Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Naturstein Fliesenkleber: Ein praktischer Überblick

Passende Produkte für Ihren Stein, Anwendungsmöglichkeiten & Verlegung

Natursteinkleber

Sie haben sich für die Gestaltung Ihrer eigenen vier Wände für Naturstein entschieden und stehen als Selbermacher vor der Entscheidung: Wie und mit welchem Naturstein Fliesenkleber verlege ich meine Natursteinfliesen am besten? Welche Kleber gibt es überhaupt und welches Fliesenzubehör (Kelle, Eimer und Co) brauche ich für den Natursteinkleber unbedingt? Wir geben einen Überblick mit bewährten Praxisinfos und Tipps zur Fliesentechnik für Ihr Projekt.

Warum überhaupt Naturstein Fliesenkleber und kein anderer Kleber?

Wer einen passenden Naturstein Fliesenkleber wählt, vermeidet mögliche Verfärbungen bei der Fliesenverlegung durch Mineralien, die in herkömmlichen  Klebern enthalten sind und mit Wasser reagieren

Info: Fliesenkleber oder Fliesenmörtel?

Über beide Begriffe stolpert man, wenn man sich mit Naturstein-Fliesenkleber beschäftigt. Wo ist der Unterschied? Kurz: Im Grunde gibt es keinen! Beide Begriffe werden synonym verwendet.

Überblick: Sie haben die Wahl!

1. Dünnbettmörtel:

Die Verwendung von Dünnbettmörtel (meist als zementärer Dünnbettmörtel bezeichnet) ist bei einer Verlegung von maßhaltigen Natursteinfliesen die absolut gängigste und empfohlene Vorgehensweise. Bei Dünnbettmörtel ist die Dicke des Kleberbettes dünn; sie liegt zwischen 3-5 mm. Es gibt einige Unterarten dieses Klebers. Die häufigesten werden hier näher vorgestellt.

Passt zu diesen Natursteinen:
Für maßhaltige Travertinfliesen eignet sich der „normale“ Dünnbettkleber für Naturstein, wie z.B. der Sopro Flexkleber FF450 (dieser kann auch für die Verlegung von Fliesen aus Feinsteinzeug verwendet werden). Alternative für die routinierten Handwerker, die zügig arbeiten: ein schnell erhärtender Schnellkleber wie der Sopro FF451.

a) Flexkleber  
Warum auf der Packung meist „hochflexibel“ steht? Durch seinen Kunststoffgehalt kann der ausgehärtete Klebemörtel flexibler auf Untergrundbewegungen reagieren und sich diesem anpassen ohne zu reißen.

Passt zu diesen Natursteinen:
Passt gut zu Hartgesteinen wie z.B. Quarzit und einigen Graniten. Für Natursteine, die zu Wasseraufnahme neigen (z.B. Schiefer), besser Schnellkleber verwenden.

b) Schnellkleber
Er härtet schneller aus als ein Standard-Fliesenkleber, wodurch auch weniger Wasser (das für das Anrühren des Klebers verwendet wird) in die Fliese gelangen kann.
Dieser Naturstein-Fliesenkleber wird z.B. beim Verlegen von Schieferfliesen verwendet. So kann das saugende Gestein kein Wasser aufnehmen und es kann nicht zu „Schüsselungen“ (die Ecken der Fliese wölben sich leicht nach oben) kommen.

Passt zu diesen Natursteinen:
Für alle „Wassersäufer“ unter den Natursteinen (z.B. Granit aus China) ist Schnellkleber die erste Wahl. Sie haben sich für Schieferfliesen, Quarzit- oder Granitfliesen mit geringen Toleranzen (wie Schiefer Grey Slate, Schiefer Mustang oder Quarzitfliesen) entschieden? Hier passt ein schnell erhärtender Flexmörtel , wie Sopro Flexkleber FF451.

Natursteinkleber und ZahntraufelBeste Wahl zum Verlegen von Schiefer und Co: Schnellkleber

c) Weißer Flexmörtel
Spezialfall: Kristalline Marmorfliesen und Kalkstein
Gerade bei helleren kristallinen Marmorfliesen ist es wichtig, einen farblich passenden Kleber zu wählen. Warum? Ist die Steinstruktur wie bei Marmor leicht durchscheinend, könnte ein dunkler Naturstein Fliesenkleber durchschimmern und die Gesamtoptik stören. Bei maßhaltigen Fliesen empfehlen wir einen zementären weißen Dünnbettmörtel, z.B. Sopro Flexkleber „Classic Weiß.“ Der Kleber wird im Dünnbettverfahren aufgetragen.

