Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Pflege von Natursteinfliesen

Teil 1: Pflege und Reinigung sind nicht aufwendig - und schützen Ihren Natursteinboden

jonastone easy-to-clean Oberfläche

Frauen lieben Schuhe, Männer Autos. Schotten sind geizig und alles, was qualitativ hochwertig ist, muss teuer sein. In unserem alltäglichen Leben wimmelt es nur so von Klischees und Vorurteilen. Nicht Wenige glauben, dass Naturstein sehr empfindlich und pflegeintensiv ist. In unserer Serie beweisen wir Ihnen das Gegenteil: Mit nur wenigen Handgriffen und Hinweisen im Hinterkopf halten Sie Ihren Natursteinboden sauber und lange Zeit schön.
Im ersten Teil nehmen wir Naturstein im Innenbereich des Hauses unter die Lupe.  

Travertin-Light-Shooting, Frau auf Liegesessel streichelt BodenGetrommelte Natursteine haben eine samtige Oberfläche, die zum streicheln einlädt

Alltagspflege – Natursteinfliesen pflegen ist kinderleicht

Die regelmäßige Pflege ist absolut einfach und geht schnell von der Hand: Grober Schmutz und Sand können einfach abgekehrt oder mit einer weichen Bürste beseitigt werden. Wenn der Boden eine nasse Reinigung braucht, empfehlen wir von jonastone die spezielle Wischpflege von Lithofin. Mit dieser können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Sie ist optimal auf unsere Natursteinböden abgestimmt und entfernt nicht nur Schmutz und Rückstände, sondern unterstützt die Langzeitwirkung der Imprägnierung gegen Flecken und Co. Die Anwendung ist denkbar leicht: Das Pflegemittel einfach wie ein reguläres Reinigungsmittel mit Wasser verdünnen und aufgetragen.
Oh Schreck – doch ein Fleck? Keine Sorge: Mit Wasser und etwas Grundreiniger ist dieses kleine Missgeschick schnell behoben.

Bad mit Badewanne und Kalkstein-Fliesen Miros, gebuerstetZart, dezent und dennoch ausdrucksstark: Kalkstein-Fliesen Miros

Kleine Hinweise für schöne Fliesen

Je nach Naturstein gibt es wenige Kleinigkeiten bei der Reinigung zu bedenken:
Bei Natursteinen wie  Marmor, Kalkstein und Travertin sollte kein säurehaltiges Reinigungsmittel verwendet werden. Denn: Sauer macht nicht lustig. Lassen Sie deswegen Essig- und Zitronensäure sowie tensidhaltige Reiniger besser weg. „Im Grunde sollten keine stark scheuernden Putzmittel, scharfe Reiniger  oder andere ätzende Reinigungsmittel verwendet werden“, weiß unser Kundenberater Adalbert Lange. „ Gut eignen sich Grundreiniger, die mild alkalisch oder auf Chlorbasis sind.“

Kundenfoto: Schiefer-Fliesen Mustang, verlegt im BadezimmerSchiefer Mustang-Fliesen: So wird aus einem Badezimmer im handumdrehen ein Wellness-Tempel

Wer seinen Boden liebt, der imprägniert!

Egal wo im Haus Sie Ihre Natursteinfliesen verlegt haben: Wir empfehlen unseren Kunden generell, ihre Natursteinböden zu imprägnieren. Biologisch abbaubar, geruchsneutral und gesundheitlich unbedenklich ist die High Tech Imprägnierung des Marktführers Lithofin ohne Lösungsmittel. Lediglich für Marmor sollten Sie bei der Reinigung auf MN Fleckstop zurückgreifen. Ist der Boden erst einmal behandelt, ist er für mehrere Jahre gut geschützt. Unter Umständen sollten Sie die Behandlung in etwas beanspruchteren Bereichen wie Küche und Bad alle ein bis zwei Jahre wiederholen. Flecken oder kleine Malheure wie ein umgekipptes Glas Rotwein oder ein Spritzer Küchenfett sind so schnell vergessen. 

Schiefer-Fliesen Peacock in einer Küche mit KochinselDie gespaltene Oberfläche unterstreicht den besonderen Charakter dieses Bodens

Mit Farbvertiefer doppelt profitieren

Sie haben sich in einen Stein, mit einer tollen Farbvielfalt, wie den Schiefer Peacock, verliebt? Dann haben wir einen besonderen Tipp, wie Sie sich und Ihrem Natursteinboden gleich doppelt Gutes tun können: Mit dem Farbvertiefer können individuelle Farbtöne aus dem Naturstein besser herausgearbeitet werden – ohne dass ein synthetisch wirkender Glanzeffekt auf der Oberfläche zurückbleibt. Ihr Naturstein wirkt so frischer und kräftiger und wirkt dabei auch noch wasserabweisend.

Kundenfoto: Travertin-Fliesen Rustic verlegt im EssbereichHier stimmt jedes Detail: Der Raum wirkt zugleich rustikal und sehr gemütlich

Was Sie nach der Verlegung beachten sollten

Ihre Fliesen sind an Ort und Stelle, Sie freuen sich über Ihren neuen Natursteinboden – aber der Zementschleier trübt noch etwas Freude und Glanz der Steine? Kein Problem: Hier kann der Zementschleierentferner für den gewünschten Glanz sorgen. Travertin-und Kalksteinböden freuen sich über eine Behandlung mit dem Grundreiniger. Dieses Mittel lässt auch Fett und Öl  keine Chance. Ideal also, um nach einer ausgedehnten Kochsession in der Küche kleinen Arbeitsresten zu Leibe zu rücken.

Marmor-Fliesen Silver Shadow mit Radio und BücherstapelEin lebhaft natürlicher und zugleich klassischer Naturstein: Marmor Silver Shadow

Ganz einfach: Ein schöner Boden!

Wie Sie sehen: Die Pflege von Naturstein ist absolut keine Hexerei. Wer ein paar Kleinigkeiten bedenkt, kann sich im Haus über einen langlebigen, pflegeleichten und farbechten Natursteinboden freuen! Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Fachberatung.

Serie zum Thema "Pflege von Naturstein"

In unserer dreiteiligen Serie über die Pflege von Naturstein, erfahren Sie alles, was Sie für die Pflege und Reinigung von Naturstein im Alltag wissen müssen. Wir geben Ihnen Tipps und Hinweise, wie Sie ganz leicht Ihren Boden schön halten.

Teil 1: Pflege von Natursteinfliesen
Teil 2: Pflege & Reinigung von Natursteinplatten
Teil 3: Haustiere und Naturstein(pflege)

Geschrieben von:

Myriam Schmöe

Myriam Schmöe hat viele Texte für jonastone verfasst. Sie ist auf Wohnmessen unterwegs und hat den Überblick über die aktuellen Trends aus dem Wohnbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Schiefer reinigen
  2. Travertin reinigen
  3. Naturstein imprägnieren
  4. Granit reinigen
  5. Ausblühungen bei Naturstein
  6. Verfärbungen bei Naturstein

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:00 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtube