Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Fliesen aus Feinsteinzeug schneiden

So geht's: professionell Feinsteinzeug schneiden

Sie haben sich für Fliesen aus Feinsteinzeug und ein bestimmtes Muster zum Verlegen entschieden und möchten die eine oder andere Fliese entsprechend zuschneiden? Um hier professionell vorgehen zu können, müssen Sie die Struktur von Feinsteinzeug berücksichtigen. Mehr noch als Steinzeugfliesen glänzen Fliesen aus Feinsteinzeug mit außerordentlicher Härte und Widerstandsfähigkeit. Sie  werden bei Temperaturen über 1300 Grad gebrannt und bekommen durch den dabei entstehenden Prozess des Sinterns ihre extrem robuste Struktur. Das ist ein großer Pluspunkt für Alltagstauglichkeit und Pflege von Bodenfliesen und Wandfliesen – aber was passiert, wenn man als Heimwerker dieses harte Material schneiden möchte? In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die Vorgehensweise des Schneidens von Feinsteinzeug!

Hier ansehen: Feinsteinzeug-Fliesen schneiden im Video erklärt!

Mit dem manuellen Fliesenschneider kann man auch Feinsteinzeugfliesen bearbeiten - allerdings besteht das Risiko, dass die Fliesen nicht an gewünschter Stelle brechen.

Schneiden mit dem Fliesenschneider

Zum Schneiden (beziehungsweise Anritzen und Brechen) von Keramikfliesen kommt üblicherweise der manuelle Fliesenschneider zum Einsatz. Mit ihm ritzt man eine Linie auf der Fliesenoberfläche und bricht dann das jeweilige Fliesenstück ab – ein Prinzip, das auch bei einem Glasschneider zum Tragen kommt. Kann man auch die harten Fliesen aus Feinsteinzeug mit dem ganz normalen Fliesenschneider, den man mit der Hand bedient, schneiden? Grundsätzlich ja. Die Fliesen werden dabei in den Fliesenschneider gelegt und das Schneidrädchen wird über die Fliese gezogen. Danach kann die Feinsteinzeug-Fliese entlang der geritzten Linie gebrochen werden, idealerweise mit einem Fliesenhammer. Allerdings brechen die Fliesen dann nicht immer an der gewünschten Stelle. Vor allem, wenn nur eine kleine Ecke der Fliese abgeschnitten werden soll, stößt dieser Fliesenschneider schnell an seine Grenzen.

Diamant: Bester Freund des effektiven Fliesenschnitts

Sein Ruf der Unzerstörbarkeit kommt nicht von ungefähr: Diamant besitzt eine unvergleichliche Härte und dominiert die Höchstzahl auf der Härteskala. Daher sind Diamanttrennblätter nicht nur perfekt zum Schneiden von hartem Naturstein, sondern auch für das Schneiden von Feinsteinzeug erste Wahl. Bei diesen Werkzeugen werden auf Stahlblättern Diamantsegmente aufgebracht, die für die gute Schneidwirkung verantwortlich sind. Für das Schneiden von Naturstein- und Feinsteinzeug-Fliesen eignen sich besonders Diamant-Trennscheiben mit geschlossenem, glattem Rand, die feine und saubere Schnitte erzeugen.

Info: Sie brauchen sich nicht einen eigenen Nassschneidetisch zuzulegen. Das Schneidewerkzeug können Sie bei den meisten Baumärkten und bei Mietservice-Agenturen gegen eine Leihgebühr mieten.

So geht’s: Schneiden mit einer Nasschneidemaschine!

  • Zunächst die Wanne unterhalb des Rollschlittens mit Wasser füllen – darauf achten, dass die Wasserpumpe dabei vollständig unter Wasser ist
  • Den Trennschneider ausrichten und fixieren
  • Schutzkleidung wie Schuhe mit Stahlkappen, Handschuhe, einen Lärmschutz für die Ohren und eine Schutzbrille anlegen!
  • Fliesen auflegen und schneiden
Mit einem Nassschneidetisch gelingt das Schneiden von Naturstein besonders exaktMit einem Nassschneidetisch kann man Feinsteinzeugfliesen besonders exakt schneiden.
Schräge Kanten und Schnitte lassen sich gut mit einem Winkelschleifer schneiden.

Die Verwendung eines Winkelschleifers (Flex)

Eine weitere Möglichkeit, Feinsteinzeug zu schneiden, ist die Verwendung eines Winkelschleifers (Flex) zusammen mit einer Diamant-Trennscheibe. Gerade wenn Sie nur eine oder zwei Fliesen schneiden wollen, bietet sich diese Vorgehensweise an. Mit dem Winkelschneider lassen sich auch schräge Kanten und Schnitte schneiden, die allerdings nicht ganz exakt ausfallen können. Das ist weniger schön, wenn diese gut sichtbar sein sollen. Verschwinden sie unter Sockelleisten oder Bordüren, ist dies natürlich weniger bedeutsam. Ein Nachteil der Arbeit mit dem Winkelschleifer ist allerdings die hohe Konzentration an Staub, die beim Schneiden entsteht – daher sollte man diese Arbeit vorzugsweise im Freien erledigen.

Ausschnitte aus Fliesen schneiden

Wie vorgehen, wenn man Ausschnitte in Fliesen machen möchte, so beispielsweise um Löcher für Dübel oder Leitungen zu ermöglichen? Abzuraten ist von der Verwendung einer Stichsäge – hier stoßen Sie beim extraharten Feinsteinzeug an Grenzen. Bessere Ergebnisse erzielt man mit einem sogenannten Diamant-Hohlbohrer, der von innen gekühlt wird. Es gibt sie in verschiedenen Durchmessern, je nach gewünschter Größe des Ausschnittloches. In Kombination mit einer Bohrmaschine ist mit den Hohlbohrern punktgenaues Bohren möglich.

Fazit: Um gerade und präzise Schnitte an Feinsteinzeug-Fliesen zu erreichen, ist der Gebrauch eines Schneidetisches mit Wasserkühlung und einer Diamanttrennscheibe die beste Wahl. Diese Fliesenschneidemaschine können Sie sich bei Baumärkten oder Mietservice-Agenturen ausleihen. Vor allem, wenn Sie vorhaben, eine höhere Anzahl von Fliesen zu bearbeiten, lohnt sich diese Vorgehensweise. Ansonsten können Sie auch mit einem Winkelschleifer und einer Diamant-Trennscheibe arbeiten, müssen aber in Kauf nehmen, dass die Schnitte nicht 100prozentig exakt ausfallen können. Ein manueller Fliesenschneider kann auch verwendet werden, hierbei gibt es allerdings oft ungewollte Brüche.

Alle fachlichen Hinweise in diesem Artikel sind unverbindlich und ersetzen nicht die Kenntnisse eines fachlich geprüften Verlegers.

Geschrieben von:

Maitreya Dittmers ist im Online-Redaktionsteam von jonastone. Sie informiert über aktuelle Wohntrends, spannendes Hintergrund-Wissen, attraktive Looks mit Fliesen und Platten und hält Sie auf den sozialen Netzwerken über jonastone-News auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Feinsteinzeug im Bad
  2. Terrassenplatten aus Feinsteinzeug
  3. Feinsteinzeug von Rocersa
  4. Mirage NAU
  5. Mirage Na.me

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:00 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+