Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Die häufigsten Fragen zu Naturstein – wir haben die Antworten!

Informativ & prägnant: Antworten zu den häufigsten Fragen

In der Natursteinwelt, beim Hausbau und der Terrrassengestaltung kursieren viele Gerüchte, Mythen und populäre Irrtümer: Naturstein ist empfindlich, teuer und schwierig zu verlegen?

Wir klären auf und geben präzise Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Pflege und Reinigung, Verlegung, Eignung und mehr! 

Empfindlichkeit, Pflege, Reinigung

Wer sich für einen besonderen Boden entscheidet, möchte diesen auch richtig pflegen und reinigen. Hier die häufigsten Fragen zum Thema.

Wie empfindlich ist Naturstein im Alltag? 

Anders als viele Gerüchte und Mythen uns glauben machen wollen, ist Naturstein ziemlich robust. Wer den Boden sachgemäß verlegt und zusätzlich noch mit einer Imprägnierung (schützt vor eindringenden Flüssigkeiten) behandelt, der hat einen pflegeleichten Bodenbelag. 

Mehr dazu hier lesen.

Womit reinige ich Naturstein im Haus? 

Meist genügt es den Boden einfach abzukehren oder mit klarem Wasser zu wischen. Für die alltägliche Pflege eignen sich milde alkalische Reiniger oder eine auf den Boden abgestimmte Wischpflege. Bei hartnäckigeren Flecken hilft ein Grundreiniger. Sie wollen es ausführlicher und genauer wissen? 

Mehr zur Reinigung von Naturstein

Frau reinigt Granit Mundo Grau-TerrasseEine Natursteinterrasse ist anspruchslos: Abkehren, hin und wieder eine Wischpflege und eine Imprägnierung - perfekter Schutz!

Und wie und womit reinige ich die Natursteinterrasse? 

Innen wie außen gilt: Optimaler Zusatzschutz erhalten Sie, wenn Sie Terrassenplatten imprägnieren, da Flüssigkeiten vom Einziehen in den Stein abgehalten werden. Für die Alltagspflege genügt in der Regel das Abkehren mit weichen Besen, klares Wasser und für die besondere Pflege hin und wieder eine auf Naturstein abgestimmte Wischpflege. Fertig! Finger weg von stark scheuernden oder säurehaltigen Reinigern und dem Hochdruckreiniger. 

Mehr Infos zu Reinigung von Natursteinplatten hier.

Wie entferne ich Flecken und Verfärbungen? 

Keine Panik, wenn es doch mal zu Flecken auf den Natursteinfliesen oder der Natursteinterrasse kommt. Bei sehr hartnäckigen Verfärbungen durch Pflanzenreste genügt in der Regel z.B. eine Reinigung mit Wischpflege und anschließend die Verwendung von verdünntem Grundreiniger. Beachten Sie dabei immer die Anwendungsinformationen des Herstellers. Firmen wie Lithofin bieten für fast jede Fleckenart einen passenden Fleckenentferner, der Fleck und Problem löst. 

Mehr zu typischen Flecken und Verfärbungen hier lesen. 

JON 2012-02 72Keine Angst vor Kalk! Man kann vorbeugen und die Flecken gut entfernen.

Wie entferne ich Kalkflecken?

Im Nassbereich kann es zu Kalkflecken und Kalkablagerungen auf den Fliesen kommen. Da Naturstein kein Fan von säurehaltigen und ätzenden Reinigungsmitteln ist, hilft hier ein auf Naturstein abgestimmter Grundreiniger weiter. Dieser löst den Kalk an, sodass dieser mit Bürsten und Schwämmen abgetragen werden kann. Der Kalk will partout nicht weichen? Lithofin und andere Firmen bieten passende Spezialreiniger an, die den Stein schonen und Kalk beseitigen. Mehr zum Reinigen von Naturstein hier!

Imprägnieren: Ja oder nein? Wofür brauche ich sie? 

Wir sagen: Unbedingt Naturstein imprägnieren! 