Marmor-Fliesen Calacatta mit DekorationDamit kein Kleber durch die kristalline Struktur schimmert: weißen Flexkleber wählen

2. Mittelbettmörtel:

Dieser Natursteinkleber ermöglicht durch seine technischen Eigenschaften eine Verlegung von Fliesen mit größeren Toleranzen und wird zum Ausgleichen von Unebenheiten im Untergrund verwendet.  Das Klebebett von Mittelbettkleber beträgt zwischen 5 – 20 mm.

Passt zu diesen Fliesen:
Gerade Schieferfliesen mit größeren Toleranzen (z.B. bei Schiefer Peacock oder Schiefer Black Rustic) sind mit einem schnell erhärtenden Flexkleber wie Sopro Flexkleber FF451 gut verlegbar.

„Da Naturstein durch seine gegebene Struktur zur Wasseraufnahme neigt, sollte bei allen Natursteinsorten ein schnell trocknender Naturstein Fliesenkleber gewählt werden.“

Andreas Matte, Gebietsverkaufsleiter Sopro-Bauchemie

3. Dickbettmörtel

Hierbei handelt es sich um einen gröberen zementgebundenen Mörtel.
Das Dickbettverfahren war lange für Natursteinverlegen populär, da unebene Untergründe gut ausgeglichen bzw. Fliesen mit abweichender Dicke gut verlegt werden konnten. Großer Nachteil: Der hohe Wassergehalt im Belag nach der Verlegung. Hier können Mineralien und andere Substanzen im Stein gelöst werden und es kann zu Verfärbungen und Ausblühungen kommen.

Übrigens: Heute werden Kleber und Verfahren im Innenbereich eigentlich gar nicht mehr verwendet, da die Fliesen meist auf Estrich verlegt werden oder auf einer Dämmung gearbeitet wird. Dies macht Dickbettmörtel überflüssig. Auch sind die Kleber durch technischen Fortschritt in ihren Eigenschaften mittlerweile soweit verbessert worden, dass eine sehr dicke Mörtelschicht nicht mehr benötigt wird.

Draußen verlegen: Passende Kleber für Natursteinplatten

Viele Natursteinplatten können neben der einfachen losen Verlegung auch fest, mit Natursteinmörtel, verlegt werden. jonastone empfiehlt die meisten Natursteinplatten aus unserem Sortiment lose zu verlegen, da diese Verlegeart zusätzlich noch Geld und Zeit spart und im Vergleich zur festen Verlegung auch für weniger geübte Heimwerker zu bewerkstelligen ist.

Wer dennoch mit Kleber außen verlegen möchte: Zentrales Thema ist hier die Wasserableitung. Egal ob Sie mit Mörtel auf einem festen Untergrund oder auf einer verdichteten Schottertragschicht verlegen: Beim Einsatz von Naturstein-Kleber outdoor muss auf dessen Frost-Tau-Wechsel in der kühlen Jahreszeit geachtet werden. Die passende Wahl ist hier ein Drainagemörtel (auch: Einkornmörtel), z.B. Sopro DM 610. Dieser ist wasserdurchlässig und fertig gemischt im Sack im Handel erhältlich.
Hier mehr Infos zur festen Verlegung auf Betonplatten und zur festen Verlegung auf Schotter und Splitt.

Einfassung von Terrassenplatten mit MörtelkeilZentraler Punkt bei der festen Verlegung außen: Wasserableitung und Tausalzbeständigkeit

Profitipp: Für eine verbesserte Haftung von Terrassenplatten und Drainagemörtel sorgt eine sog. Haftschlämme. Diese wird mit einer Glättkelle oder Zahntraufel auf die Rückseite der Platten aufgetragen und anschließend wir die Platte in den Mörtel eingebracht und festgeklopft.

„Im Außenbereich ist neben der Wasserableitung noch eine weitestgehend hohlraumfreie Verlegung wichtig. In diesen Aussparungen kann sich Wasser ansammeln, gefrieren und beim Tauen zu Schäden führen.“

Andreas Matte, Sopro Bauchemie

Antworten und Tipps rund um Naturstein-Fliesenkleber

Damit die Verwendung des Naturstein-Fliesenklebers gelingt, hier einige Praxistipps und zentrale Fragen kurz beantwortet.

Warum sollte der Kleber auf Boden und Naturstein immer in eine Richtung gekämmt werden?
Wenn der Kleber sowohl auf Untergrund als auch auf Natursteinrückseite in eine Richtung (z.B. von links nach rechts) aufgekämmt wird, lassen sich mögliche Hohlräume nahezu ausschließen. Das verbessert nicht nur die Bodenhaftung, sondern minimiert draußen auch die Möglichkeit auftretender Frostschäden.

