Poolrand mit Topfpalme und getrommelter Natursteinplatte Blaustein Azur

Kalksteinplatten

Kalkstein für eine hochwertige Terrasse

Kalksteinplatten gefallen besonders durch meist einheitliche Farbe und homogene Struktur. So fügt sich eine Kalkstein-Terrasse stilvoll und dezent in den Garten ein, ohne ihren Natursteincharakter zu verlieren.

Je nach Bearbeitungsform können Kalksteinplatten sehr modern wirken, allerdings auch eine Ausstrahlung haben, als seien sie schon im alten Rom verbaut worden.

Kalkstein ist ein besonderer Naturstein mit einer hochwertigen Note, einfach in der Alltagspflege und leicht zu verlegen.

Kalkstein-Platten

Alles Wissenswerte zu Kalksteinplatten

Kalkstein ist ein Naturstein mit edler und dezenter Wirkung, der eine optisch beruhigende Wirkung hat und seine Umgebung gekonnt in Szene setzt.

Im Outdoor-Bereich erzeugen Kalksteinplatten eine elegante und hochwertige Atmosphäre mit modernem Charakter. Auch Terrassenplatten aus Feinsteinzeug in Kalksteinoptik überzeugen mit Style. 

Welche Farben gibt es bei Kalksteinplatten, wie wird Kalkstein gereinigt und was ist mit Kalksteinoptik? Alle Antworten finden Sie hier.

Die 10 wichtigsten Fragen zu Kalksteinplatten werden hier beantwortet

 

  1. Was sind die Top-Eigenschaften von Kalksteinplatten?
  2. Welche Farben haben Kalksteinplatten?
  3. Feinsteinzeug in Kalksteinoptik?
  4. Wie reinige ich eine Kalksteinterrasse?
  5. Wie werden Kalksteinplatten verlegt?
  6. Welche Oberflächenbearbeitungen gibt es bei Kalkstein?
  7. Sind Kalksteinplatten wärmeleitend?
  8. Ist Kalkstein frostbeständig?
  9. Wie ist die Ökobilanz von Kalkstein?
  10. Wie entstand Kalkstein und wo kommt er her?

Was sind die Top-Eigenschaften von Kalksteinplatten?

1. Moderne und elegante Wirkung

Kalkstein wirkt schlicht, edel und natürlich - die meist homogene Farbgebung und die leichten Aderungen machen den optischen Reiz von Kalksteinplatten aus.

2. Ideal für Oberflächenbearbeitung

Kalksteinplatten gibt es mit getrommelter, natursamt gebürsteter, geflammter oder stonewashed Oberflächen: dadurch werden sie streichelzart und ein Genuss für Mensch und Tier.

3. Hohe Wärmeleitfähigkeit

Wie alle Naturstein verfügen auch Kalksteinplatten über eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit. Sonnengewärmte Kalksteinplatten an einem Sommerabend unter den Füßen zu spüren, ist ein wahre Wohltat!

Farbvarianten von Kalksteinplatten

Grau in verschiedenen Variationen bildet den Grundton der meisten Kalksteinplatten – den besonderen Clou geben Strukturierungen und Farbanteile in Blautönen.

Akzente in Meeresfarben – Blaustein Azur

Bläuliche Schimmer auf hellgrauem Grundton, durchbrochen von zarten Aderungen: Die Kalksteinplatten Blaustein Azur haben ein exklusives und edles Flair. Mit ihrer ruhigen Gesamtwirkung können sie besonders gut mit modernen und hochwertigen Outdoor-Möbeln kombiniert werden.

Blausteinplatten im Praxis-Check: Wie zufrieden ist unsere Kundin, die Blaustein Azur auf der Terrasse verlegt hat?

Feinsteinzeug mit Kalkstein-Optik für in & outdoor

Fliesen und Terrassenplatten aus strapazierfähigen und pflegeleichten Feinsteinzeug werden immer beliebter und sind mittlerweile in jeder gewünschten Optik zu bekommen. Auch die elegante Kalkstein-Optik wird bei Feinsteinzeug täuschend echt nachgebildet – Naturstein-Charakter, kombiniert mit den Vorzügen robuster Keramik.

