letztere Fliesensorte ist geprägt von einem hellen, perligen Cremeton, der ins Elfenbeinfarbene changiert. Ähnlich von der Steintextur mit einer intensiveren Färbung sind Fliesen Mirage TriBeCa Harrison. 

    Tipp: Sie wohnen in einer sehr kalkhaltigen Gegend, möchten aber auf einen authentischen Natursteinlook im Nassbereich nicht verzichten? Dann sind diese robusten und pflegeleichten Fliesen aus Keramik eine gute Alternative zu echtem Naturstein. 

    mirage tribeca watts 1
    Ein cremiger Kalkstein war das Vorbild für Mirage TriBeCa Watts Fliesen.

    Grau-Beige mit zarten Zeichnungen: Hudson

    Auch der dritte im Bunde der Mirage TriBeCa Kollektion scheint strukturell Kalkstein nachempfunden. Typisch für Mirage TriBeCa Hudson ist der hellgraue Grundton, der etwas an Betonoptik erinnert, mit einem leichten Beige-Schimmer.

    Schokoladen-Ton in Steintextur: Greenwich

    Locker-leichte Wolkungen werden bei Mirage TriBeCa Greenwich kontrastiert von einem markanten Braunton, der diesen Fliesen Wärme und Tiefe verleiht. Charaktervoll als Bodenfliesen oder Hingucker für die Wandgestaltung sind diese Fliesen ein Hingucker.

    Statement-Star in Schwarz: Broadway 

    Schon der Name steht für eine Portion Extravaganz: Mirage TriBeCa Broadway hat mit seinem fast schwarzem Grundton und den dezenten Steinzeichnungen und der leichten Textur etwas von einem glamourösen Abend. Dies Fliesen wirken am besten ohne viel Schnick-Schnack und Schnörkel in einem modernen Ambiente. 

    mirage tribeca hudson 1
    Hellbeige und ein Hauch Betonoptik: das macht die Fliesen Mirage TriBeCa Hudson aus.

    Weitere natürliche Optiken bei Mirage

    Design und sich stetig verbessernde technische Herstellungsmöglichen schaffen ganz neue Optionen, sodass eine Vielfalt natürliche Optiken bei Mirage zur Auswahl stehen. Wem die Mirage TriBeCa Kollektion zu dezent ist, der kann sich für andere Bodenbeläge entscheiden. Effektvoller und mit deutlich mehr Struktur in Haptik und Optik ist die Serie Mirage Norr, die Kieselsteinen nachempfunden ist. 

    Auch die Serie Mirage Na.me bietet wunderschöne Travertin- und Schieferoptiken.

    Liebhaber von Holz können ebenfalls von den praktischen Eigenschaften und der Alltagstauglichkeit von Feinsteinzeug profitieren. Mirage hat unterschiedliche Fliesenlinien zur Auswahl, die eine tolle Alternative zu Parkett und Echtholz darstellen. 

    Lebendig, ausdrucksstark und sehr beliebt ist die Serie Mirage Noon, deren Fliesen einen dezenten Vintage-Charme durch Used-Elemente versprühen. Zurückhaltender sind Fliesen der Kollektion Mirage NAU, deren Holztöne harmonischer wirken. Gemein ist beiden Fliesen-Serien, dass sie zu den Bestsellern von Mirage zählen und neben ihrer realistischen Optik auch noch eine Haptik mitbringen, die dem Echtholzboden erstaunlich nahe kommt.
    Sie interessieren sich für Fliesen in Holzoptik? jonastone hat zwei Kollektionen im Sortiment, die den hier vorgestellten Mirage-Produkten ähneln. 

    mirage nau polar 1
    Extravaganter Holzlook trifft bei Mirage Fliesen in Holzoptik der Serie NAU Polar zusammen.

    Natürliche Optiken aus Feinsteinzeug: Qualitätsmerkmale

    Mirage und andere namhafte Firmen wie Marazzi oder auch Villeroy & Boch stehen für qualitativ hochwertige keramische Fliesen. Doch woran erkennt man diese? Hier die Top-Eigenschaften von hochwertigem Feinsteinzeug im Kurz-Check: 

    Abwechslungsreiches Erscheinungsbild:
    Je mehr unterschiedliche Dekore eine Fliesen-Kollektion hat, desto seltener wiederholt sich ein Muster auf der verlegten Fläche.

    Naturnahe Haptik:
    Ein modernes Design- und Produktionsverfahren sorgt dafür, dass das Gefühl stimmt. 

    Egal ob es sich um Holz- oder Natursteinoptik handelt– Feinsteinzeug wird in seiner Haptik immer realistischer.

    Rutschsicherheit:
    Rutschklassen von 9 bis 13 sprechen eine klare Sprache – diese Fliesen und Terrassenplatten geben auch auf nassen Flächen guten Halt.

    Maßhaltigkeit:
    Hier ist der Herstellungsprozess zentral. Demnach sollte das Feinsteinzeug kalibriert (auf ein exaktes Maß geschnitten) sein, was ein schmales Fugenbild ermöglicht. Sind Fliesen rektifiziert, sind sie auf gerade Kanten im 90° Winkel berichtigt.

    Frostfestigkeit:
    Bei fachgerechter Verlegung machen eisige Temperaturen und Schnee diesem Feinsteinzeug nichts aus.

    Hohe Widerstandsfähigkeit:
    Eine besonders kratzunempfindliche, wasserabweisende und robuste Oberflächenstruktur entsteht durch den Brennvorgang, bei welchem die Inhaltsstoffe besonders dicht zusammengeschmolzen werden.

    Einfache Pflege und Reinigung: 
     
    Gute Nachrichten für Liebhaber von Holz und Putzmuffel: Egal ob es sich um Natursteinoptik, Holzlook oder eine andere Optik aus Feinsteinzeug handelt: Fliesen und Terrassenplatten sind anspruchslos in der Alltagspflege und können mit allen handelsüblichen Reinigern gesäubert werden. Wer also schon immer mal Holz im Bad haben wollte: mit Feinsteinzeug ist das kein Problem mehr. 

    mirage 100 bathroom name ne30 ne31 jpg  800x790 q85 subsampling 2
    Eine überaus pflegeleichte und robuste Badgestaltung im Natur-Look gelingt mit Fliesen aus Feinsteinzeug!

    Optik ergänzt Alltagstauglichkeit: Feinsteinzeug bei jonastone

    Schönes kann so praktisch sein: Fliesen aus Feinsteinzeug von Mirage bieten natürliche Optiken mit tollen Eigenschaften. Sie können diese direkt bei Mirage oder einem Händler ordern, oder sich für Fliesen in Natursteinoptik aus dem jonastone-Sortiment entscheiden. Diese glänzen neben realistischer Optik auch mit einer Fülle praktischer Eigenschaften.

    Sie haben noch tiefergehende Fragen zu Feinsteinzeug in natürlichen Optiken? 

    Sofa und Beistelltisch auf Fliesen in Kalksteinoptik
    Stylishe Feinsteinzeug-Fliesen in Kalksteinoptik gibt's auch bei jonastone: hier unsere Fliesen Italian Beige.
    Foto der Mitarbeiterin Myriam Schmöe

    Myriam Schmöe

    hat viele Texte für jonastone verfasst. Sie ist auf Wohnmessen unterwegs und hat den Überblick über die aktuellen Trends aus dem Wohnbereich.