Schöne Fliesen in Steinoptik Stoneline Beige

Fliesen in Steinoptik Stoneline Beige

-
12,70 €/m²
Format: 30×60×1cm
  • Artikel-Nr. FFSPSB00011
  • Kistengewicht 1,10 t
  • Aktuelles Gewicht / 0,019 t
  • Menge je Kiste: 57,60
  • Mindestmenge: 15,00
  • 1 - 2 Wochen* bis 82,08 m² (ab Lager)
Versandkostenfrei ab 2000 € ansonsten 99 € Versandpauschale.
Alle Infos zur Lieferung *(Express 2–3 T. möglich!)

Leicht und modern

Wie ein heller Sandstrand – die Fliesen in Steinoptik Stoneline Beige begeistern mit zarten, warmen Beigetönen und einem homogenen Gesamteindruck. Mit ihrer dezenten, edlen und modernen Ausstrahlung bringen sie ein leichtes Wohngefühl in Ihr Zuhause.

Stein-Look in Beige

Helles Beige und Sandfarben, dazu dezente Steinstrukturen zeichnen die Fliesen in Steinoptik Stoneline Beige aus. Sie sind ideal in allen Wohnräumen, Küche, Bad, Flur oder Kellerräumen verlegbar und sind traumhaft pflegeleicht.

Preis-Leistung: Top

Die Fliesen der Stoneline Serie können wir Ihnen als Online-Shop zu einem besonders attraktiven Preis anbieten! Beste Fliesenqualität zum Niedrigpreis – profitieren Sie davon!

Reinigung & Pflege: einfach kinderleicht

So easy: Wasser und ein handelsüblicher Reiniger ist alles, was Sie brauchen, um die Fliesen in Steinoptik Beige sauber und gepflegt zu halten – dank der widerstandsfähigen Oberfläche mit verschwindend geringer Wasseraufnahme.

Sicher auftreten!

Die geprüfte Trittsicherheit der Fliesen in Steinoptik Beige gibt Ihnen ein gutes Gefühl und lässt Sie auf sicherem Boden gehen.

Eigenschaften

Maßhaltigkeit
Geringe Maßtoleranzen
Oberfläche
Unglasiert
Rutschfestigkeit
R10
Fußbodenheizung
Geeignet
Verwendung im Haus
Küche, Bad / Nassbereich, Keller, Wandverkleidung, Sonstiger Wohnbereich, Haustiergeeignet, Wintergarten
Zubehörprodukte
Lieferbar
Sortierung
Helles Beige und Sandfarben, dezente Steinstrukturen
Herkunft
Türkei
Ich helfe Ihnen bei der Wahl Ihres Traumbodens.
Sina Zirkel
Kundenberatung und Service

Verlegung von Fliesen in Steinoptik Stoneline Beige

Verlegung von Feinsteinzeug im Dünnbett

Grafik der Verlegetechnik für den Innenbereich
1. Grundierung auftragen

Die Grundierung wird auf den Estrich aufgetragen und verbessert die Haftung des Klebers auf dem Untergrund. Prüfen Sie vor dem Auftragen, dass der Estrich trocken und sauber ist.

2. Fliesenkleber auftragen

Dieses Produkt wird im Dünnbett verlegt.

Mischen Sie den Fliesenkleber gemäß Anleitung an und tragen Sie ihn gleichmäßig mit einer 10er-Zahntraufel auf den Untergrund auf. Um eine zu schnelle Antrocknung des Klebers zu verhindern, tragen Sie ihn nur auf den Teilbereich des Bodens auf, der unmittelbar danach mit Fliesen belegt wird. Im Idealfall wird der Kleber immer nur in eine Richtung aufgetragen um spätere Luftblasen unter den Fliesen zu verhindern.

3. Bodenfliesen verkleben

Beginnen Sie in einer Ecke mit der Fliesenverlegung. Bestreichen Sie  die Rückseite der Fliese, um eine bessere Haftung auf dem Untergrund zu erreichen (Buttering-Floating-Verfahren).  Tragen Sie mit einer  Zahntraufel (6er-Zahnung) den Kleber parallel zum Kleber auf dem Boden auf. Die Kleberschichten greifen so optimal ineinander und verhindern Luftblasen unter den Fliesen.Fliese vorsichtig auf den aufgekämmten Kleber auflegen und leicht andrücken. Wiederholen Sie dies mit weiteren Fliesen.