Eine Imprägnierung schafft einen zusätzlichen Schutz vor Flüssigkeiten. Das Mittel bildet einen unsichtbaren Schutz, der Farbe und Aussehen des Steins nicht verändert. Dank des sog. „Nano-Effekts“ perlen Öle, Fette und Co. an der Oberfläche ab und können einfach weggewischt werden. Generell ist es empfehlenswert, alle Natursteinböden zu imprägnieren. 

Vasen vor dem Wandverblender Schiefer Peacock MulticolorMit einem Staubwedel Wandverblender ganz leicht von Staub und Co. befreien

Wie imprägniere ich richtig? 

Auf den sauberen und trocknen Boden tragen Sie die Imprägnierung z.B. mit einer Walze oder einem fusselfreien Tuch auf. Wichtig ist, dass das Mittel gleichmäßig verteilt wird und keine Pfützen entstehen. Mehr zu Naturstein imprägnieren hier erfahren.


Wie reinige ich Natursteinverblender? 

Was für Fliesen und Platten aus Naturstein gilt, gilt auch für Wandververblender: Riemchen oder Paneelen mit mild alkalischem Reinigern abwischen und auf säurehaltige Reiniger verzichten. Ebenfalls besser lassen: Hochdruck- und Dampfreiniger sowie Stahlbürsten.Um den Verblender von Staub und Flusen zu befreien, genügt ein Staubwedel.

Kann ich Naturstein mit Hochdruckreiniger reinigen? 

Tun Sie das besser nicht. Zwar sieht der Boden direkt danach meist super sauber aus, aber durch den hohen Wasserdruck kann die Steinstruktur aufgeraut werden. Dadurch sammeln sich Staub und Verunreinigungen leichter an, sodass Sie bald wieder zum Hochdruckreiniger greifen müssen. Besser: Manpower und Armschmalz mit Schrubber, Besen und auf Naturstein abgestimmten Reinigern oder alkalische, milde Reinigungsmittel.

Wie entferne ich Moos und Grünbeläge von meinen Terrassenplatten? 

Wie gesagt: Finger weg vom Hochdruckreiniger und säurehaltigen oder stark scheuernden Mitteln. Eine gute Voraussetzung schaffen Sie mit einer Imprägnierung. Sie können Grünbeläge und Co. mit Bürsten und Besen händisch entfernen. Die Zugabe von verdünntem, für Naturstein geeignetem Grundreiniger kann hier unterstützend wirken. Die Flecken sind besonders hartnäckig? Firmen wie Lithofin bieten Spezialreiniger wie Lithofin Allex. Mittel nach Herstellerangaben verdünnen, einwirken lassen und mit klarem Wasser abspülen. Gegebenenfalls wiederholen. 

Badezimmer-mit-Travertin-Light-Fliesen-und-freistehender-WanneWellnessoase nach ganz persönlichem Geschmack - Naturstein im Bad ist ein Hingucker!

Eigenschaften von Naturstein & Alltagstauglichkeit

Wo kann Naturstein überall verlegt werden, was verbirgt sich hinter welcher Bearbeitung, etc. Wir sagen Ihnen hier, wie alltagstauglich Naturstein ist.

Kann ich Naturstein auch im Bad verlegen? 

Sie können! Während Echtholz durch Wasserspritzer und dauernde Luftfeuchtigkeit weniger gut für Boden und Wand im Badezimmer geeignet ist, bringen Fliesen aus Naturstein mit Härte und durch ihre natürliche Struktur die besseren Eigenschaften mit. Wegen Kalkflecken etc. müssen Sie sich nicht sorgen: Mit einem Abzieher lassen sich Tropfen und Wasserrückstände entfernen, eine Imprägnierung schützt zusätzlich. Andere Flecken können mit einem Grundreiniger leicht entfernt werden. Für die Unterhaltspflege eine für Naturstein geeignete Wischpflege oder einen mild alkalischen Reiniger verwenden. Mehr zu Naturstein im Bad hier lesen! 

Küche mit Schieferboden Black Rustic

Eignet sich Naturstein auch in der Küche? 
Ja. Keine Angst vor überkochendem Wasser, Fett- und Soßenspritzern: Natursteinfliesen können es locker mit einer lebendigen Küche aufnehmen. Eine Imprägnierung gibt Zusatzschutz vor Flüssigkeiten, sodass diese leicht weggewischt werden können. Diese an besonders beanspruchten Bereichen am besten ein Mal im Jahr wiederholen. Zur Alltagspflege neben weichen Bürsten und milden Reinigern kann auch mal eine auf Naturstein abgestimmte Wischpflege zum Einsatz kommen. 

