Top Angebote Erlesene & natürliche Steinböden

Naturstein - Fliesen und Terrassenplatten

Eine vielfältige, natürliche Gestaltung für innen und außen

Kundenfoto: Schiefer-Fliesen Mustang, verlegt im Wohnzimmer mit Frau, die Tulpen bringt

Schon die alten Römer wussten: Auf und mit Naturstein ist gut Bauen. Monumentale Bauwerke auf der ganzen Welt bezeugen heute noch, dass schon Natursteinplatten und Natursteinfliesen bereits in der Antike ein Hit bei den Bauherren war. Wen wundert’s? Schließlich glänzt das abwechslungsreiche Naturmaterial neben unterschiedlichsten Steinstrukturen und Haptiken mit einer abwechslungsreichen Farbpalette, die von zarten Weiß- und Elfenbeintönen über leuchtende Farben, wirbelnde Muster und lebhafte Maserungen bis zu sattem Schwarz reicht. Beliebt ist Stein auch heute noch – geändert haben sich neben den Einsatzbereichen (neben öffentlichen Plätzen und Flughäfen sind vor allem private Wohnräumen und Gärten in den Fokus gerückt) vor allem Preise und Formate. Naturstein ist tendenziell günstiger geworden und die Auswahl an Formaten größer. Gleich geblieben ist die unnachahmlich Wirkung, die jedem Stein eigen ist. In unserem Artikel geben wir einen Überblick über Eigenschaften, die ausdrucksstärksten Farben, wichtige Herkunftsländer, Tipps zum Einkauf sowie praktische Tipps zu Reinigung, Verlegung und vieles mehr. 

Naturstein: Stylisher & ökologischer Akzentsetzer

Bodenplatten und Fliesen aus Naturstein sind Allrounder. Schon seit einigen Jahren führen Schiefer und Travertin die Hitliste in der Natursteinbranche an. Beide Gesteine faszinieren durch ihren ganz eigenen Charakter, bedingt durch Farbgebung und Oberflächenstruktur und zeichnen sich durch ganz verschiedene Merkmale und Eigenschaften aus.
So können manche Schieferfliesen mit starken, ausgeprägten Schieferungen wie Schieferfliesen Black Rustic sehr ursprünglich wirken. Andere Sorten wie z.B. Schieferfliesen Mustang zeichnen sich durch eine sehr feine, zarte Schieferung aus. Wer zusätzlich noch ein helleres Grau mit dezentem Opalschimmer favorisiert, den dürften Schieferfliesen Grey Slate ansprechen.

Travertin – Variantenreichtum in Naturtönen

Variantenreich sind auch Travertine. Geologisch betrachtet ein Kalkstein, sind für diesen Naturstein neben einem Farbspiel, das sich von hellen Cremetönen bis zu nussigem Braun erstreckt, vor allem die Poren charakteristisch. Diese können – je nach Sortierung – sehr fein, wie bei Travertinfliesen Light, oder ausgeprägter, wie beim sehr lebhaften Travertin Rustic sein. Den mediterranen Charakter von Travertin kann man durch eine getrommelte Oberflächenbearbeitung betonen, die dem Stein einen dezenten used-Look verleiht. Ist die Oberfläche geschliffen, wird das Farbspiel der jeweiligen Sorte stärker herausgearbeitet. Erfahren Sie mehr über Travertinstein und seine Varianten!

Wohnstil? Geschmackssache!

Je nach Naturstein kann man die Wohnatmosphäre noch zusätzlich akzentuieren: Von modernem Stil, über rustikal, Landhaus oder klassischem Einrichtungsstil lassen sich mit Naturstein viele Wohnstile und Gestaltungsideen stimmungsvoll realisieren.

Naturstein-Farben: Modern und facettenreich

Die Farben des Südens spiegelt sich bei Natursteinen wie Travertin und Sandstein wieder: 

Das Spektrum reicht von sanften Creme- über Sandtöne über Senfgelb bis zu haselnussbraunen Färbungen. Sind die Travertinfliesen und Travertinplatten getrommelt, verfügen sie über abgerundete Kanten und unterstreichen so den mediterranen bis rustikalen Charakter des Natursteinbodens. 

