Top Angebote Bestens vorausgewählte Natursteinböden

Terrassenplatten aus Granit

Modern und mit Stil: eine Granit-Terrasse in der Schweiz

Lieblingsmomente auf der Granit-Terrasse

Diese Terrasse lockt nicht nur mit einer atemberaubende Aussicht auf die Schweizer Berge – auch der Boden ist ein echter Blickfang. Die linienartigen Maserungen (gebänderte Optik) der Terrassenplatten Granit Urban Grey Line verleihen der Terrasse ein besonderes Aussehen. Auf der Fläche verlegt strahlen die Terrassenplatten mit den abwechslungsreichen Maserungen dennoch eine gewisse Ruhe aus. Und bei gutem Wetter glitzern die kleinen Schimmerpartikel der Granitplatten in der Sonne. Die Besitzer sind nach der Neugestaltung ihrer Terrasse sehr zufrieden, denn die grauen Terrassenplatten fügen sich ideal in die Umgebung ein. Der schönste Moment auf dieser Natursteinterrasse? - „Mit einer dampfenden Tasse Kaffee in der Hand und diesem herrlichen Ausblick auf die Berge den Morgen genießen“, erzählt die Besitzerin begeistert.
Das Schweizer Ehepaar wählte Granitplatten für die Terrasse, weil dieser Naturstein im Außenbereich zahlreiche Vorteile mit sich bringt:

Granit-Terrasse Urban Grey Line im GrünenGranit steht modernen Terrassen gut zu Gesicht

Vorteile von Granit-Terrassenplatten

  • Granit gehört zu den Hartgesteinen – daher sind Terrassenplatten aus Granit unempfindlich gegenüber Witterung, wie Hitze, Kälte oder Nässe.
  • Ein Granit-Boden ist sehr verschleißfest, weil dieser Naturstein langlebig und unverwüstlich ist. Deshalb werden die Platten auch gerne in öffentlichen Eingangsbereichen von Bahnhöfen, Banken und anderen Gebäuden genutzt. Egal, wie viele Menschen über die Fläche laufen, man wird erst nach sehr langer Zeit sichtbare Abnutzungen feststellen. Mit Granit-Terrassenplatten lässt sich also dauerhaft eine ansprechende Außenfläche gestalten, ob als Terrasse, Gehweg oder befahrbaren Weg.
  • Granitplatten eignen sich als Bodenbelag im Außenbereich deshalb so gut, weil das Material frostbeständig ist.
  • Granit ist taumittelbeständig. Er ist einer der wenigen Natursteine, die Streusalz im Winter vertragen.
  • Terrassenplatten aus Granit sind sehr pflegeleicht und leicht zu reinigen. Selbst Öle oder Fette können, wenn sie rasch entfernt werden, dem Boden nichts anhaben. Dafür sollte man direkt nach der Verlegung der Terrassenplatten an die Imprägnierung des Steins denken.
  • Granit-Terrassenplatten haben eine kühle Ausstrahlung und eignen sich deshalb vor allem für moderne, repräsentative Terrassenbereiche.
  • Nicht zuletzt ist Granit oftmals auch recht günstig in der Beschaffung. Die Terrassenplatten können daher auch mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis punkten.
Holztisch auf Granit Urban Grey Line-TerrasseDie Granit Urban Grey Line-Platten wurden im Dreiviertelverband verlegt

Tipps zur Wahl von Granitplatten

Damit Sie den richtigen Naturstein für die Terrasse wählen, sollten sie folgendes beachten: Für die Terrasse eher Granitplatten wählen, die nicht poliert wurden (sonst besteht u.U. bei Nässe Rutschgefahr). Wichtig ist, beim Verlegen der Terrassenplatten auf die richtige Neigung der Fläche zu achten, damit Regenwasser gut abfließen kann. Ob Terrassen nach dem Schema des Römischen Verbands (vier Plattenmaße in einer bestimmten Reihenfolge), mit naturnahen Polygonalplatten (Vieleck-Platten, die nur wenig bearbeitet sind) oder in Platten belegt werden, die alle dieselben Maße haben, ist vor allem dem Geschmack der Beteiligten geschuldet. Bei Granitplatten werden besonders gerne rechteckige Formate gewählt, da sie die Geradlinigkeit und moderne Ausstrahlung der grauen Terrassenplatten unterstreichen. Die Platten-Verlegung im Römischen Verband findet man häufiger bei Travertin-Terrassenplatten. Polygonalplatten werden gerade seltener nachgefragt und vertrieben – wer aber gerne welche möchte, kann am Besten bei einem Natursteinhändler mit gebrauchten Natursteinplatten fündig werden. Aktuell sind vor allem große Formate bei Terrassenplatten sehr gefragt. Auf der Granit Urban Grey Line-Terrasse in der Schweiz wurden Terrassenplatten im Format 60 x 40 im Drittelverband und leicht versetzt verlegt. Das lockert die Wirkung der Bodenfläche auf.