Mehr über Natursteinfliesen in der Küche hier lesen!

Was ist mit der Fugenfarbe? Wie lange bleiben die Fugen hell?

Das hängt von Räumlichkeiten und Beanspruchung ab. Es ist normal, dass Fugen mit der Zeit etwas nachdunkeln. Dieser Effekt fällt jedoch deutlich geringer als noch vor ein paar Jahren aus, die im Fugenmaterial Imprägnierung enthalten ist und die Fugenfarbe zusätzlich schützt.

Modernes Bad mit Cleopatra Light-KalksteinfliesenEin Naturprodukt unterliegt Farbschwankungen- aber mit Text, Bild, Video und unseren Showrooms geben wir den bestmöglichen realistischen Eindruck

Farbschwankungen bei Naturstein: Kann ich mich auf Muster und Bilder verlassen?

Können Sie. Uns ist es wichtig, einen möglichst realistischen Eindruck unserer Natursteine zu vermitteln. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, dass über viele Jahre „gewachsen“ und unter unterschiedlichen Umwelt- und Erdeinflüssen entstanden ist, verfügt Naturstein über leichte Schwankungen in Farbgebung und Struktur. Je nach Charge kann es hier zu leichten Unterschieden kommen. Damit Sie einen möglichst authentischen Eindruck Ihres Wunschsteins bekommen, können Sie Muster bestellen oder die Steine in einer unserer Musterschauen auf einer verlegten Fläche in Augenschein nehmen. Diese stellen einen realistischen Querschnitt der aktuellen Charge dar. Zusätzlich gibt es auf den jeweiligen Produktseiten detaillierte Beschreibungen, Bildmaterial und Videos von Kundenshootings, die Böden in unterschiedlichen Räumlichkeiten, Lichtverhältnissen und Stilen zeigen. 

Hund auf TravertinterrasseAuch die lieben Haustiere genießen das Leben auf der Travertin-Terrasse

Wie verändert sich Naturstein im Lauf der Zeit?

Im Innenbereich ist eine farbliche Veränderung bei normaler Pflege und Reinigung nicht gegeben. Als Naturprodukt ist Naturstein absolut farbecht, bleicht nicht aus und wird auch nicht dunkler. Sind Natursteinplatten outdoor der Witterung ausgesetzt, kann sich im Laufe einiger Jahre die Oberflächenstruktur etwas verändern. Das hängt jedoch von der Natursteinsorte ab. Natürliche Abschieferungen gehören z.B. zum Charakter von Schiefer dazu. Generell verändert sich das Erscheinungsbild von Naturstein nicht bis geringfügig über einen sehr langen Zeitraum. 

Ich habe Haustiere. Kann ich trotzdem Naturstein im Haus und auf der Terrasse verlegen?

Da freuen sich die tierischen Hausgenossen: Naturstein wird von vielen Haustieren wie Hunden und Katzen geliebt, wie Kunden uns immer wieder berichten. Auf dem geruchsneutralen und natürlichen Boden fühlen sich Haustiere sehr wohl. Der Bodenbelag gibt den Tierpfoten Halt. Und auch wenn mal ein kleines Malheur passiert, weil Sie es nicht rechtzeitig zum Gassi gehen geschafft haben: Ein imprägnierter Natursteinboden verzeiht das locker. Mehr zu Haustieren und Naturstein hier

Travertinplatten Medium am Pool Rutschhemmende Wirkung: Auch nass gibt Naturstein durch unterschiedliche Oberflächenbearbeitungen sicheren Halt

Welche Bearbeitungen von Naturstein gibt es? 

Viele. Steinsorte und Struktur spielen hier eine zentrale Rolle. Bei jonastone gibt es neben getrommelten (einer Bearbeitung, die einen besonderen Used-Look erzeugt) geschliffenen, gebürsteten, gespaltenen und geflammten Oberflächenbearbeitungen. Alle haben eine rutschhemmende Wirkung, unterstreichen den jeweiligen Charakter des Steins und sorgen für eine besondere Haptik. Sie interessieren sich für die jeweiligen Bearbeitungen? 

