Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Naturstein reinigen

So einfach geht’s indoor: Natursteinfliesen reinigen

jonastone easy-to-clean Oberfläche
Travertin-Fliesen Rustic im Eingangsbereich und WohnzimmerEinrichten mit Naturmaterialien für ein natürliches und harmonisches Wohngefühl

Natürlich wohnen ist in und natürlich reinigen auch! Und deshalb legen wir bei der Reinigung von Naturstein Wert auf gut verträgliche Reinigungsmittel und raten ab von ätzenden Stoffen. Bei hartnäckigen Flecken auf Natursteinfliesen hilft ein auf Naturstein abgestimmter Grundreiniger. In unserem Beitrag verraten wir Ihnen mehr über geeignete Natursteinreiniger, wie Sie im Alltag ganz einfach Naturstein reinigen und wie Sie Schmutz nach der Verlegung entfernen. Zusätzlich empfehlen wir Natursteinböden durch eine Imprägnierung zu schützen und schmutzabweisend zu machen. Zur Reinigung von Terrassenplatten aus Naturstein finden Sie in einem separaten Magazinartikel praktische Tipps zur Alltagspflege.  

Hier zunächst unsere Reinigungstipps, die exakt auf eine Natursteinsorte zugeschnitten sind.

Überblick über die Reinigung einzelner Steinsorten

Klares Wasser und ein bisschen Know-how zum Reinigen der Natursteinfliesen

Alltagspflege: Natursteinfliesen reinigen und säubern

Mit geringem Aufwand und ein paar Handgriffen lässt sich durch die tägliche Pflege dazu beitragen, dass Natursteinfliesen im Haus ihren Charme behalten und Schmutze keine Chance haben. Im Internet finden sich etliche Hinweise, wie man Naturstein auch mit einfachen Hausmitteln reinigen kann. Bei Fettflecken solle z.B. Babypuder helfen, das auf den Fleck gestreut wird, das Fett aufsaugt und dann von den Natursteinfliesen abgekehrt wird. Das kann helfen - oder auch nicht. Es kommt letztlich auf den vorhandenen Naturstein und auf den Fleck im Speziellen an. Statt der Verwendung von Hausmitteln raten wir eher dazu die erprobten und von Experten empfohlenen Mittel zu verwenden: Mit Imprägniermittel, Wischpflege und Grundreiniger gibt es ein auf Naturstein abgestimmtes „goldenes Trio“, das wirksam und gut Flecken verhindert oder entfernt.

Imprägniermittel auftragenDie Imprägnierung bringt zusätzlichen Schutz und erleichtert die Reinigung

1. Schönes besser schützen: Naturstein imprägnieren

Eine Imprägnierung schützt nicht nur vor Flecken, sondern erleichtert auch die Reinigung des Bodens. Schmutz und Co. haben es dank des Nano-Effektes schwer in den Stein einzuziehen. Flüssigkeiten perlen regelrecht an der Oberfläche der Natursteinfliesen oder -platten ab und nichts gelangt in den Stein. Das schützt zum einen das natürliche Erscheinungsbild des Bodens, zum anderen können kleine Missgeschicke ganz leicht weggewischt werden. Die Imprägnierung sorgt nämlich dafür, dass die Saugfähigkeit des Steins reduziert wird. Ergebnis: Schutz und Reinigung ohne großen Aufwand.

Damit der Schutz hält, alle vier Jahre den Natursteinboden mit Imprägnierungen behandeln. In beanspruchteren Bereichen wie z.B. Küche oder Badezimmer, je nach Bedarf, auch in kürzeren Abständen imprägnieren. Eine Spezialreinigung ist dann nur in absoluten Ausnahmefällen nötig.

Übrigens: Für Fliesen aus Marmor brauchen Sie eine andere Imprägnierung.

Tipp: Sie haben sich für einen lebendigen Buntschieferboden wie den Peacock entschieden? Ein Farbvertiefer arbeitet die naturgegebene Farbrange und Struktur der Natursteinfliesen effektvoll heraus und wirkt wasserabweisend. Dabei entstehen keinerlei künstliche Glanzeffekte auf den Fliesen und Schmutz und Flecken werden effektiv vom Stein ferngehalten. So können Sie Naturstein nachhaltig schützen seine Farbe intensivieren.
Mehr zum Thema „Naturstein imprägnieren“ lesen Sie hier.

Travertin-Light-Shooting, Frau auf Liegesessel streichelt BodenFühlt sich gut an, ist super pflegeleicht: schöne Natursteinfliesen

2. Wischpflege statt Säuren und Tensiden!

Sauer macht nicht lustig: Essig- und Zitronensäure und tensidhaltige Reiniger lassen Sie bei der Pflege und Reinigung der Natursteine besser im Schrank. Greifen Sie auf mildalkalische Mittel oder eine Natursteinwischpflege zurück. Eine handelsübliche Wischpflege ist ph-neutral und reinigt nicht nur, sondern verlängert auch die Wirkung einer Imprägnierung. Es entsteht ein sanfter Schimmer auf den Natursteinfliesen, der die jeweilige Steinwirkung noch hervorhebt. Dazu das Konzentrat (ca. eine Kappe) einfach mit Wasser verdünnen und als Steinpflege auftragen. Fliesen aus Naturstein am besten mit weichen Bürsten und Besen abkehren und reinigen.