Besonders stimmige zu einem puristischen Stil passen geschliffene Travertine wie der Classic Light und Vanilla Rustica für innen mit geraden Kanten, sanften Marmorierungen und klaren Beigetönen oder das Pendant für den Außenbereich,  den wolkigen Medium Line

Grau, bunt, schwarz – Natursteinvielfalt!

Ganz schön trendig und frisch wirken graue Natursteine wie Schieferfliesen und Schieferplatten, aber auch Granitplatten und Sandsteinplatten. Aber von wegen: Grau in Grau! Diese Natursteinsorten sind keinesfalls Langweiler. Der dezente Schiefer Grey Slate begeistert mit seinem hellen Anthrazit und einem zartgrünem Schimmer. Wer es weniger homogen mag, findet in markanten Schieferfliesen wie der Mustang, Black Rustic und Peacock charaktervolle Natursteine. Von der Schieferstruktur her kommt der anthrazitfarbene Mustang dem Schiefer Grey Slate am nächsten; beide verfügen über sehr feine Schieferungen. Schiefer Black Rustic eignet sich mit seiner rustikalen Schieferung, die von der schwarzen Farbgebung noch unterstrichen wird, besonders gut für die Gestaltung großer, lichtdurchfluteter Räume oder auch für eine großzügige Gestaltung im Außenbereich als Platten. Je nach Lichteinfall verändert dieser Naturstein seine Ausstrahlung und changiert zwischen einem intensiven Nasseffekt oder einem matten Look. 

Kunden sind von der besonderen Haptik und dem Wohngefühl, welches diese Schieferfliesen ausstrahlen, ganz angetan. Der „bunte Hund“ unter den Schieferfliesen ist der Schiefer Peacock, dessen Name ganz im Zeichen seiner Optik steht: bunt wie ein Pfau schimmert er in Rot, Gelb, Violett und Blau bis Grau. Die ausdrucksstarken Farben wirken lebendig und wirken sehr effektvoll in Kombination mit puristischem Design und Interieur.

Natursteine und ihre Formate

Kurz gesagt: Größe ist doch alles. Zumindest wenn es um die Formate bei Naturstein geht, kann man hier noch zusätzlich Akzente setzten. Neben klassischen rechteckigen Formaten wie 40x60 cm gibt es quadratische Fliesen und Platten. Wer es ganz besonders raffiniert liebt,  dem könnte der Römische Verband gefallen. Dieses Multiformat wird besonders gerne bei Travertin aber auch Sandstein gewählt. Minimal besteht das Verlegemuster aus drei unterschiedlichen Formaten, in der klassischen Variante aus vier. Beispiel: 

Fliesenformaten in einmal 40x60 cm, zweimal 40x40 cm, einmal 40x20 cm und zweimal 20x20 cm ergibt ein Set. Dieses zaubert mediterranes oder rustikales Flair auf Terrasse und in Wohnräume erinnert er doch sehr an verwinkelte Gassen eines Fischerdorfs in Spanien oder einen Dorfplatz in einem malerischen Küstenort Südeuropas.
Übrigens: Fans des südländischen Lebensgefühls können mit Polygonalplatten (vieleckigen Platten) die mediterrane Terassengestaltung noch etwas unterstreichen, da diese Boden- bzw. Wandgestaltung vor allem für den Raum um das Mittelmeer typisch ist.

Vielfalt durch Verlegemuster und Formatgröße

Schlichter und dezenter wirkt eine Verlegung von rechteckigen oder quadratischen Fliesen und Platten im gleichen Verlegemuster. Die Kreuzfuge erfährt beispielsweise gerade eine Renaissance, aber auch eine Verlegung von Naturstein im Halb- oder Drittelverband sorgt für die nötige Ruhe und Ordnung auf dem Boden.

