Hand hält eine Duschbrause gegen eine Wand mit dunklen Steinfliesen

Schiefer in Bad und Dusche

Pures Duschvergnügen mit einem Naturstein, der sich rustikal und zeitgemäß präsentiert

Hand hält eine Duschbrause gegen eine Wand mit dunklen Steinfliesen

Duscherlebnis deluxe, statt 0815-Duschkabinen – so kann die Zeit am Morgen und Abend auch zum Durchatmen, Relaxen und Entspannen dienen. Was die Gestaltung der Dusche angeht, so gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Tolle Fotos im Internet inspirieren Sie zu einer Naturstein-Dusche, vorzugsweise mit Schiefer? Doch Sie haben noch einige Fragen, z.B. welcher Schiefer sich am besten eignet und wie der Reinigungsaufwand bei einer Schiefer-Dusche im Alltag ist? Wir gehen hier den wichtigsten Fragen rund um Schiefer in der Dusche auf den Grund! Vorweg genommen: Haben Sie Schiefer im Bad, bedeutet das Qualität für’s gesamte Badezimmer und keine Rutschgefahr mehr, denn die Oberfläche gibt auch bei Nässe Halt!

Vielseitige Schieferfliesen
Verlegte Schieferfliesen Mustang von oben fotografiert

Ist Schiefer in der Dusche empfehlenswert?

Fliesen sind grundsätzlich sehr gut geeignet fürs Bad – sehr viel besser als Holz. Bei einem Holzfußboden kann Wasser einziehen und das Material aufquellen. Was es zu beachten gibt: Schiefer ist ein leicht saugendes Gestein und deshalb wird empfohlen die Schiefer-Fliesen vor der Nutzung zu imprägnieren. Dies ist vor allem bei stark beanspruchten Bereichen, wie eben der Dusche relevant. Schiefer nimmt durch seine Struktur wenig Wasser auf und ist im Gegensatz zu einem stark saugenden Stein wie beispielsweise Sandstein sehr gut für die Badgestaltung geeignet. Nicht zu vergessen und absolut top bei Schieferfliesen als Bodenbelag im Bad: die Rutschfestigkeit! Es sind die Schieferungen des Schiefers, die den Boden ideal rutschfest machen – auch bei Nässe! Schiefer ist nicht nur von seiner Tauglichkeit im Duschbereich empfehlenswert, auch aufgrund seines tollen Aussehens und der Haptik ist der Naturstein ein echtes Highlight in der Dusche. Eine Natursteindusche mit Schiefer vermittelt ein warmes und natürliches Gefühl – eine gute Grundlage für moderne Gestaltungsideen in Bad und Dusche.

Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es?

Dusche mit Schieferfliesen Mustang
Edel: Schiefer Mustang in der Dusche. Mit einem Klick mehr über den Stein erfahren!

Grauer, schwarzer oder bunter Schiefer

Bei der Badgestaltung gilt: Farbe und Form folgen dem eigenem Geschmack. Sehr beliebt ist z.B. der dunkle Schiefer Mustang, denn die Farbgebung in anthrazit und seine feinen Schieferungen lassen ihn modern und dennoch ein wenig verwegen rustikal wirken. Tipp von unserer Naturstein-Fachberaterin Kim Keller: „Der Schiefer Mustang in der Dusche sieht toll aus, kann aber bei einem kleinen Badezimmer oder unzureichender Beleuchtung etwas dunkel wirken. Mit schönen Bad-Leuchten und farbigen Highlights können tolle Effekte in Dusche und Bad kreiert werden, wie im Schieferbad aus der französischen Schweiz, das mit Regenbrause und Duschrückwand mit Schiefer Mustang-Fliesen top ausgestattet ist.“

Schiefer-Fliesen Peacock in einem modern-rustikalen Badezimmer
Rustikaler Charme und modernes Flair: Schiefer Peacock. Klicken und mehr zum Stein erfahren!

Farbiger Schiefer, wie der Schiefer Peacock ist schon an sich ein Hingucker und duldet intensive Farben nur bedingt neben sich – dann wenn sie einer Schieferfarbe aus dem Farbspektrum des Peacock gleichen und den Farbton aufnehmen. Ansonsten sollte die Badgestaltung mit Holzmöbeln oder dezentem weiß oder schwarz aufwarten.

Tipp: Die Farben des Buntschiefer Peacock wirken noch intensiver, wenn er mit einem Farbvertiefer behandelt wird. Das Mittel wirkt ähnlich wie eine Imprägnierung, aber hebt die Farben des Natursteins noch stärker hervor.

Schiefer-Fliesen Grey Slate verlegt in einem Badezimmer
Schiefer Grey Slate lässt sich wunderbar mit frischen Farbakzenten kombinieren. Klicken und mehr erfahren!

Grauer Schiefer, z.B. der Schiefer Grey Slate aus Brasilien, wirkt dezenter und eleganter. Er ist der wandelbarste Schiefer und lässt Platz für individuelle Gestaltungsideen, z.B. lassen sich dazu sowohl geradlinige und moderne, als auch rustikale Waschtische kombinieren. Schiefer beeindruckt besonders, wenn die Fliesen vom Boden zur Wand nahtlos ineinander übergehen, wie z.B. bei der bodengleichen Dusche des Schiefer Grey Slate. Dies streckt den Raum optisch und lässt kleine Badezimmer großzügiger wirken.

Vielseitigkeit mit Schiefer-Formaten

Badezimmer mit Kalkstein-Fliesen Miros
Die schmalen Schiefer-Riemchen an den Wänden werden kombiniert zu hellen, cremeweißen Bodenfliesen

Im Großen und Ganzen besteht die Wahl zwischen großen Schieferfliesen oder schmalen Fliesenformaten. Große Fliesenformate wirken großflächig und dadurch großzügig, schmale Fliesenformate sind hingegen elegant und formgebend. Meistens ist das schmale rechteckige Format nicht überall erhältlich und somit etwas für den DIY-Handwerker, der sie aus normal großen Schieferfliesen passend für die Dusche zuschneiden kann.