Für gleichmäßige Abstände zwischen den Fliesen  bei rechteckigen Formaten sogenannte Fugenkreuze als Abstandshalter verwenden.

Häufig müssen Fliesen, die am Rand der Verlegefläche verlegt werden, zugeschnitten werden. Hier erfahren Sie, wie das Schneiden von Feinsteinzeug funktioniert.

4. Sockelleisten anbringen

Die Sockelleisten können angebracht werden, sobald der Kleber trocken und die Fläche wieder begehbar ist.

Schneiden Sie zunächst den Randdämmstreifen knapp überhalb der Fliesen ab. Bestreichen Sie die Rückseite der Sockelleiste dünn mit Fliesenkleber und drücken Sie diese danach an die Wand. Auch hier helfen Fugenkreuze für gleichmäßige Abstände.

5. Fliesen reinigen

Um die Fliesen und Sockelleisten für die nächsten Schritte optimal vorzubereiten, sollten sie nun von überschüssigen Kleberresten und sonstigen Verschmutzungen gereinigt werden. Verwenden Sie dazu einen entsprechenden Reiniger (z.B. Feinsteinzeig-Intensivreiniger).

6. Imprägnierung

Bei Fliesen aus Feinsteinzeug im Gegensatz zu Natursteinfliesen KEINE Imprägnierung auftragen.

Durch die geringe Wasseraufnahme der Fliesen sind sie von vorne herein sehr gut gegen Verschmutzungen jeglicher Art geschützt.

7. Bodenfliesen verfugen

Mischen Sie zunächst das Fugenmaterial gemäß der Anleitung an.

Das Fugenmaterial wird mittels eines Fugengummis diagonal zum Fugenraster aufgetragen, so stellen Sie sicher, dass die Fugen gleichmäßig gefüllt werden. Ist das Fugenmaterial etwas angetrocknet, wird überschüssiges Material mit einem Schwammbrett abgewaschen.

8. Rand-/Dehnungsfugen abdichten

Rand und Dehnungsfugen werden im Gegensatz zu den Fliesen nicht fest, sondern elastisch mit Silikon verfugt. So bleiben sie flexibel und können evtl. Bewegungen des Gebäudes ausgleichen und Rissbildungen im Boden verhindern.

Tragen Sie das Silikon mit einer Silikonspritze gleichmäßig auf und ziehen Sie die verschlossene Fuge mit einem Fugenglätter nach, um ein einheitliches Fugenbild zu erhalten.

9. Bodenfliesen grundreinigen

Nachdem das Fugenmaterial vollständig getrocknet ist, erfolgt die finale Grundreinigung der Gesamtfläche.

Verwenden Sie hierzu erneut den Reiniger aus Schritt 5 (Feinsteinzeug-Intensivreiniger). Entfernen Sie mit kreisenden Bewegungen eingetrocknete Rückstände. Mit frischem Wasser beseitigen Sie anschließend alle übrigen Verschmutzungen.

 

Reinigung und Pflege von Fliesen in Steinoptik

Fliesen in Steinoptik aus Feinsteinzeug sind überaus robust und unempfindlich. Das Material hat eine hohe Dichte (Wasseraufnahmefähigkeit liegt bei 0,05%), so dass Wasser oder sonstige Flüssigkeiten nicht einziehen können.

Alltagspflege: super einfach

Bei der Alltagspflege von Fliesen aus Feinsteinzeug ist nur wenig zu beachten. Verschmutzungen auf der Oberfläche können problemlos mit lauwarmem Wasser oder einem handelsüblichen Reinigungsmittel entfernt werden.

Ein schmutzabweisender Zusatzschutz durch eine Imprägnierung oder eine Versiegelung ist bei Fliesen aus Feinsteinzeug nicht nötig. Wasser und andere Flüssigkeiten können auf Grund der Struktur und Bearbeitung von Feinsteinzeug nicht in die Oberflächen einziehen.

Flecken? Gibt’s nicht!

Durch die Beschaffenheit der Fliesen kommt es in der Praxis nicht zu Fleckenbildung. Selbst stark färbende oder fetthaltige Flüssigkeiten wie Rotwein oder Öl können einfach mit lauwarmem Wasser und einem Reinigungsmittel vollständig entfernt werden.