Ein Renner sind nach wie vor Fliesen im Großformat. Formate ab 60 x 60 cm und 40 x 80 cm werden in der Natursteinbranche dazu gezählt.  Fliesenformate, die größer als 60 x 120 cm sind schwer zu produzieren und transportieren. Bei jonastone gibt es feingespaltene Schieferfliesen Mustang und Grey Slate in diesen Maßen im Sortiment. Feinsteinzeug kann hingegen ohne Probleme auch in XXL-Formaten produziert werden. Hier entscheidet der persönliche Geschmack zwischen Format und Material. 

Das 1x1 der Verlegung von Naturstein

Fragen rund um die Verlegung zählen zu den Top-Kundenfragen. Zur Orientierung haben  für Sie ein paar allgemeingültige Verlegehinweise für in- und outdoor zusammenstellt: 

  1. Natursteine mischen: Das ist Ziel: eine harmonische Gesamtoptik auf Boden und Wand? Mischen Sie Natursteinfliesen und Platten aus verschiedenen Paletten. 
  2. Zusatzschutz durch Imprägnierung: Macht die Reinigung nach der Verlegung noch einfach und sorgt für einen Zusatzschutz: eine passende Imprägnierung wirkt lässt Flüssigkeiten nahe an der Oberfläche abperlen. Für einen optimalen Schutz, mindestens alle vier Jahre anwenden. In beanspruchteren Bereiche – je nach Bedarf – auch häufiger..
  3. Verschnitt einplanen: Unsere Praxiserfahrung zeigt: Für Verlegung und eventuelle Reserven sollten Sie 10 % Verschnitt einplanen. Das hängt mit Raumgröße und Raummaßen zusammen: Mehr Ecken bedeuten meist auch mehr Verschnitt. Deswegen: Vorausschauend planen. 
  4. Kombiniertes Verlegeverfahren: Um eine bessere Bodenhaftung zu gewährleisten und Lufteinschlüsse unter den Fliesen möglichst zu vermeiden, Natursteine am besten im kombiniertem Verfahren verlegen: Sowohl Estrich als auch Fliesenrückseite mit Fliesenkleber bestreichen. 

Praktische Anleitungen für den Innenbereich und mehr

Je nach Naturstein gibt es auch noch ein paar spezifische Hinweise. Beiträge dazu finden Sie in unserer Verlegeserie. Die Tutorials für Travertinfliesen und Schieferfliesen erklären die Verlegung step-by-step: Von der Grundierung, über Imprägnierung der Bodenplatten bis zur Grundreinigung der Fliesen wird alles gezeigt und erläutert. So ist Schiefer generell einfach zu verlegen, aber bei starken Schieferungen ist der Verlegeaufwand (Material und Zeit) höher. Maßhaltige Schieferfliesen dagegen sind ähnlich zu verlegen wie Feinsteinzeug oder Keramikplatten.
Für DIY-Fans, geübte Handwerker aber auch Rookies ist die Verlegung im Garten ein guter Einstieg in das Thema Bodenverlegung.

Verlegung Außenbereich: Grundlegende Hinweise und Tipps für Selbermacher

Für draußen haben Sie die Wahl zwischen einer gebunden (feste) Verlegung mit Fliesenkleber, oder einer ungebunden (losen) Verlegung ohne Kleber. Gerade bei Sandstein oder Travertinplatten ist die lose Verlegung im Splittbett beliebt. Sie ist preisgünstig und vergleichsweise einfach. Was Sie wählen hängt von persönlichen Vorlieben, Gestaltungsideen und dem zu verlegenden Stein ab.

Eine Variante der festen Verlegung, die aus Gründen von Gewicht und Statik besonders für Balkone und Dachterrassen angewendet wird, ist die Verlegung auf Stelzlagern. In unserem Online-Magazin finden Sie auch für den Naturstein Ihrer Wahl die passende Verlegemethode.
Sie fühlen sich in Sachen Verlegung nicht ganz sattelfest oder denke, Sie haben zwei linke Hände? Dann haben wir hier Top-Kriterien, die bei der Suche nach einem guten Verleger helfen

Personen auf der Schiefer-DachterrasseMarkante Schieferplatten können auch auf einer Dachterrasse verlegt werden.

