Gartenweg aus grauen Granitplatten mit Rasen und Büschen daneben

Terrassenplatten in Natursteinoptik

Platten in Natursteinoptik: authentisch und modern

Steinböden zaubern eine zeitlose natürliche Atmosphäre auf jede Terrasse. Terrassenplatten in Natursteinoptik geben diesem Klassiker einen modernen Touch und passen hervorragend zu trendigen Outdoor-Möbeln.

Sie sind besonders robust, frostfest und rutschfest und begeistern mit einer Vielzahl von Naturstein-Looks, die kaum vom Original zu unterscheiden sind. 

Überzeugen Sie sich selbst von der Vielseitigkeit keramischen Materials und entdecken Sie jetzt unsere große Auswahl an Steinoptik Platten.

Alle Tipps und Hintergrundinfos zum Thema Terrassenplatten in Natursteinoptik!

Ein gutes Gefühl auf Schritt und Tritt! Unsere Feinsteinzeug-Platten in Natursteinoptik vereinen das Beste aus zwei Welten: die faszinierende Optik von Naturstein und die Vorzüge keramischen Materials. Hier trifft Vielfalt auf praktische Eigenschaften wie Rutschfestigkeit, Pflegeleichtigkeit und Frostsicherheit.

Erleben Sie den Trend Natursteinoptik! Der zeitlose Naturstein-Look in Kombination mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Oberflächenstrukturen und Gestaltungsmöglichkeiten begeistert Bauherren und DIY-Heimwerker zugleich.

Neugierig geworden? Sie möchten mehr zu Pflege, Verlegung, Design und Herstellung von Terrassenplatten aus Feinsteinzeug erfahren? Auf dieser Seite beantworten wir alle Fragen! 

Wir beantworten die 9 wichtigsten Fragen zum Thema Natursteinoptik-Platten:

 

  1. Was sind die Top-Eigenschaften von Terrassenplatten in Natursteinoptik?
  2. Welche Möglichkeiten der Terrassengestaltung gibt es mit Natursteinoptik-Platten?
  3. Woran erkenne ich gutes Feinsteinzeug?
  4. Wie pflege ich Feinsteinzeug-Platten?
  5. Wie verlege ich Steinoptik Platten?
  6. Wie entstehen Terrassenplatten in Natursteinoptik?
  7. Was bedeutet "rektifiziert"?
  8. Was bedeutet "glasiert" und "unglasiert"?
  9. Welche Formate gibt es für Terrassenplatten in Natursteinoptik?

Was sind die Top-Eigenschaften von Feinsteinzeug-Platten in Natursteinoptik?

Terrassenplatten aus Feinsteinzeug sind besonders rutschfest, frostsicher, natürlich und robust.

1. Rutschfest

Regen, verschüttete Getränke und nasse Füße – alles kein Problem für Steinoptik-Platten. Wie alle Terrassenplatten aus Feinsteinzeug sind auch Platten in Natursteinoptik besonders rutschhemmend. Ein sicheres Gefühl bei jedem Schritt!

2. Frostfest

Terrassenböden sind vielen unterschiedlichen Witterungen wie Frost, Schnee oder Regen ausgesetzt. Feinsteinzeug-Platten geben Flüssigkeiten jedoch keine Chance in die Steinoberfläche einzudringen. Dank der besonders geringen Wasseraufnahme von unter 0,5% sind unsere Terrassenplatten in Natursteinoptik optimal für den Einsatz im Outdoor-Bereich geeignet!

3. Natürlich

Steinzeichnungen, Farben und Oberflächenmuster, die vom Original kaum noch zu unterscheiden sind? Neueste Herstellungsmethoden machen es möglich! Bei uns finden Sie eine große Auswahl besonders realistischer Steinoptiken von Travertinoptik bis zu Schieferoptik. Mehr Infos dazu auch in unserem Beitrag: Naturstein oder Steinoptik!

4. Robust

Feinsteinzeug begeistert durch seine besondere Widerstandsfähigkeit und Robustheit. Die extrem hohen Temperaturen während des Brennvorgangs härten das keramische Material, sodass selbst Kratzer und Abnutzungen den Platten nichts mehr anhaben können. Platten aus Steinoptik sind somit ideal für die Verlegung in allen Außenbereichen.

Welche Möglichkeiten der Terrassengestaltung gibt es mit Natursteinoptik-Platten?

Feinsteinzeug in Natursteinoptik bietet eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Outdoor-Bereich.

Mit Feinsteinzeug in Travertinoptik verwandeln Sie Ihre Terrasse in eine mediterrane Oase. Platten in Blausteinoptik und Kalksteinoptik geben Ihrem Outdoorbereich einen edlen Look. Looks wie Schieferoptik wirken modern und lassen sich hervorragend mit trendy Möbeln und minimalistischen Designs kombinieren.

Woran erkenne ich gutes Feinsteinzeug?

Qualitativ hochwertiges Feinsteinzeug erkennen Sie am Herstellungsprozess, an der Oberflächenverarbeitung und der Optik.

Feinsteinzeug-Platten von guter Qualität sind rektifiziert und dadurch besonders maßhaltig. Dies ermöglicht eine enge Verlegung der Platten, wodurch die Vorzüge der Steinoptik hervorgebracht werden.

Ein weiteres Kriterium für hochwertiges Feinsteinzeug ist die Anzahl der unterschiedlichen Oberflächendekore. Diese „Stempel“, auch „Gesichter“ genannt, werden während des Brennvorgangs in die Steinoberfläche gepresst.