Granit Urban Grey Line und Granit Mundo GrauOben: Granit Urban Grey Line, Unten: Granit Mundo Grau

Beliebte Granitsorten

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Granit Urban Grey Line: seine feinen, fast linienartigen Farbverläufe mit grauem Grundton geben ihm eine edle Note. Die Terrassenplatten fügen sich sowohl in eine urbane, als auch in eine ländliche Umgebung ein.


Granit Mundo Grau (anderer Name: Padang Dunkel) ist ein dunkel wirkender Granit und eignet sich aufgrund seiner rauen Haptik gut als Terrassenplatten. Er hat einen einheitlichen Farbton, der ihn zu einem vielfältigen Naturstein für jede Terrasse oder Eingangsbereich macht.


Granit Sezuan Weiß (oder: Padang Hell) ist ein sehr beliebter, attraktiver Granit, der sich für den Außenbereich hervorragend eignet.


Granit Yellow Rusty: wie der Name schon sagt, sind diese Terrassenplatten gelb. Vor allem Interessenten, die mediterran wohnen möchten, werden begeistert sein.


Granit Rosa Beta kommt in leicht unterschiedlichen Varianten aus Italien oder China. Seine Farbgebung, ein blassrosa Grundton mit grau-schwarzen Farbpunkten auf den Terrassenplatten, macht ihn auch für Bildhauer attraktiv.

Katze auf Granit Urban Grey Line-TerrasseHaustiere mögen Naturstein-Terrassen. Hin und wieder müssen dann die Tierspuren beseitigt werden.

Reinigung der Granit-Terrassenplatten

Mitten im Grünen zu wohnen ist toll, bringt aber auch Verunreinigungen durch Tiere, Wettereinflüsse oder herabfallende Blätter auf den Terrassenplatten mit sich. Die Besitzerin der Urban Grey Line Terrasse kennt das auch. Ihre Katze bringt hin und wieder eine Maus mit nach Hause. „Der Terrassenboden verzeiht vieles, doch ab und zu muss ich auch zu einem Eimer Wasser und einem Schrubber greifen, um die Terrasse zu reinigen“.  
Damit Ihre Terrasse so schön aussieht wie die Granit-Terrasse in der Schweiz, geben wir folgende Pflegetipps:

Frau reinigt Granit Mundo Grau-TerrasseGranit ist pflegeleicht, muss aber dennoch hin und wieder abgekehrt werden
  1. Granit ist zwar hart und unempfindlich, dennoch wird wie bei anderen Natursteinen eine Schutz-Imprägnierung empfohlen, denn das macht die Pflege der Granit-Terrassenplatten einfacher und hält sie länger schön. Durch die Imprägnierung der Terrassenplatten vermindert sich die Saugfähigkeit der Natursteine und so verbleiben Flüssigkeiten und Schmutz an der Oberfläche und können leichter abgewischt werden. Am Besten direkt nach dem Verlegen die Granitplatten imprägnieren und diesen Vorgang dann alle paar Jahre wiederholen.
  2. Verzichten Sie bei der Reinigung Ihrer Natursteine im Außenbereich auf jeden Fall auf den Hochdruckreiniger. Im ersten Moment  sehen die Terrassenplatten zwar schön aus, jedoch kann der Druck des Wasserstrahls die Struktur des Natursteins zerstören und neuer Schmutz so deutlich leichter eindringen.
  3. Greifen Sie nicht zu säurehaltigen Reinigungsmitteln, sondern verwenden Sie am besten einen speziellen Natursteinreiniger für Ihre Granitplatten (z.B. den Grundreiniger von Lithofin). Weitere Informationen zur Pflege und Reinigung von Granit-Terrassenplatten lesen Sie im Artikel Pflege von Natursteinfliesen.

Hinweis: Alle fachlichen Hinweise in diesem Artikel sind unverbindlich und ersetzen nicht die Kenntnisse eines fachlich geprüften Natursteinverlegers.

 

 

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:30 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Zentrale:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Verkauf:+49 (0) 621 / 842 563 - 11
Logistik:+49 (0) 621 / 842 563 - 12
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+