Mehr zu Oberflächenbearbeitungen von Naturstein hier erfahren.

Was heißt „getrommelt“? 

„Getrommelte“ Natursteine wurden durch die mechanischen Bewegungen von Kieseln und Steinen in einer Trommel abgeschliffen. Dadurch entsteht ein Used- oder Antik-Look, der besonders gut zum mediterranen oder rustikalen Stil passt. Sehr beliebt sind Travertine mit dieser Bearbeitung, da sie durch Steinstruktur und Bearbeitung südländisches Lebensgefühl versprühen. 

Mehr zu getrommeltem Naturstein hier lesen.

Gibt es Rutschfestigkeitsklassen bei Naturstein? 

Bei vielen Natursteinen für den Gebrauch im privaten Bereich finden Sie keine Klassifizierungen. Aber keine Sorge: Natursteinfliesen und Natursteinplatten zeichnen sich durch eine rutschhemmende Wirkung aus, die auch im Nassbereich oder auf einer regennassen Terrasse sicheren Halt geben. Mehr über Rutschfestigkeit bei Naturstein hier erfahren. 

Baby auf NatursteinbodenWarm und gemütlich - so schön spielt es sich auf einem Natursteinboden

Eignet sich Naturstein in Kombination mit einer Fußbodenheizung? 

Klares Ja. Unter den Bodenbelägen glänzt Naturstein mit der besten Wärmeleitfähigkeit – Top-Werte von bis zu 3,5 W(mK) sind möglich. Ideal, um einen Fußboden aus Naturstein also mit einer Fußbodenheizung zu kombinieren. Mehr zu Naturstein und Fußbodenheizung hier.

Ist Naturstein frostempfindlich? 

Keine Angst vor Frost, Eis und Schnee!Natursteinplatten sind bei jonastone vom TÜV Rheinland auf ihre Frostfestigkeit hin geprüft. 100 % frostfest bedeutet, dass alle so ausgezeichneten Produkte den Winter (bei fachgerechter Verlegung) problemlos überstehen. Kalksteinplatten haben naturbedingte Schwächezonen im Gestein, woraus sich ein geringes Restrisiko von Frostschäden ergibt. Dies kann allerdings durch sachgerechte Verarbeitung und Verlegung nahezu ausgeschlossen werden. 

Mehr zu Naturstein und Frostfestigkeit hier.

Kann ich Naturstein auch für die Poolumrandung verwenden? 

Generell können Natursteinplatten im gesamten Außenbereich verwendet werden. Spezielle, abgerundete Poolelemente aus Naturstein gibt es zwar nicht, aber die Platten können für den gesamten angrenzenden Bodenbelag verwendet werden. Wichtig dabei: Naturstein sollte nicht in einem dauerhaft nassen Bereich verlegt werden.

Wie heiß werden Natursteinplatten außen? 

Wie bei anderen Terrassenbelägen auch  hängt dies mit der Lage der Terrasse und dem Grad der Sonneneinstrahlung zusammen. Ein dunkler Boden mit fast schwarzem Naturstein kann dadurch phasenweise aufheizen und heiß werden. Nach Sonnenuntergang gibt die Fläche die gespeicherte Wärme jedoch nach und nach ab, sodass Sie sich noch lange draußen aufhalten können.

Wohnzimmer mit Natursteinboden Travertin MediumDamit das Putzen leicht bleibt und Sie lange Freude am Boden haben: Offenporige Travertin im Haus unbedingt verfugen!

Verlegung

Ganz praktisch: Tipps und Anleitungen zur Verlegung von Naturstein innen und außen:

Soll ich vor oder nach der Imprägnierung verfugen? 

Eine Imprägnierung hat keinen großen Schutzeffekt für die Fuge. Sie kann in manchen Fällen für eine minimale Nachdunkelung sorgen. Wir empfehlen nach der Verlegung und vor der Verfugung zu imprägnieren. Dadurch wird auch die Endreinigung nach der Verlegung einfacher, da sich Fugenreste leichter entfernen lassen.