Faustregel: Mehr Stempel = abwechslungsreichere und realistischere Oberfläche.

Es gibt jedoch Ausnahmen: Besonders gut gescannte Designs erreichen auch oft mit weniger Gesichtern einen sehr authentischen und harmonischen Look.

Schon gewusst?

Unsere Feinsteinzeug-Platten werden mit großer Sorgfalt selektiert - dabei achten wir auf hochwertige Qualität und eine besondere authentische Optik, die von Natursteinplatten kaum zu unterscheiden ist.

Wie pflege ich Feinsteinzeug-Platten?

Feinsteinzeug pflegen Sie ganz einfach mit etwas Wasser und Reiniger.

Ausführliche Tipps, Tricks und weitere Infos zum Thema Terrassenplatten aus Feinsteinzeug reinigen finden Sie in unserem Magazin.

Wie verlege ich Steinoptik Platten?

Für Terrassenplatten in Natursteinoptik empfehlen wir die teilgebundene Verlegung.

Bei dieser Verlegeart werden die Terrassenplatten auf einen Unterbau aus Schotter und Edelsplitt gelegt und mit einer wasserdurchlässigen Fuge, der Drainfuge, versehen. Das Gesamtbild wirkt gepflegt und harmonisch und die Platten liegen besonders fest im Splittbett und bewegen sich nicht. Die ideale Kombination aus loser und gebundener Verlegung.

Wie die teilgebundene Verlegung genau funktioniert und wie Sie Terrassenplatten aus Feinsteinzeug verlegen, beschreiben wir in unserem Magazinbeitrag. Hier finden Sie auch alles über passendes Zubehör und Werkzeug, DIY-Tipps für Heimwerker bis hin zu verschiedenen Verlegemustern.

Kann man auch Fliesen in Natursteinoptik außen verlegen? Grundsätzlich ja, da sie ebenfalls robust und frostfest sind, dennoch raten wir eher zu den etwas dickeren Terrassenplatten in Natursteinoptik für den Outdoor-Bereich.

Wie entstehen Terrassenplatten in Natursteinoptik?

Feinsteinzeugplatten werden aus einer Mischung von keramischen Rohstoffen hergestellt – darunter Quarz, Ton und Feldspat. Diese Rohstoffe werden bei hohen Temperaturen zusammengepresst, gebrannt und im zweiten Schritt rektifiziert.

Mit sogenannten Stempeln werden Strukturen und Steinzeichnungen auf die Oberfläche glasierter Feinsteinzeug-Platten gepresst. Bei unglasiertem Feinsteinzeug werden schon vor dem Brand lösliche Salze oder gefärbtes Keramikpulver beigemischt, um die Strukturen zu erzeugen.

Unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten

Bei der Gestaltung der Feinsteinzeug-Platten sind der Fantasie und den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Authentische und täuschend echte Natursteinoptiken lassen sich dank modernster Scan-Verfahren spielend umsetzen. So lassen sich auch verschiedenste Steinelemente und Strukturen in einer Optik vereinen.

Auch sogenannte Fantasy-Optiken liegen im Trend – Feinsteinzeug mit Oberflächenstrukturen, die es in der Natur nicht gibt.

Graues Icon mit Ausrufezeichen

Info: Was bedeutet „rektifiziert“?

Als „Rektifizierung“ bezeichnet man eine exakte Kantenverarbeitung. „Rektifizierte“ Terrassenplatten haben besonders gerade Kanten mit Winkeln von exakt 90° und lassen sich daher mit engen Fugen verlegen. Dadurch wirken sie sehr modern und elegant.

Alle wichtigen Infos sowie Hintergrundwissen zu rektifizierten Terrassenplatten können Sie auch in unserem Magazin nachlesen.

Graues Icon mit Ausrufezeichen

Was bedeutet „glasiert“ und „unglasiert“?

„Glasiert“ und „unglasiert“ bezeichnet die Oberflächenbearbeitung von Feinsteinzeug.

Glasierte Terrassenplatten bestehen aus zwei Schichten – dem sogenannten „Scherben“ und einer Schicht flüssigem Glas. Die im zweiten Schritt aufgebrachte Glasurmischung kann mit Mineralien vermischt werden – dadurch entstehen vielfältige Muster, Farben und Strukturen auf der Oberfläche der Platten.

Unglasierte Terrassenplatten hingegen sind komplett durchgefärbt. Die Farbe der Steine stammt von mineralischen Tonablagerungen im keramischen Material.

Was ist besser?

Ob glasierte oder unglasierte Terrassenplatten aus Feinsteinzeug, es ist eine Frage des Geschmacks und des gewünschten Looks, denn beide Feinsteinzeugarten sind sehr pflegeleicht, robust und rutschfest.

Terrassenplatten in Kalksteinoptik Bluestone Bali mit roter Couch auf der Terrasse
Moderne Outdoor-Gestaltung mit Feinsteinzeug

Welche Formate gibt es für Terrassenplatten in Natursteinoptik?

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an exklusiven Formaten für Feinsteinzeug-Platten – von rechteckigen Formaten wie 30x60cm und 45x90cm, über quadratische Formate wie 60x60cm und 75x75cm, bis hin zu Großformaten wie 60x120cm und 100x100cm.

Warum sind XXL-Platten so beliebt und trendy?

Große Platten im XXL-Format bringen die Steinstruktur sehr gut hervor, lassen die Terrasse weitläufiger wirken und haben einen besonders eleganten Look.