Kissen auf Fliesenboden Travertin Natura

Travertinfliesen Natura

seidenmatt geschliffen
43,20 €/m²
12% sparen
49,19 €/m²
Format: 40×80×1,2cm
  • Artikel-Nr. NFTRNA02032
  • Kistengewicht 0,72 t
  • Aktuelles Gewicht / 0,030 t
  • Menge je Kiste: 24,00
  • Mindestmenge: 15,00
  • 1 - 2 Wochen* bis 130,24 m² (ab Lager)
  • 7 - 8 Wochen bis 298,24 m²
  • 9 - 10 Wochen beliebige m² (ab Werk)
  • 13 - 14 Wochen bis 466,24 m²
Versandkostenfrei ab 2000 € ansonsten 99 € Versandpauschale.
Alle Infos zur Lieferung *(Express 2–3 T. möglich!)

Parkett-Optik im Großformat

Mit Travertin verbindet man nicht nur Entspannung und ein mediterranes Lebensgefühl, sondern auch Eleganz. Dies trifft besonders auf die Travertinfliesen Natura zu. Die Besonderheit dieses Travertins liegt in seiner harmonischen und weichen „Bänderung“, die an alte Holzdielen erinnert. Zusammen mit seiner warmen Farbgebung im Beige-Bereich holen Sie sich mit diesem Naturstein einen absoluten Blickfang ins Haus, der edel wirkt ohne überkandidelt zu erscheinen und gleichzeitig eine entspannende Lässigkeit ausstrahlt.

Moderner Blickfang aus Travertin

Die Fliesen sind im modernen Großformat 40x80 cm erhältlich. Dadurch entstehen weniger Fugen und die Maserung in Parkett-Optik kommt besonders ausdrucksstark zur Geltung. Abgerundet wird das Aussehen der Travertinfliesen durch die edle, seidenmatt geschliffene Oberfläche.

Der Travertin Natura passt sehr gut zu einem modernen Wohnambiente oder auch zu einem hochwertigen Landhausstil.

Tipp: Travertin Natura für außen: Die beliebten Travertinplatten gibt es ebenfalls in seidenmatter Bearbeitung auch für die Gestaltung des Außenbereichs.

Travertin Natura ist zum Leben da

Mit seinem unverwechselbaren Aussehen zaubert dieser Travertin ein charmantes Ambiente in Ihr Zuhause, das die Entspannung nach Feierabend leicht macht. Sie werden sich ganz bestimmt mehr als einmal dabei ertappen, den Natursteinboden Ihrem gewohnten Sofa vorzuziehen.

Travertinfliesen Natura richtig verlegt

Die Fliesen werden fachgerecht mit dem Buttering-Floating-Verfahren im Dünnbett verlegt. In unserem Magazin können Sie Schritt für Schritt nachlesen, wie das funktioniert. Vergessen Sie nicht, die Fliesenrückseite vorab mit einer Spachtel glatt abzuziehen, um die Travertinporen auch von unten zu verfüllen. So können spätere Beschädigungen an den Fliesen vermieden werden.

Praktisch: In unserem Warenkorb wird Ihnen automatisch die richtige Menge an Verlegematerial und -zubehör angezeigt!

Eigenschaften

Maßhaltigkeit
Geringe Maßtoleranzen (bis zu +-1,5 mm (L,B,D))
Fußbodenheizung
Geeignet
Verwendung im Haus
Küche, Bad / Nassbereich, Keller, Wandverkleidung, Sonstiger Wohnbereich, Haustiergeeignet, Wintergarten
Zubehörprodukte
Lieferbar
Sortierung
Oberfläche mit holzähnlicher Maserung. Harmonische und gleichzeitig charaktervolle Gesamtoptik.
Herkunft
Türkei
Verlegen Sie mit dem Visualizer diesen Stein virtuell zuhause!
Levent Ungan
Kundenberatung und Service
Levent_freigestellt_quadratisch

Verlegung von Travertinfliesen Natura

Verlegung im Dünnbett

Grafik der Verlegetechnik für den Innenbereich
1. Grundierung auftragen

Die Grundierung wird auf den Estrich aufgetragen und verbessert die Haftung des Natursteinklebers auf dem Untergrund. Prüfen Sie vor dem Auftragen, dass der Estrich trocken und sauber ist.

Mehr Informationen zur Grundierung und eine ausführliche Anleitung finden Sie im jonastone-Magazin oder im Video-Tutorial.

2. Fliesenkleber auftragen

Dieses Produkt wird im Dünnbett verlegt.

Mischen Sie den Fliesenkleber gemäß Anleitung an und tragen Sie ihn gleichmäßig mit einer 10er-Zahntraufel auf den Untergrund auf. Um eine zu schnelle Antrocknung des Klebers zu verhindern, tragen Sie ihn nur auf den Teilbereich des Bodens auf, der unmittelbar danach mit Fliesen belegt wird. Im Idealfall wird der Kleber immer nur in eine Richtung aufgetragen um spätere Luftblasen unter den Fliesen zu verhindern.

