Terrasse mit Gartenmöbeln und Holzoptikplatten Indie Sky

Terrassenplatten aus Feinsteinzeug reinigen

Wunderbar einfach - so bleibt die Terrasse schön und gepflegt!

Terrasse mit Gartenmöbeln und Holzoptikplatten Indie Sky

Die eigene Terrasse – unser Wohlfühlort, an dem wir relaxen und mit Freunden & Familie den Sommer feiern. Umso schöner, wenn Aufwand für Pflege und Reinigung der Terrassenplatten so gering wie möglich ist. Mit Platten aus Feinsteinzeug in Natursteinoptik oder im Holz-Look hat man diesbezüglich eine gute Wahl getroffen. Die Reinigung gestaltet sich angenehm leicht und unkompliziert - dank der extrem robusten Struktur dieses Materials.

Stylishe Holzoptik-Platten
Aufsicht auf Holzoptikplatten Canada Lake in grau-braunen Nuancen

Kurz & knapp – so einfach ist die Pflege von Terrassenplatten aus Feinsteinzeug:

  • für die Alltagspflege reicht Abkehren mit Besen
  • Schmutz am besten mit klarem Wasser beseitigen
  • Wischpflege: Alle handelsüblichen Reiniger können verwendet werden
  • Bei stark färbenden Verschmutzungen, Rost- oder Kalkflecken: Spezialreiniger verwenden
  • Imprägnieren: nicht notwendig
  • Hochdruckreiniger: nur bei loser Verlegung empfehlenswert

Basis-Pflege: abkehren und klares Wasser!

Frau sitzt auf Terrassenplatten Alpine Black
Entspannen statt Großputz! Bei den Feinsteinzeug-Platten Alpine Black ist Reinigung & Pflege schnell erledigt. Die Schieferoptik hier im Shop entdecken!

Nasse Hundepfoten, Reste und Spuren von Blättern, Flecken vom gemeinsamen Essen – Terrassenplatten bekommen in der Regel einiges an Verschmutzungen ab. Empfindliche Oberflächen zeigen dabei schnell Spuren, die nicht mehr beseitigt werden können. Bei Feinsteinzeug mit seiner außerordentlich widerstandsfähigen Steinstruktur und der minimalen Wasseraufnahme ist das anders: die meisten Verschmutzungen können ganz einfach mit einem Besen abgekehrt oder mit klarem Wasser beseitigt werden.

Nach der Verlegung: Erstreinigung

Die lose Verlegung auf Schotter und Splitt ist für Terrassenplatten die einfachste und günstigste Variante. Werden die Platten mit Drainage- und Fugenmörtel fest verlegt, sollten sie danach mit einem Grundreiniger behandelt werden. So kann ein möglicher Zementschleier effektiv entfernt werden. Als Reinigungsmittel eignen sich saure Mittel wie Essigreiniger oder Zitronensaft oder Reiniger auf alkalischer Basis besonders gut. Grundsätzlich kann man für Feinsteinzeug alle handelsüblichen Reiniger verwenden.

Info: Wer seinen Platten eine professionelle Extra-Pflege zukommen lassen möchte, kann einen Feinsteinzeugreiniger wie „Lithofin FZ Pflegereiniger“ zum Einsatz bringen, der auch für Keramikfliesen verwendet wird. Das Mittel wird auf die nassfeuchten Oberflächen aufgetragen und wirkt 15 Minuten ein.

Hartnäckige Flecken: Das hilft

Reinigung Holzoptikfliesen Indie Nova
Keine Angst vor bösen Flecken von Rotwein & Ketchup, Obst & Co - Feinsteinzeug-Platten sind fix wieder sauber.

Manche Verschmutzungen haben es in sich: Rotwein, Ketchup, Öl oder stark färbendes Obst gehören zu den Kandidaten, die Sorgen bereiten. Leider passieren auf einer Terrasse, auf der gerne gegessen und gegrillt wird, immer wieder Missgeschicke mit eben diesen Fleckenverursachern. Auch hier zeigen sich Terrassenplatten aus Feinsteinzeug von ihrer unempfindlichen Seite. Wenn man zeitnah mit Wasser einen solcher Flecken abwischt, ist in der Regel das Unglück schnell beseitigt. Aber auch wenn die Flecken etwas länger auf den Oberflächen bleiben, ist kein Grund für Panik gegeben: Hersteller wie Lithofin bieten Spezialreiniger und Lösungsmittel wie „Lösefix“, die hartnäckigen Flecken effektiv auf den Leib rücken. Auch Rost- und Kalkflecken können mit einem solchen Mittel schnell beseitigt werden.

Ist ein Hochdruckreiniger empfehlenswert?

Terrasse mit Gartenmöbeln und hellen Platten in Schieferoptik im Halbschatten
Der starke Wasserdruck des Hochdruckreinigers: für Feinsteinzeug kein Problem. Klicken und mehr von den Schieferoptik-Platten Alpine Grey erfahren!

Die Verwendung eines Hochdruckreinigers ist bei einigen Terrassenplatten nicht ratsam – so kann durch den starken Wasserdruck die Steinstruktur mancher Natursteinplatten geschädigt werden. Bei Feinsteinzeug-Platten muss keine Rücksicht genommen werden, da ihre Struktur durch den Prozess des Sinterns (Brennen unter hohem Druck und mit Temperaturen von mindestens 1300 Grad) extrem hart und widerstandsfähig ist. Allerdings ist bei Feinsteinzeug-Platten, die fest verlegt und verfugt wurden, die Verwendung eines Hochdruckreinigers ebenfalls mit Vorsicht zu genießen: Der hohe Wasserdruck kann unter Umständen den Fugen Schaden zufügen.

Imprägnierung – für Feinsteinzeug-Platten wichtig?

Manche Oberflächen profitieren von einer Imprägnierung – bei Naturstein zum Beispiel wirkt das Imprägnieren schmutzabweisend, da sich die Schutzimprägnierung wie ein unsichtbarer Film über die Oberflächen legt und Flüssigkeiten einfach abperlen lässt. Bei Feinsteinzeug-Platten ist dieser Zusatzschutz unnötig. Durch Struktur und Bearbeitung kann in glasierte und unglasierte Oberflächen von Feinsteinzeug kein Wasser eindringen – Flecken im Material können im Grunde gar nicht entstehen.

Foto der Redaktionsmitarbeiterin Maitreya Dittmers
Autorin:
Maitreya Dittmers
ist im Online-Redaktionsteam von jonastone. Sie informiert über aktuelle Wohntrends, spannendes Hintergrund-Wissen, attraktive Looks mit Fliesen und Platten und hält Sie auf den sozialen Netzwerken über jonastone-News auf dem Laufenden.