Was bedeutet chromatarm?
Zement oder Mörtel, der „arm“ an Chromat (Chromate sind Salze der Chromsäure) ist, stellt sicher, dass es bei in Wasser gelöstem Chromat zu keinen allergischen Reaktionen (sog. „Maurerkrätze“) kommt. Hochwertiger Natursteinfliesenkleber sollte immer als „chromatarm“ ausgezeichnet sein.

Was ist eine Anfangshaftung?
Die Bedeutung steckt im Namen: Die Anfangsanhaftung (auch: Tack) bezeichnet den sofort wahrnehmbaren Halt, den Fliesenkleber bereits direkt nach dem Auftragen hat.

Kann ich Fliesen aus Naturstein und Feinsteinzeug mit entsprechendem Kleber auch an der Wand verlegen?
Ja -  wenn der Kleber standfest (zäh und nicht mehr flüssig) ist das kein Problem. Generell ist Flexkleber besser geeignet als Fließbettkleber, da Flexkleber standfester ist und bessere Haftung ermöglicht. Bei großen Fliesen sollte man eventuell Keile wegen des Gewichts und für gleichmäßige Abstände verwenden.

Erhärtet Naturstein-Fliesenkleber bei hohen Temperaturen schneller?
Klares Ja. Fakt ist aber: Zementärer Kleber verändert sich alle 5 °C.
Beispiel: Bei 20 °C ist der Boden nach 2 Stunden wieder begehbar, bei 25 °C nach einer Stunde, bei 30 °C nach 30 Minuten.

Umgekehrt gilt das aber genauso: Ist es kalt, verlängert sich die Aushärtungszeit. Das spielt besonders im Herbst eine Rolle, wenn noch schnell die Terrasse verlegt werden soll. Ab 5 °C und darunter findet bei zementärem Fliesenkleber keine chemische Reaktion mehr statt und es kann nicht verlegt werden.

Welches Fliesenzubehör benötige ich?
Neben dem Material zum Verlegen (Fliesen, Fliesenkreuze, Sockelleisten, Randdämmstreifen und dem passenden Naturstein Fliesenkleber) noch Werkzeuge für Verlegung, Verfugung und Reinigung. Alles übersichtlich auf einen Blick gibt’s in unserer Download-Liste Zubehör.

Was ist Dispersionskleber?
Im Gegensatz zu Zementkleber basiert Dispersionskleber auf Kunststoffbasis.
Vorteile: Es gibt diese bereits fertig im Eimer, sie müssen auf der Baustelle nicht angemischt werden. Zudem sind sie im erhärteten Zustand flexibler und kleben auch stärker als Zementmörtel. Nachteil: Durch den Kunststoff fällt die Trocknungszeit wesentlich länger aus, als bei zementären Fliesenklebern und sie sind nicht frostbeständig.

Natursteinkleber und ZahntraufelRüstzeug für die Verlegung: In unserer Downloadliste finden Sie alles was Sie brauchen!

Merkliste: Welche Zahnung der Zahntraufel soll ich verwenden?

Die Wahl hängt mit Fliesengröße und Kleberbedarf der Verlegeart zusammen. Hier ein paar Orientierungswerte:

Fliesengröße Zahntraufel mit Zahnung
Fliesen mit Kantenlänge 10 -20 cm 6 mm
Fliesen mit Kantenlänge 20 -40 cm 8 mm
Fliesen mit Kantenlänge 40 -60 cm 10 mm

Unsicher? Fragen Sie Ihren Natursteinhändler oder einen unserer sachkundigen Berater um Hilfe.

Geschrieben von:

Myriam Schmöe

Myriam Schmöe ist Online-Redakteurin bei jonastone. Sie ist auf Wohnmessen unterwegs und präsentiert regelmäßig die aktuellen Trends aus dem Wohnbereich. In den sozialen Netzwerken bietet sie unseren Kunden eine Plattform für den Austausch mit jonastone und anderen Naturstein-Liebhabern.

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Mittelbettkleber
  2. Natursteinfliesen verlegen
  3. Quarzit verlegen
  4. Sandstein verlegen
  5. Travertinplatten verlegen
  6. Viele Preise für Schieferplatten
  7. Verlegung: Dünnbett, Mittelbett oder Dickbett?
  8. Marmor polieren und schleifen: So geht’s!

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:00 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+