Alltagspflege – Wie reinige ich eine Kalksteinterrasse?

Damit Ihre Terrasse mit Kalksteinplatten dauerhaft schön bleibt, müssen Sie keineswegs viel Zeit und Mühe investieren, sondern sich lediglich an einige wenige Tipps halten. Zunächst sollten Sie unbedingt die Terrassenplatten mit einer Imprägnierung versehen – so werden diese schmutzabweisend und pflegeleicht.

Gelegentliches Abkehren der Terrasse mit einem weichen Besen reicht in der Regel. Sollten bei einem geselligem Beisammensein wie einem Grillabend mit Freunden und Familie Ketchup, Fettflecken & Co auf die Platten kommen: mit einem Tuch rasch aufnehmen, wischen, fertig! Bei der Auswahl der Reiniger sollten Sie darauf achten, eine säurefreie Wischpflege zu verwenden. Mehr zur Reinigung von Kalkstein lesen Sie hier.

Wie werden Kalksteinplatten verlegt?

Kalksteinplatten zu verlegen ist nicht schwer, wenn Sie über etwas handwerkliches Geschick verfügen. Wir empfehlen die teilgebundene Bauweise auf Schottertragschicht mit Edelsplitt. Alles zur Verlegung von Kalkstein erfahren Sie hier!

Oberflächenbearbeitung für attraktives Flair

Mit Oberflächenveredelung bekommen Natursteine eine zusätzliche schöne Wirkung, je nach Belieben eher used, modern oder rustikal. Kalksteinplatten können stonewashed (wie Jeans in Used-Optik), getrommeltgeflammt oder natursamt gebürstet werden und erhalten dabei eine angenehme und streichelzarte Haptik.

Frau entspannt auf einer Liege auf Terrasse mit Kalksteinplatten, im Hintergrund ein Garten mit Pool

Sind Kalksteinplatten wärmeleitend?

Ein Genuss für alle Barfußgänger – Kalksteinplatten haben wie alle Natursteine eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit. Die Sonnenwärme wird in den Steinplatten gespeichert und erst nach und nach wieder an die Umgebung abgegeben. So werden laue Sommerabende noch schöner – mit einem warmen Terrassenboden aus schönem Kalkstein.

Was ist mit der Frostbeständigkeit?

Die von uns angebotenen Kalksteinplatten wurden von TÜV-Rheinland untersucht und sind frostsicher  – vorausgesetzt, die Verlegung ist sachgerecht erfolgt und hat einen Unterbau aus wasserdurchlässigem Edelsplitt mit ausreichendem Gefälle und Wasserableitung, um Staunässe auszuschließen. 

Von Streusalz für Kalksteinplatten, Schieferplatten & Co. raten wir ab – die Salze könnten in den Stein einziehen und möglicherweise Verfärbungen entstehen lassen. Streusplitt oder feiner Sand helfen bei vereisten Flächen genau so gut vor der Glättegefahr. Hier lesen Sie mehr über Streusalz und Naturstein.

Terrasse mit Blausteinplatten Azur
Eine dauerhaft schöne Terrasse aus Kalkstein - mit unseren Pflegetipps klappt das!
Graues Icon mit Ausrufezeichen

Wie steht es um die Ökobilanz?

Die Ökobilanz von Natursteinen ist umso besser, je weniger sie mit anderen Substanzen behandelt werden. Positiv ist auch ihre Langlebigkeit: Wenn Sie eine Terrasse mit Kalksteinplatten errichten, werden Sie Ihr Leben lang daran Ihre Freude haben!

Wie entstand Kalkstein und wo kommt er vor?

Kalkstein ist in aus geologischer Betrachtungsweise eine Gruppe von Natursteinen, zu denen neben dem eigentlichen Kalkstein auch Travertin und Marmor gehören. Kalksteine stammen vom Meeresboden und sind Sedimentgesteine, die aus fossilen Rückständen von Meerestieren und chemischer Ausfällung von Calciumcarbonat entstanden.

Vorkommen von Kalkstein sind weltweit, in Deutschland ist neben dem Solnhofener Plattenkalk oder dem Jura-Marmor der Dietfurter Kalkstein  populär.