Sollen die Poren bei Travertinfliesen im Haus gefüllt werden?

Unbedingt. Sind die Fliesen nicht schon von Werk ab verschlossen, sollten Sie im Zuge der Verlegung die Poren mit Fugenmasse schließen. Warum? Krümel, Schmutz und Co. setzen sich im Alltag fest und könnten mit der Zeit speckige Stellen auf dem Boden bilden. Keine Angst wegen der Gesamtwirkung: Der Travertin verliert auch mit gefüllten Poren nichts von seiner Ausstrahlung, er wird nur pflegeleichter.

Und Travertinporen im Außenbereich: Offen lassen oder verschließen? 

Geschmackssache – es geht beides. Eine Rolle spielt  hier die Verlegung und die Verfugung. Bei einer festen Verlegung mit fester Fuge bietet es sich an, die Poren ebenfalls mit einem wasserdurchlässigen Fugenmaterial zu verschließen. Bei einer losen Verlegung ohne Fuge oder mit einer Sandfuge erscheinen offene Poren ansprechender. Ursprüngliche Travertinplatten wie der Travertin Rustic wirken besonders durch ihre lebhafte Struktur charmant und ursprünglich. 

Travertinfliese wird ins Kleberbett gelegtKein Hexerei: Naturstein verlegen ist leichter als Sie denken!

Wie verlege ich Natursteinfliesen?

Stein und Toleranzen bestimmen die Verlegung mit. In unserem Verlegetutorial zeigen wir Ihnen Step-by-Step, wie Sie Natursteinfliesen einfach selbst verlegen können. Hier geht’s zum Verlege-Tutorial.

Wie verlege ich Natursteinplatten? 

Auf einen Blick: Diese Schritte sind beim Verlegen im Außenbereich wichtig, diese Möglichkeiten gibt es. Hier geht’s zur Übersicht für die Verlegung außen.

Kann ich Fliesen für den Innenbereich auch außen verlegen? 

Bei Natursteinfliesen gilt: Bitte nicht außen verlegen.
Ausnahme: Überdachte Bereiche wie ein Loggia und Wintergärten, die weitestgehend geschützt vor der Witterung sind. Natursteinplatten sind auf ihre Frostfestigkeit geprüft und für die Witterungsbedingungen oudoor geeignet.

Anders sieht es bei Fliesen aus Feinsteinzeug aus. Sind diese fachgerecht verlegt, können sie bedenkenlos draußen verlegt werden und trotzen Frost, Eis und Schnee.

Ich verlege nicht selbst und suche einen passenden Handwerker. Wie finde ich den? 
Im Idealfall über eine persönliche Empfehlung von Freunden und Bekannten. Lassen Sie sich Referenzen zeigen, Fotos und Erfahrungswerte mit Naturstein, die mit Ihrem Projekt vergleichbar sind. Achten Sie auf Zuverlässigkeit, sauberes Equipment und nicht zuletzt: ihr Bauchgefühl. Mehr Tipps zur Verlegersuche hier.


Fragen zur Verlegung unserer Natursteine? 

Wir sind gerne für Sie da und beraten Sie

Wasserwaage zum Verlegen von TravertinplattenEmpfehlungen, Erfahrungswerte und Referenz helfen beim Suchen und Finden des passenden Handwerkers

Weitere Fragen

Warum gibt es eine Mindestbestellmenge? 

Die Menge macht’s! Durch eine Mindestbestellmenge ist es möglich, dass die Preise günstig gehalten werden. Denn: Je mehr wir einkaufen, desto günstiger wird das Produkt am Ende für Sie. Die Mindestbestellmenge unterscheidet sich von Stein zu Stein und ist auf der jeweiligen Produktseite angegeben.

Haben Sie auch Blockstufen im Sortiment? 

Leider nein. Wir sind auf Fliesen für den Innenbereich und Platten für außen spezialisiert und bieten keinen Blockstufen an. Für die Gestaltung von Tritt- oder Setzstufen haben Sie bei vielen unserer Natursteine aber die Möglichkeit, Universalplatten zu bestellen und diese zu verwenden. Mehr zu Universalplatten hier lesen.

Können Sie Verleger empfehlen?  