Verblender aus Schiefer können hingegen nicht gut für die Duschwand genutzt werden, denn die Paneele werden teilweise nicht verfugt und sind somit nur ungenügend wasserabweisend und damit besser für andere Wände im Haus geeignet.

Schiefer im Bad in Kombination anderen Natursteinen

Schiefer Mustang und Rainforest Braun im Bad
Marmor und Schiefer: elegante Kombi für's Bad. Klicken und unser Schiefer-Sortiment entdecken!

Ein Naturstein ist nicht genug – und so lässt sich zum dunklen Schiefer ein heller Kalkstein oder ein augenfälliger Marmor fröhlich kombinieren. Wer Naturstein im Bad liebt, kann Schiefer mit einem anderen Material verbinden und so ein natürliches und stylishes Dusch-Ambiente kreieren. Auch andere Materialien passen zu einer Schiefer-Dusche: rustikale Holz-Deko oder Holzmöbel mit feinerer Struktur.

Schiefer-Dusche reinigen – Was gibt's zu beachten?

Badezimmer mit Schiefer Black Rustic
Holzdetails: schön zu dunklem Schiefer. Klicken und mehr zu Schiefer Black Rustic erfahren!

Gibt es speziell etwas zu berücksichtigen, wenn Schiefer in der Dusche geputzt werden muss? Im Alltag und bei normaler Verschmutzung nach dem Duschen ist die Reinigung kein Problem. Dann wird Schiefer genau wie andere Fliesen in der Dusche mit Wasser und einem milden Seifenreiniger gereinigt. Bei hartnäckigen Flecken wie z.B. Kalkrändern sollten Sie jedoch auf stark säurehaltige Reinigungsmittel verzichten. Das mögen die meisten Natursteine nicht und reagieren mit Ausbleichungen. Bei Kalkflecken in der Dusche helfen für Naturstein geeignete Produkte wie beispielsweise ein Grundreiniger. Am besten das Reinigungsmittel zuvor an einer unauffälligen Stelle testen und so herausfinden, ob Ihr Schiefer das Mittel verträgt. Noch besser: Schiefer in der Dusche imprägnieren, das beugt Flecken vor und lässt sie gar nicht erst entstehen. Das Imprägniermittel wirkt ähnlich wie beim versiegeln, schützt allerdings die Oberfläche ohne sie farblich zu verändern. Flecken und Flüssigkeiten perlen einfach an der Schiefer-Oberfläche ab oder können leichter abgewischt werden. Mehr zu Schiefer reinigen in unserem Magazin lesen.

Eignet sich Schiefer auch für eine Dusche mit sehr kalkhaltigem Wasser?

Schieferoptik-Fliesen Alpine Grey, diagonale Ansicht
Sanfte Grautöne mit feinen Schieferungen: die Schieferoptik Alpine Grey. Klicken und entdecken!

Wer in einer Gegend mit sehr kalkhaltigem Wasser wohnt, weiß, dass Kalkflecken ein echtes Problem werden können. Es klingt vielleicht banal, aber am hilfreichsten ist es oft, das Wasser nach dem Duschen direkt abzuwischen, damit sich Kalk erst gar nicht ablagern kann. Sind doch Kalkflecken entstanden kann auf Reinigungsmittel für Naturstein zurückgegriffen werden. Wer absolut auf Nummer sicher gehen möchte und 100%-ig robuste Fliesen sucht, für den sind Fliesen in Schieferoptik in der Dusche eine gute Option. Diese sind noch ein Stück robuster als echter Schiefer. Was Optik und Haptik angeht sind sie Naturstein dicht auf den Fersen, das hängt allerdings auch von der Qualität der Feinsteinzeugfliesen ab.

Fazit

Mit Schiefer in Dusche und Bad lässt sich easy ein natürliches und modernes Bad-Design gestalten. Und auch seine Funktionalität überzeugt: das Barfußgefühl auf den Schieferungen ist toll und Rutschgefahr damit passé! Wurden die Fliesen richtig in der Dusche verlegt, ist der Naturstein ein langlebiger und robuster Boden- und Wandbelag. Wer Schiefer nach dem Verlegen imprägniert, braucht sich nicht vor hartnäckigen Flecken fürchten. Und falls nach ein paar Jahren doch Flecken auftauchen, sind diese mit Naturstein-geeigneten Reinigungsprodukten gut zu entfernen. Wer robuste Fliesen sucht und absolut auf Nummer sicher gehen möchte, kann auch zu Feinsteinzeugfliesen in Schieferoptik greifen, z.B. die Fliesen in Schieferoptik Alpine Grey – diese sind noch ein wenig unkomplizierter als der große Bruder Naturstein-Schiefer und kommen Original-Schiefer vom Aussehen schon sehr nahe. Ob wohl Ihr Wunsch-Schiefer perfekt für die Dusche passt? Sollten Sie sich immer noch nicht sicher sein, fragen Sie Ihren Händler, ob der gewünschte Schiefer für Dusche und Nassbereich geeignet ist.

Zuletzt aktualisiert: 26.10.2020
Foto der Redaktionsmitarbeiterin Tabea Salzer
Autorin:
Tabea Salzer
hat viele Texte und Fotos für das Magazin von jonastone verfasst. In Videos zeigt sie Verlege-Tutorials und Gestaltungsideen zum Einrichten mit natürlich schönen Fliesen und Platten. Klicken Sie dazu auch auf den YouTube-Kanal von jonastone!