Tipp: Wir empfehlen die Wischpflege von Lithofin

3. Grundreiniger - das Mittel gegen hartnäckige Flecken

Was ist zu tun, wenn Flecken sich nicht so leicht entfernen lassen? Und wie sieht es mit der Naturstein-Pflege in den Bereichen des Hauses aus, die besonders in Anspruch genommen werden? Dafür gibt es einen auf Naturstein abgestimmten Grundreiniger. Lesen Sie anhand von zwei Beispielen, wie Sie den Grundreiniger nutzen, damit Sie lange Freude an einem tollen Boden haben! 

Küche mit Schieferboden Black RusticKeine Angst vor Flecken: Lebendiger Naturstein für eine lebendige Küche!

Naturstein reinigen und pflegen in Bad, Küche und Co.

Wenn es beim Kochen heiß hergeht, die Bratensoße spritzt, oder mal der Babybrei in hohem Bogen auf den Fliesen landet: Ist dann die Reinigung von diesen Verschmutzungen und Flecken auf Naturstein in der Küche noch immer so einfach? Verschmutzungen (wie Ölflecken) lassen sich mit Wasser und etwas Grundreiniger entfernen. Noch besser ist allerdings den Boden zu schützen, bevor hartnäckige Flecken entstehen. Wir empfehlen für den Boden (insbesondere in Küche und Bad) eine Imprägnierung, damit Flüssigkeit und Flecken zuverlässig abgehalten werden und nicht in den Stein einziehen.

Übrigens: Auch Feinsteinzeug ist leicht zu pflegen und zu reinigen: Verschmutzungen und Flecken sind noch unproblematischer zu entfernen.

Ein Grundreiniger hilft gegen hartnäckigen Schmutz, z.B. gegen Mörtelreste und eignet sich daher für die Bauendreinigung

Bauschmutz nach der Verlegung entfernen - Grundreiniger einsetzen

Der Natursteinboden, die schöne Natursteinterrasse oder der Wandverblender ist fertig verlegt, nun müssen noch Verschmutzungen durch Verlegung und das Baumaterial beseitigt werden! Für die sog. „Bauendreinigung“ bietet sich ein entsprechender Grundreiniger an, um Reste der Verlegung wie z.B. Zementschleier zu beseitigen. Was das Besondere an diesem Natursteinreiniger ist? Er ist nicht säurehaltig, und aus diesem Grund nicht nur für robusten Granit, sondern auch für Kalksteinfliesen und Marmorfliesen wunderbar geeignet.

Anwendung: Den konzentrierten Grundreiniger in Wasser verdünnt auftragen und dann auf dem vorgenässten Boden einwirken lassen. Dieser Natursteinreiniger ist perfekt auf Natursteinböden abgestimmt: Schmutz und Flecken werden gelöst und anschließend mit einer weichen Bürste oder einem Reinigungspad abgetragen. So einfach lassen sich Natursteinfliesen reinigen. Liegt der Boden schon etwas länger im Haus, gelingt damit auch eine Steinsanierung. Nach der Anwendung erstrahlt die Fläche wieder in neuem Glanz.

Tipp: Sollte der Grundreiniger einmal nicht ausreichen, um Flecken und Schmutz zu beseitigen, kann in Einzelfällen auch auf den Zementschleierentferner zurückgegriffen werden. Er sollte stark verdünnt aufgetragen werden. Testen Sie den Zementschleier an einer unauffälligen Stelle, bevor Sie ihn anwenden.

Sie haben noch offene Fragen zur Reinigung von Naturstein, oder interessieren sich für einen bestimmten Naturstein?
Unsere Fachberater sind gerne für Sie da!

 

Hinweis: Alle fachlichen Hinweise in diesem Artikel sind unverbindlich und ersetzen nicht die Kenntnisse eines fachlich geprüften Natursteinverlegers.

Geschrieben von:

Tabea Salzer textet und fotografiert für das Magazin von jonastone. In Videos zeigt sie Verlege-Tutorials und Gestaltungsideen zum Einrichten mit natürlich schönen Fliesen und Platten. Klicken Sie dazu auch auf den YouTube-Kanal von jonastone!

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Naturstein imprägnieren
  2. Terrassenreinigung
  3. Ihre Naturstein-Terrasse winterfest machen
  4. Streusalz und Naturstein
  5. Pflege von Natursteinfliesen
  6. Marmor polieren und schleifen: So geht’s!
  7. Welcher Naturstein passt zu mir?
  8. Verlegemuster für Fliesen

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:00 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+