Bahnhof Dunedin mit Basalt-Fassade

Basaltfliesen

Schwarze Fliesen mit starken Eigenschaften

Bahnhof Dunedin mit Basalt-Fassade

Basaltfliesen machen Eindruck! In seiner natürlichen Form lässt sich Basalt beispielsweise am Giant‘s Causeway in Irland bewundern, der aus ca. 40 000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen besteht. Vom höchsten Punkt können Besucher auf die brandenden Wellen des Meeres blicken. Bearbeitet und als Baumaterial verwendet wurde Basalt u.a. auch beim Bahnhof von Dunedin in Neuseeland. Das Bahnhofsgebäude aus dunklem Basalt und hellem Kalkstein (auch als Oamaru-Gestein bezeichnet) gilt als Juwel der neuseeländischen Architektur.

Schwarzer Schiefer
Nahaufnahme verlegter Naturschiefer in Anthrazit mit weisser Fuge

Basalt – der schwarze Naturstein aus dem Inneren der Erde

Basalt Black Beauty in der Nahaufnahme Ganz nah dran: die dichte, feinkörnige Struktur ist deutlich erkennbar

Basalt, ein für gewöhnlich dunkelgrau bis schwarzer Naturstein, hat eine dichte, feinkörnige Struktur und eine homogene Oberfläche. Er entstand aus dünnflüssigem, kieselsäurearmen Magma, das an die Erdoberfläche trat und langsam erkaltete. Beim Abkühlen entstanden oft meterlange, eckige Basaltsäulen, die sehr eindrucksvoll wirken. Verlief der Abkühlungsprozess kürzer und schneller, dann wurde aus dem Magma Basaltlava.

Basalt-Steinbrüche gibt es nicht nur in Mitteleuropa, sondern weltweit. In Deutschland findet man Basalt in Vogelsberg, in der Rhön und im Westerwald. Darüber hinaus wurde Basalt- oder basaltähnliches Gestein auch weit weg von der Erde, auf Merkur, Venus und Mars entdeckt. Auch auf dem Mond soll es Basalt geben und viele Meteoriten besitzen die gleiche chemische Zusammensetzung wie Basalt.

Dank seiner Eigenschaften wird Basalt vielfältig verwendet

Wohnzimmer mit Basaltfliesen Black Beauty Wohnzimmer mit Basaltfliesen Black Beauty

Basalt, der Naturstein aus dem Erdinneren, zeichnet sich durch einen geringen Abrieb, eine hohe Festigkeit und gute mechanische Resistenz aus. Basalt gehört zu den Hartgesteinen und hat daher eine deutlich geringere Wasseraufnahme als beispielsweise Travertin. Klassisch für Basalt ist seine Härte und Unempfindlichkeit – dank dieser Eigenschaften wurde (und wird) der Stein auch als Eisenbahnschotter und im Straßenbau verwendet. Doch der schöne Stein wird auch dort eingesetzt, wo der Betrachter ihm mehr Aufmerksamkeit schenkt: für Massivbauten, Fassaden, Grab- und Denkmäler oder in der Steinbildhauerei. Basaltplatten für die Terrasse oder Basaltfliesen im Innenbereich verschönern jeden Boden. Sehr individuell und besonders wirken Basaltfliesen im Badezimmer. Aufgrund der kompakten Struktur und homogenen Oberfläche werden aus Basaltblöcken ovalförmige Waschbecken fürs Bad gefertigt. Die Form ist zeitlos und modern und wird gerne mit anderen Naturmaterialen wie einem Waschtisch aus Holz kombiniert.

Basaltfliesen reinigen – keine Säure verwenden

Dunkler Basalt Black Beauty mit Deko Basalt – ein Naturstein mit starken Eigenschaften

Edel schwarz, vielleicht etwas grau – Basalt ist nicht nur ein sehr widerstandsfähiger, sondern auch ein ausgesprochen attraktiver Stein. Allerdings gilt es beim Umgang mit Basalt-Fliesen oder -Platten bestimmte Hinweise zu beachten:

Mit Chemie sollte man bei der Reinigung vorsichtig sein. Säurehaltige Zementschleierentferner und Reinigungsmittel schaden Basalt. Er wird mausgrau und unansehnlich. Am besten setzt man klares Wasser für die Reinigung ein oder verwendet einen Naturstein-Grundreiniger. Vorteil: Die natürliche Rutschhemmung von Basaltfliesen bleibt erhalten. Die Reinigung der Fliesen wird erleichtert, wenn diese imprägniert werden. Am Besten direkt nach der Verlegung der Fliesen imprägnieren, dann lassen sich nicht nur Zementschleierreste besser entfernen, sondern auch hartnäckige Flecken, wie z.B. Rotwein- oder Ölflecken. Gibt es doch einmal Verschmutzungen, die sich nicht entfernen lassen, fragen Sie unsere Fachberater.

Dennoch sind Fliesen aus Basalt keineswegs empfindlich. Im Gegenteil: Geologen erklären, dass Basalt viel verwitterungsresistenter als andere Natursteine ist. Deswegen wurde der Naturstein gern im Straßenbau und bis heute auch als Schotter verwendet.

Basalt aus verschiedenen Ländern

Basalt Black Beauty in der Nahaufnahme Edel und schwarz kommt der Basalt daher und trägt zurecht den Namen "Black Beauty"

Basalt ist unter verschiedenen Bezeichnungen und aus verschiedenen Herkunftsländern im Handel zu finden. Zu nennen wären etwa die Fliesen mit dem Namen Basaltina Bocciardata, die in Bagnoregio (Italien) unweit des Lago die Bolsena abgebaut werden. Ein anderer Anbieter aus Italien vermarktet Basaltfliesen unter dem Namen Oriental Basalt in sehr unterschiedlichen Oberflächen. Bei Nero assoluto handelt es sich, wenn er aus Zimbabwe kommt, allerdings nicht um einen Basalt, sondern einen Gabbro. Der Basalt aus Namibia bildet mit seiner rostbraunen Farbe eine attraktive Ausnahme. Unter dem Namen Tibet Olivian Black wird ebenfalls Basalt verkauft, allerdings nicht als Fliesen, sondern als Platten.

Fliesen-Alternativen: Schiefer oder Quarzit

Kundenfoto:Schiefer-Fliesen Mustang, verlegt im Treppenbereich / Flur Als Alternative zu Basalt: Schiefer Mustang-Fliesen

Ein Nachteil haben Basaltfliesen: sie sind nicht überall zu bekommen und im Vergleich zu anderen Natursteinen etwas teurer. Als Alternative werden daher Fliesen aus Schiefer oder Quarzit gehandelt. Der anthrazitfarbene Schiefer Mustang oder der etwas dunklere Schiefer Black Rustic ähneln in Ihrer Farbgebung Basalt und bringen mit ihren feinen Schieferungen zusätzlich eine angenehme Haptik und schöne Oberfläche in den Wohnbereich.

[Foto "Bahnhof von Dunedin": © Björn Weinbrenner, Foto "Giants Causeway": © pkphotography01/ Fotolia.com]

Hände auf Keyboard, daneben eine Brille und eine Tasse Kaffee
Autorin:
Unser Redaktionsteam
Infos, Inspiration und praktische Tipps: Spannende Texte mit viel Know-How rund um das Thema Fliesen & Platten und attraktive Anregungen für tolle Wohnraumgestaltung von dem jonastone-Redaktionsteam.