Naturstein Pflegen und Reinigen – ganz einfach

Im Alltag reicht es meist, den Boden abzukehren, mit Wasser oder eine Wischpflege zu behandeln und säurehaltige Reiniger gegen mildalkalische Reinigungsmittel zu tauschen, oder einen Grundreiniger für Naturstein zu  verwenden. Mit einer Imprägnierung kann man den Stein zusätzlich schützen, Farbvertiefer arbeitet neben Struktur auch natürliche Farbgebung bei Fliesen und Platten stärker heraus. Mit wenigen praktischen Tipps geht das Reinigen von Naturstein innen und außen ganz leicht! 

Mehr lesen Sie in unserem umfassenden Artikel Naturstein reinigen, oder für den Außenbereich: Natursteinplatten reinigen

Naturstein ist zum gesunden Leben da!

Ganz natürlich und im Idealfall nachhaltig – das ist das Credo vieler unserer Kunden. 

Viele sind sehr Sie naturverbunden und möchten diese Grundsätze auch bei der Gestaltung der eigenen vier Wände oder des Außenbereichs umsetzen. Ihr bevorzugter Stil ist meist geprägt von Pflanzen und Deko-Elemente aus natürlichen Materialien. Eine wahre Wohlfühlatmosphäre entsteht bei Ihnen durch einen Mix aus natürlichen Materialien. 

Aber nicht nur Fans der Nachhaltigkeit und eines „grünen Lebensstils“ stehen (im wahrsten Sinne des Wortes) auf Naturstein. Auch Design-Fans, die es eher puristisch lieben, finden in Naturstein ein Gestaltungselement, das sie anspricht.  

Lass Sie sich von unserem Angebote an Fliesen und Terrassenplatten inspirieren und finden Sie Ihren ganz persönlichen Lieblingsnaturstein. 

Tipp: Naturstein sieht nicht nur als Bodenbelag gut aus. Auch als Verblender oder Treppen macht er eine ausgesprochen gute Figur. 

Ein guter Bodenbelag für Tierfans

Immer wieder werden die jonastone Fach-Berater gefragt, ob ein Natursteinboden für Haustiere geeignet ist. Unsere Natursteine und unser Feinsteinzeug ist haustiergeeignet. Mit einer einzigen Ausnahme: poliertem Marmor. Aber keine Sorge: Eine Naturstein-Imprägnierung schützt auch hier den Naturstein optimal für mindestens vier Jahre und erhält den Glanz. Unser Medien-Team hat viele Kunden mit Haustieren besucht und nachgefragt, wie das Leben mit Tieren auf Stein ist. Ergebnis? Durchweg positiv! Die Tiere lieben Naturstein, denn im Sommer spendet er angenehme Kühle und im Winter speichert er die Wärme. Die Oberflächenstruktur von Naturstein bietet außerdem Tierpfoten guten Halt.  

So vielfältig: Der Naturstein-Kosmos weltweit

Naturstein gibt es weltweit. Aber nicht alle Weich- oder Hartgesteine sind auch überall zu finden. Besondere regionale und lokale Umstände und Begebenheiten prägen die Entstehungsbedingungen für bestimmte Natursteine. Kurios klingendes Beispiel: In China und Schweiz kann es zu ähnlichen Vorkommen von Granit kommen. Unsere Granitplatten Urban Grey Line belegen dies. Zwischen beiden Ländern besteht ein großer Preisunterschied; das Niedriglohnland China kann deutlich günstiger produzieren und hat so einen Wettbewerbsvorteil.

Türkei und China im Export vorne

Wer aber in der Natursteinbranche wirklich die Nase vorne hat, ist am besten an den eingangs genannten Hit-Sellern abzulesen. So ist die Türkei führend im Travertinexport und lief Anfang der 2000er Jahre Italien den Spitzenrang ab. Bei einem günstigeren Preis überzeugt türkischer Travertin durch vielfältige Abbauschichten und eine konstante gute Qualität und unterschiedlichste Porenbilder im Gestein. Es kann problemlos nach europäischen Standards und Leitlinien produziert werden. Neben China gelten vor allem europäische Länder als Hauptabnehmer dieses Exportschlagers.