Wir können Ihnen leider keinen konkreten Namen nennen, aber erfahrungsbasierte Hilfestellung geben, wie Sie den passenden Handwerker finden. Lesen Sie in unserem Beitrag, wie Sie den richtigen Verleger für sich finden

Wohnzimmer mit Travertinfliesen Medium LineDer eigene Traumboden muss nicht teuer sein!

Kann ich Naturstein wie Marmor selbst aufarbeiten, z.B. Kratzer entfernen? 

Bei polierten oder geschliffenen Oberflächen ist  das das zum Teil mit einem Polierset aus dem Baumarkt möglich. Bei größeren, verkratzen Flächen oder über Jahrzehnte stumpf gewordenem Marmorboden bietet es sich an, einen Fachbetrieb mit der Aufarbeitung des Bodens durch Schleifen und Polieren zu beauftragen. Mehr über Schleifen und Polieren hier lesen.

Ist Naturstein nicht teuer?  

Nicht zwangsläufig. Wer clever vergleicht, kann bares Geld sparen und Top-Qualität bekommen. Direktvertriebe haben hier die Nase vorne, kann hier doch bei Zwischenstufen in der Logistik und Lagerkosten einiges angespart werden. Dieser Preisvorteil kann direkt an den Endkunden weitergegeben werden. Natürlich gibt es seltenere Fliesen, die hochpreisiger ausfallen. Einige Bestseller liegen je nach Sorte aber deutlich unter 40, 50  /m². Praktisch kostet Travertin im Fachhandel oft über 80, in Onlineshops bekommt man ihn aber viel günstiger. Je nach Sortierung kann ein Stein auch unter 30 /m² oder gar unter 20 /m² liegen. 

Mehr über Naturstein-Preise hier lesen. 

Naturprodukt Naturstein – und die Öko-Bilanz? 

Anders als künstlich hergestellte Bodenbeläge wie Vinyl oder PVC werden bei Naturstein keinerlei chemische Zusätze bei der Veredelung verwendet. Der Stein wird nicht mit der Chemie-Keule behandelt und dünstet keinerlei Gerüche aus. Durch seine Härte und Widerstandfähigkeit ist Naturstein ein langlebiges Material, das für ein gutes Raumklima sorgt und noch mit einigen weiteren „grünen Eigenschaften“ glänzen kann. 

Mehr dazu unter „Nachhaltiges Wohnen mit Naturstein“.

Was ist besser? Naturstein oder Feinsteinzeug? 

Geschmackssache. Wer auf den Charme und das authentische Feeling eines echten Steinbodens nicht verzichten will und einen Boden oder einen Wandgestaltung wünscht, die ein absolutes Unikat ist, der wird mit Naturstein am glücklichsten. Dank moderner Technik und innovative Designs holen keramische Materialien wie Feinsteinzeug aber immer mehr auf. Sie wollen mehr erfahren? Alles zum Material Feinsteinzeug hier lesen!


Welche Steine passen zu Parkett?
 

Eine Geschmacksfrage – und es kommt auf die Holzfarbe des Parketts an. Cremige, helle und eher homogene Travertinfliesen oder Kalksteinfliesen wirken zu hellen Holztönen und einer homogenen Holzstruktur harmonisch und passen gut zu einem klassischen Stil. Wer es rustikal liebt und ein dunkles oder eher lebhaftes Parkett hat, kann zu einem rustikalen Travertin mit mehr Poren und Strukturierungen greifen.


Alle fachlichen Hinweise in diesem Artikel sind unverbindlich und ersetzen nicht die Kenntnisse eines fachlich geprüften Verlegers.

Geschrieben von:

Myriam Schmöe

Myriam Schmöe ist Online-Redakteurin bei jonastone. Sie ist auf Wohnmessen unterwegs und präsentiert regelmäßig die aktuellen Trends aus dem Wohnbereich. In den sozialen Netzwerken bietet sie unseren Kunden eine Plattform für den Austausch mit jonastone und anderen Naturstein-Liebhabern.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Schiefer verlegen
  2. Natursteinplatten verlegen
  3. Naturstein reinigen
  4. Naturstein im Bad
  5. Frostsicherheit bei Naturstein

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:00 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+