3. Bodenfliesen verkleben

Beginnen Sie in einer Ecke mit der Fliesenverlegung. Bestreichen Sie  die Rückseite der Fliese, um eine bessere Haftung auf dem Untergrund zu erreichen (Buttering-Floating-Verfahren).  Tragen Sie mit einer  Zahntraufel (6er-Zahnung) den Kleber parallel zum Kleber auf dem Boden auf. Die Kleberschichten greifen so optimal ineinander und verhindern Luftblasen unter den Fliesen.Fliese vorsichtig auf den aufgekämmten Kleber auflegen und leicht andrücken. Wiederholen Sie dies mit weiteren Fliesen.

Für gleichmäßige Abstände zwischen den Fliesen  bei rechteckigen Formaten sogenannte Fugenkreuze als Abstandshalter verwenden. Wenn Sie das Produkt im römischen Verband verlegen, wird statt Fugenkreuzen das sogenannte "händische Vermitteln der Fliesen" angewandt.

Häufig müssen Fliesen, die am Rand der Verlegefläche verlegt werden, zugeschnitten werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

4. Sockelleisten anbringen

Die Sockelleisten können angebracht werden, sobald der Kleber trocken und die Fläche wieder begehbar ist.

Schneiden Sie zunächst den Randdämmstreifen knapp überhalb der Fliesen ab. Bestreichen Sie die Rückseite der Sockelleiste dünn mit Fliesenkleber und drücken Sie diese danach an die Wand. Auch hier helfen Fugenkreuze für gleichmäßige Abstände.

5. Fliesen reinigen

Um die Fliesen und Sockelleisten für die nächsten Schritte optimal vorzubereiten, sollten sie nun von überschüssigen Kleberresten und sonstigen Verschmutzungen gereinigt werden. Verwenden Sie dazu einen Grundreiniger.

6. Imprägnierung auftragen

Die Imprägnierung ist farblos und schützt Ihren Stein vor Verschmutzung.

Tragen Sie die Imprägnierung gleichmäßig und satt mittels einer fusselfreien Farbrolle oder einer Pumpsprühflasche auf. Wir empfehlen die Imprägnierung der Fläche bereits VOR dem Verfugen. Damit erleichtern Sie sich die spätere Grundreinigung der Gesamtfläche nach der Verfugung (Schritt 7). Mehr dazu im Verlege-Tutorial "Imprägnieren und verfugen".

7. Bodenfliesen verfugen

Mischen Sie zunächst das Fugenmaterial gemäß der Anleitung an.

Das Fugenmaterial wird mittels einer Gummitraufel/Glättkelle diagonal zum Fugenraster über die komplette Verlegefläche aufgetragen. So stellen Sie sicher, dass die Fugen und die offenen Poren gleichmäßig gefüllt werden. Ist das Fugenmaterial etwas angetrocknet, wird überschüssiges Material mit einem Schwammbrett abgewaschen.

8. Rand-/Dehnungsfugen abdichten

Rand und Dehnungsfugen werden im Gegensatz zu den Fliesen nicht fest, sondern elastisch mit Silikon verfugt. So bleiben sie flexibel und können evtl. Bewegungen des Gebäudes ausgleichen und Rissbildungen im Boden verhindern.

Tragen Sie das Silikon mit einer Silikonspritze gleichmäßig auf und ziehen Sie die verschlossene Fuge mit einem Fugenglätter nach, um ein einheitliches Fugenbild zu erhalten.

9. Bodenfliesen grundreinigen

Nachdem das Fugenmaterial vollständig getrocknet ist, erfolgt die finale Grundreinigung der Gesamtfläche.

Verwenden Sie hierzu erneut den mild-alkalischen Grundreiniger aus Schritt 5. Entfernen Sie mit kreisenden Bewegungen eingetrocknete Rückstände. Mit frischem Wasser beseitigen Sie anschließend alle übrigen Verschmutzungen.

 

 

Reinigung und Pflege von Travertinfliesen

Travertinfliesen sind pflegeleicht und robust. Bei der Reinigung von Travertin gibt es nur wenig zu beachten.

Alltagspflege ganz einfach

So bleiben Ihre Travertinfliesen sauber und gepflegt: Kehren Sie den Boden ab oder wischen Sie ihn mit Wasser, verwenden Sie hin und wieder eine Wischpflege für Naturstein oder einen milden Reiniger. 

Schützt zusätzlich: Imprägnierung

Wir empfehlen, die Travertinfliesen zu imprägnieren. So hat der Boden einen Extraschutz  – die Imprägnierung lässt Flüssigkeiten einfach an der Oberfläche abperlen. 

Was tun bei Flecken?

Kalkflecken und ähnliche Verschmutzungen sind kein Grund zur Sorge. Für alle Arten von Flecken gibt es Reiniger, die speziell darauf abgestimmt sind.

Übrigens: Im Warenkorb werden Ihnen die passenden Pflegeprodukte für Ihre Travertinfliesen angezeigt, genau zu der Fliesenmenge, die sie ausgewählt haben.