Top-Seller und Trends

Schiefer ist noch weiter verbreitet. Hauptherkunftsländer sind vor allem Brasilien, Indien und China. Im internationalen Vergleich fallen regionale Besonderheiten auf: So kommen graue Schiefer aus Brasilien, rustikale dunkle Sorten aus China und qualitativ hochwertige Buntschiefer aus Indien. Letzteres Land ist zudem für seine Hartsandsteine bekannt. Diese sind deutlich robuster als ihre europäischen Verwandten wie z.B. Buntsandstein. Aus diesem Grund sind für eine Verlegung auf Terrassen und Gartenwege indische Sandsteine besser geeignet. Blausteine aus Vietnam werden weltweit nachgefragt.  Die grauen, leicht blau-schimmernden Steine verleihen der Terrasse einen eleganten und modernen Look.

Schönen, edlen Naturstein gibt’s auch günstig!

Edle, hochwertige Natursteine günstig kaufen geht! Eine intensive Recherche in der Natursteinbranche zahlt sich hier richtig aus. Lernen Sie den Markt kennen, holen Sie Angeboten ein und vergleichen Sie. Schauen Sie bei den unterschiedlichen Anbietern genauer hin. Das Angebot ist hier breit: Baumarkt, Verleger und Steinmetz und auch Online-Direktvertriebe bieten ein breites Spektrum an Wahlmöglichkeiten. Kleinere lokale Fachhändler (Verleger und Steinmetze) verfügen meist zwar über ein großes Sortiment, aber die Preise sind ebenfalls hoch. Denn: Der Einkauf von kleinen Mengen beim Großhandel ist kostenintensiv und wird auf den Kunden umgelegt. Vorteil Baumärkte: Sie haben im Vergleich günstige Preise und eine Vielfalt an Material (Stein, Holz, Composite), die aber materialspezifisch keine wirkliche Auswahl mit sich bringt. Der Direktvertrieb vereint die Auswahl eines Trendsortiments mit attraktiven Preisen.

Direktvertriebe sind meist auf ein eine Nische oder ein bestimmtes Material fokussiert. Diese Spezialisierung schafft ein tiefgehendes Know-how bezüglich des angebotenen Materials, was der Kundenberatung und dem Trendscouting zu Gute kommt. Die Abnahme von großen Mengen bringt Preisvorteile, die direkt an den Kunden weitergegeben werden können. Neben Sparfüchsen kommen so auch anspruchsvolle Kunden, die Wert auf einen kompetenten Service legen, voll auf Ihre Kosten. Wer sich selbst ein Bild von unseren natürlichen Steinböden machen möchte, kann sich entweder ein Muster bestellen (30x30 cm oder Quadratmetermuster), oder einen unserer Musterschauen besuchen. Jeder Showroom ist bewusst nicht auf Hochglanz und  Highend-Optik ausgelegt, sondern konzentriert sich auf das wesentlich: die Präsentation unserer Steine. 

Die Natursteinwelt ist für Innen- und Außenbereich groß und birgt viele spezielle Themenfelder. Magazinartikel und Videos, die einen tieferen Einblick in die oben genannten Themen geben, finden Sie in unserem Stein-Magazin und in unserer Mediathek

Zuhause draußen fühlen wie in Südfrankreich...

Telefonzeiten Zentrale Mannheim

Mo., Di., Mi., Fr.09:30 - 18:00 Uhr
Do.09:30 - 13:30 Uhr
Sa.09:30 - 15:30 Uhr
Tel.:+49 (0) 621 / 842 563 - 0
Fax:+49 (0) 621 / 842 563 - 29

E-Mail: info@jonastone.de
Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns vor Ort

Bitte lokale Öffnungszeiten beachten!
Youtubegoogle+